Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Comgest Monde feiert 30 Jahre Track-Record

Comgest | 23.12.2021 07:00 Uhr

Richard Mercado und Laure Négiar sind Teil des Anlage-Teams bei Comgest


Seit 1991: Nettorendite von +10,1 Prozent p.a.

Comgest feiert das 30-jährige Jubiläum ihres globalen Aktienfonds Comgest Monde: In seiner Morningstar-Vergleichsgruppe weist der Comgest Monde (ISIN: FR0000284689) über die letzten drei Jahrzehnte die niedrigste Volatilität auf. In Zeiten von Marktturbulenzen und politischen Unsicherheiten bot sein Qualitätswachstumsansatz einen wertvollen Schutz vor Abwärtsbewegungen. So hatte der Fonds zuletzt während des pandemiebedingten Marktrückgangs im Frühjahr 2020 rund 29 Prozent weniger Performance-Einbußen zu verzeichnen, als der MSCI AC World Index. Demgegenüber konnte der 1991 aufgelegte Fonds in den vergangenen Jahrzehnten eine annualisierte Nettorendite von 10,1 Prozent erzielen und damit seinen Vergleichsindex um 3 Prozent übertreffen.

Investmentphilosophie mit Fokus auf Qualitätswachstum führte bislang zu deutlich reduzierter Volatilität

Die beständigen Erträge des Comgest Monde, trotz der hohen Marktvolatilität in den letzten 30 Jahren, sind nach Überzeugung von Comgest auf die disziplinierte Anwendung des eigenen Anlagestils für Qualitätswachstum zurückzuführen. So lag die Volatilität des Fonds in den letzten drei Jahren rund 20 Prozent unter der des MSCI AC World Index. Der Research-gestützte Bottom-up-Ansatz von Comgest bei der Aktienauswahl, der auch Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) einbezieht, zielt darauf ab, attraktive Qualitätsunternehmen zu identifizieren und gleichzeitig potenzielle langfristige Risiken zu vermeiden. Ziel ist der Aufbau eines konzentrierten Portfolios, unabhängig von Indizes, Ländern oder Sektoren, das langfristig ein zweistelliges Wachstum des Gewinns pro Aktie (Earnings per share, EPS) ermöglicht. 

49 Analysten und Portfoliomanagern aus 16 Nationen stehen hinter der Erfolgsstrategie

Der Fonds wird von einem sehr erfahrenen und vielseitigen Investmentteam verwaltet, zu dem Laure Négiar (Frankreich/USA), die den Fonds seit 2013 mit leitet, sowie Zak Smerczak (Südafrika), Richard Mercado (Australien) und Alexandre Narboni (Frankreich) gehören. Die Analysten Frédéric Yoboué (Frankreich) und Kira Huppertz (Deutschland) verstärken das Team seit Anfang 2021. Das Team stützt sich auf die Erfahrungen und Ideen der vier regionalen Anlageteams von Comgest, die jeweils die Aktienstrategien von Comgest in den USA, den Schwellenländern, Japan und Europa verwalten. Die Diversität des globalen Teams spiegelt die Vielfalt des gesamten Anlageteams von Comgest wider, das aus 49 Analysten und Portfoliomanagern aus 16 Nationen besteht, wovon wiederum 30 Prozent Frauen sind – fast das Dreifache des gegenwärtigen Branchendurchschnitts.  

Gegen den Mainstream: Knapp 40 Prozent der Outperformance dank Japan-Positionen

Um langfristig Alpha zu schaffen, nutzt das Anlageteam immer wieder auch Missverständnisse und Irrtümer der Marktteilnehmer über einzelne Märkte und Unternehmen aus. Richard Mercado, Portfoliomanager des Comgest Monde Fonds, hierzu: „Ein Beispiel für ein Missverständnis ist, dass Japan eine deflationäre Ex-Wachstums-Wirtschaft hat, die für Wachstumsinvestoren wenig attraktiv ist. Dennoch stammten in den letzten zehn Jahren fast 40 Prozent des Alpha unseres Fonds aus dem 'Land der aufgehenden Sonne'.“ 

„Auch bei der Auswahl von Technologie- und Internetaktien sind wir auf ein verbreitetes Missverständnis gestoßen: die Regulierung. Die Aussicht auf eine stärkere Regulierung wird von den Anlegern überwiegend als negativ empfunden. Unserer Ansicht nach kann die Regulierung jedoch auch positiv sein und die Wettbewerbsvorteile einiger Unternehmen über längere Zeiträume hinweg schützen. Für kleinere Unternehmen kann es zum Beispiel unerschwinglich sein, mit erhöhten Kosten für die Einhaltung von Vorschriften zu arbeiten, wie zum Beispiel im Zusammenhang mit der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union, während größere Unternehmen wie Alphabet diese Kosten auffangen können“, so Mercado. In den letzten zehn Jahren profitierte der Comgest Monde von Technologie- und Internettiteln, die mehr als 40 Prozent zu seiner Alpha-Generierung beigetragen haben. 

„In den letzten 30 Jahren war unsere langfristige Anlagedisziplin bei Qualitätswachstum der Schlüssel zum Erfolg auf dem globalen Aktienmarkt. Die Aktienauswahl war die wichtigste und zuverlässigste Quelle, um Alpha für unsere Kunden zu erzielen. Auch die ESG-Analyse und -Integration haben sich als unschätzbare Ergänzung unseres Anlageprozesses erwiesen und unser Gespür für die Vermeidung langfristiger Risiken geschärft. So konnte die Downside-Capture des Comgest Monde seit 1991 mit durchschnittlich 62 Prozent konstant niedrig gehalten werden. Das hat zu einer jährlichen Outperformance von 3 Prozent und der geringsten Volatilität im Wettbewerbsvergleich geführt“, betont Laure Négiar. 

Weitere Informationen über den Comgest Monde, einschließlich der Verkaufsunterlagen und des aktuellen Factsheets, finden Sie unter www.comgest.com.    

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Quelle: Comgest / FactSet-Finanzdaten und -Analysen, sofern nicht anders angegeben. Berechnung in EUR. Der Index wird nur zu Vergleichszwecken herangezogen und der Fonds versucht nicht, den Index nachzubilden. Die Performancezahlen werden nach Abzug von Anlageverwaltungsgebühren, Verwaltungsgebühren und allen anderen Gebühren mit Ausnahme der Verkaufsgebühren berechnet. Würden die Verkaufsgebühren berücksichtigt, hätten sie einen negativen Einfluss auf die Wertentwicklung. Fonds- und Indexdaten beziehen sich auf den 30. November 2021, sofern nicht anders angegeben. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com