Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Internationale Auszeichnung für VBV-Veranlagungs-Managerin

Michaela Attermeyer wurde von internationalen Experten aus der Vorsorgebranche zur „Pension Personality of the Year” in der Region Österreich, Deutschland & Schweiz gewählt. Markets | 05.02.2018 07:31 Uhr
Prok. Mag. Michaela Attermeyer, CPM / ©  VBV
Prok. Mag. Michaela Attermeyer, CPM / © VBV

Im Rahmen des „Institutional Investor Swiss, German & Austrian Summit“ wurde vor kurzem Mag. Michaela Attermeyer, CPM, zur „Pension Personality of the Year” der D-A-CH-Region gekürt. Michaela Attermeyer leitet den Bereich Veranlagung bei der VBV-Pensionskasse AG, dem langjährigen Marktführer bei den heimischen Pensionskassen. 

„Ich gratuliere Michaela Attermeyer zu dieser internationalen Auszeichnung. Sie war in den letzten Jahren maßgeblich am Erfolg unserer überdurchschnittlich guten Veranlagungsergebnisse beteiligt“, erklärt Mag. Günther Schiendl, für Veranlagung zuständiges Mitglied des Vorstandes der VBV-Pensionskasse. „Diese Auszeichnung durch eine internationale peer group bestehend aus den Kollegen führender Pensionsfonds zeigt, dass Attermeyer zu den besten und gefragtesten Persönlichkeiten im europäischen Altersvorsorge- und Pensionskassengeschäft zählt und konsequent mit Kompetenz, Innovationskraft und Engagement überzeugt hat. Zudem hat sie unser Kerninvestment – den VBV Passive World Equities Fonds – vollständig auf „Low Carbon“ umgestellt. Damit konnten wir in der VBV-Pensionskasse die CO2-Intensität unseres Portfolios um rund 100.000 Tonnen CO2 pro Jahr reduzieren. Michaela Attermeyer trägt mit ihren innovativen Veranlagungsstrategien und aktiven Maßnahmen entscheidend zu Klimaschutz und guter Governance bei. Wir sind stolz darauf, sie bei uns zu haben.“

Prok. Mag. Michaela Attermeyer CPM (51) verantwortet seit 2006 ist den Bereich Veranlagung der VBV-Pensionskasse AG. Nach ihrem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien war sie in einer der Vorgängergesellschaften der nunmehrigen VBV-Pensionskasse, zunächst als Mitarbeiterin in der Kundenberatung, später als Leiterin des Vertriebs tätig. Bereits 1998 wechselte sie ins Investment-Controlling und übernahm ab 2000 die Funktion der Bereichsleitung Veranlagung. 2005 leitete sie übergangsweise den Bereich Veranlagungsrisikomanagement der nunmehrigen VBV-Pensionskasse, bevor sie 2006 zur Bereichsleiterin Veranlagung der VBV-Pensionskasse bestellt wurde. Seit 2013 ist sie auch Geschäftsführerin der VBV-Asset Service GmbH.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Michaela Attermeyer ist eine ausgewiesene Spezialistin in Sachen Asset-Liability-Management, innovativer Veranlagung und Weiterentwicklung der Systeme, Strukturen und Prozesse. Ihr aktuelles Augenmerk liegt auf innovativen ESG- und Nachhaltigkeitsstrategien. Als Mitglied in den Investment Advisory Boards mehrerer nationaler und internationaler Immobilienfonds-und -gesellschaften wirkt sie maßgeblich an deren Strategie mit, insbesondere auch an deren Strategien im Bereich Umwelt, Soziales und Governance (ESG). 

VBV-Ziel: Langfristig erfolgreich veranlagen und zum Klimaschutz beitragen

Die VBV-Pensionskasse ist die erste heimische Pensionskasse, die ihren CO2-Fußabdruck systematisch misst und veröffentlicht. Sie hat auch als eines der ersten österreichischen Unternehmen den „PRI Montreal Pledge“ unterzeichnet. Dieses Abkommen versucht höhere Transparenz beim CO2-Fußabdruck von Aktien- und Anleihen-Portfolios zu schaffen und will langfristig auch zu dessen Verringerung beitragen. Das Engagement der VBV-Pensionskasse, ihre Standards im Bereich Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung (Environment, Social, Governance, kurz ESG) zu verbessern, wurde 2017 mit dem Österreichischen Umweltzeichen gewürdigt. Die VBV hat sich für die nächsten Jahre eine weitere Reduktion ihres CO2-Fußabdruckes als Ziel gesetzt.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 28.02.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com