Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fidelity Marktkommentar: Staatsanleihen als sicherer Hafen

Während geopolitische Risiken neu entflammen, lassen Staatsanleihen ihr Merkmal als sichere Häfen wiedererkennen. Andrea Iannelli, Investment Director bei Fidelity International, analysiert den mittelfristigen Ausblick auf Staatsanleihen mit Fokus auf die Eurozone und USA. Fidelity International | 20.04.2018 09:56 Uhr
Andrea Iannelli, Investment Director Fixed Income, Fidelity International / ©  Fidelity International
Andrea Iannelli, Investment Director Fixed Income, Fidelity International / © Fidelity International

„Trotz einer volatilen Entwicklung schlossen währungsgesicherte, globale Staatsanleihen das erste Quartal positiv ab. Dabei wurden sie durch eine starke Entwicklung der Anleihen der Peripherie-Länder in der Eurozone gestützt. Für die Zukunft empfehlen wir im Wesentlichen eine neutrale bis leicht positive Haltung in Bezug auf die Duration, da die Renditen beschränkt bleiben. Wichtig ist, dass Staatsanleihen – angesichts der wieder entfachten geopolitischen Risiken – in den letzten Wochen ihren Wert als qualitativer Zufluchtsort wiederentdeckt haben. Wir erwarten, dass die Duration weiterhin ein brauchbares Instrument zu Diversifikation ist.“

Eurozone 

„In der Eurozone haben sich deutsche Bundesanleihen in den letzten Wochen stark erholt, während ökonomische Umfragedaten die Erwartungen enttäuscht haben. Die Märkte haben sich an den Umstand gewöhnt, dass die EZB ihre lockere Geldpolitik nur langsam zurückfährt. Die aktuelle Abflachung der Kurven (2yr-10yr spreads) ließ den Wert der Euro-Duration erodieren (Fidelity hat deshalb die Übergewichtung reduziert), aber der Markt bleibt gegenüber anderen infolge seiner relativ steilen Renditekurve attraktiv. 

Durch eine erhöhte Nachfrage europäischer Banken, einer relativ optimistischen Nachrichtenlage sowie einer untergewichteten Positionierung haben sich Staatsanleihen der Peripherie-Länder in den letzten Monaten positiv entwickelt. Italien bietet einen optisch ansprechenden Spread in Relation zu Spanien, obwohl es unwahrscheinlich ist, dass sich diese Situation aufgrund fehlender positiver politischer Katalysatoren normalisieren wird. Mit niedrigen Spreads und vielen, bereits eingepreisten, guten Nachrichten stufen wir die Anleihen der Peripherie-Länder neutral ein.“ 

USA 

„In den USA mühten sich die Renditen der 10jährigen-Staatsanleihen auf über 2,8 %, während diese im Spannungsfeld zwischen globalen und zyklischen Kräften stehen. Mit einem angepeilten Wert von 3 %, einer sich normalisierenden Politik und einer strafferen Inflation pushen zyklische Einflussfaktoren die Renditen in die Höhe. 

Vor diesem Hintergrund wird die FED weiterhin Zinsen anheben, solange die Finanzmarktsituation dazu geeignet ist, und sie wird die Märkte nicht mit einer strengen Zinspolitik überraschen. Kürzliche Schwächen auf den Aktienmärkten sowie eine Ausweitung der Libor-OIS Spreads sind zaghafte Anzeichen für verschärfte Marktbedingungen. Wir erwarten, dass die Risiken zugunsten einer langsameren Straffung der Zinspolitik verzerrt dargestellt werden, während sich die Wirtschaft verlangsamt und sich die Unternehmensbilanzen in 2018 schneller normalisieren. Insgesamt rechnen wir damit, dass sich die Renditen auf US-Staatsanleihen für das restliche Jahr 2018 in einer engen Spanne bewegen werden; mit einer Tendenz zu niedrigeren Renditen.“ 

Tipp: Weitere Fidelity-Expertenbeiträge finden interessierte Leser hier.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com