Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Union Investment legt Fonds für Nachranganleihen auf

Union Investment hat mit dem UniInstitutional Euro Subordinated Bonds erstmals einen Fonds für Nachranganleihen aufgelegt. Institutionelle Anleger können damit in Nachranganleihen von Finanzinstituten und Industrieunternehmen investieren. Union Investment | 27.05.2014 10:14 Uhr

Der Anlageschwerpunkt des global investierenden institutionellen Publikumsfonds (WKN: A1127A; ISIN: LU1063759929) liegt auf europäischen Titeln.

„Mit dem neuen Fonds können Anleger an interessanten Neuemissionen im Nachrangbereich teilhaben. Einzeltitelrisiken werden durch Investments in Papiere von mehr als 60 Emittenten verschiedener Branchen und Regionen reduziert“, sagte Fondsmanager Stefan Sauerschell anlässlich der Auflegung des UniInstitutional Euro Subordinated Bonds.

Nachranganleihen sind im derzeitigen Niedrigzinsumfeld besonders gefragt, da sie die Chance auf regelmäßige Ausschüttungen und einen Renditeaufschlag gegenüber erstrangigen Anleihen bieten. Der UniInstitutional Euro Subordinated Bonds investiert vorwiegend in klassische Nachranganleihen und hybrides Kernkapital von Banken. Steigende Kapitalquoten und eine höhere Liquidität sorgen für eine verbesserte Kreditqualität der Finanzinstitute. Zur Diversifikation des Fondsportfolios tragen Nachranganleihen von Versicherungen und Industrieunternehmen bei.

Im UniInstitutional Euro Subordinated Bonds beträgt das Durchschnittsrating aller Wertpapiere mindestens Investment Grade (BBB-). Währungsrisiken sind weitestgehend abgesichert. Über Nachranganleihen hinaus können weitere verzinsliche Wertpapiere wie Unternehmensanleihen oder Covered Bonds beigemischt werden. Der Anteil von Hochzinsanleihen am Portfolio darf maximal 20 Prozent betragen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Responsible Investing Report 2019

Verantwortungsbewusstes Investieren bildet den Kern unserer Anlageprinzipien. Unser RI Report erklärt die Philosophie hinter unserem Ansatz. Er zeigt, wie wir investieren und dafür sorgen, dass die uns anvertrauten Gelder wirklich etwas bewirken.

Lesen Sie unseren Bericht für 2019 Anzeige
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com