Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die US-Rhetorik dürfte noch schlimmer werden

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, mit einem Kommentar zur wirtschaftlichen Entwicklung unter dem Eindruck der aktuellen politischen Lage in den USA: Barings | 16.07.2020 16:56 Uhr
© Photo by Steve Harvey on Unsplash
© Photo by Steve Harvey on Unsplash

„Die Nachrichten über die Beziehungen zwischen den USA und China mögen so aussehen, als würden sie sich täglich verschlechtern, aber der breitere Rahmen könnte sich tatsächlich stabilisieren. Die Ankündigung von Präsident Trump, den Status Hongkongs diese Woche auszusetzen, war angesichts der wachsenden antichinesischen Stimmung im Kongress fast unvermeidlich. Hingegen ist das sich auflösende "Phase Eins"-Handelsabkommen mehr ein Opfer der globalen Rezession als alles andere, da selbst ein sich erholendes China nicht all die US-Exporte abnehmen könnte, die es im Januar zu kaufen versprochen hatte. Vorerst dürfte die Rhetorik aber noch schlimmer werden, wenn sich der US-Wahlkampf aufheizt. Eine Biden-Administration wird zumeist die gleichen Ziele verfolgen, auch wenn ihr Ton und ihre Taktik anders ausfallen mögen. Peking wird vorerst jede Eskalation vermeiden wollen, um zu sehen, wie die Lage nach November aussehen könnte.

Wenn die Wahl selbst in Sicht kommt und das Biden-Team detailliertere Vorschläge unterbreitet, werden Investoren beginnen, die potenziellen Kosten zusätzlicher Steuern und Vorschriften auszurechnen. Und sie werden auch beginnen, die Wahrscheinlichkeit abzuwägen, ob die Vorschläge den Kongress passieren können, sofern die Republikaner die Kontrolle über den Senat behalten.

Vorerst jedoch bleiben China und die US-Wahlen nur Hintergrundmusik für die Märkte, die sich immer noch überwiegend auf Nachrichten über die Verbreitung des COVID-19 und die Entwicklung der Sterblichkeitsraten, neue Maßnahmen zur Ausweitung der steuerlichen Unterstützung – insbesondere in Washington und Brüssel – sowie Fortschritte bei der Wiedereröffnung von Geschäften und Restaurants und insbesondere auch der Schulen konzentrieren.“

Über Christopher Smart, PhD CFA, Chief Global Strategist & Head of the Barings Investment Institute
Christopher Smart war Senior Fellow am Carnegie Endowment for International Peace und am Mossavar-Rahmani Center for Business and Government der Harvard Kennedy School; von 2013 bis 2015 war er als Sonderassistent des Präsidenten beim Nationalen Wirtschaftsrat und beim Nationalen Sicherheitsrat tätig, wo er als Hauptberater für Handel, Investitionen und eine breite Palette von globalen Wirtschaftsfragen fungierte. Christopher Smart war zudem vier Jahre als stellvertretender Assistent des Finanzministeriums tätig. In dieser Funktion leitete er die Reaktion auf die europäische Finanzkrise und konzipierte das Engagement der USA in der Finanzpolitik in Europa, Russland und Zentralasien.
 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Innovation schafft neue Anlagechancen

Mobilität ist ein Wachstumstreiber und die technischen Fortschritte in den vier Schwerpunktthemen autonome Fahrzeuge, Konnektivität, Fahrgemeinschaften und Elektrifizierung bieten Investmentmöglichkeiten.

Diese Bereiche haben Potenzial
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com