Carmignac | Energiewende: Jetzt handeln!

Carmignac | 20.06.2022 12:00 Uhr
© Foto Felix Mittermeier
© Foto Felix Mittermeier

Wirbelstürme, Dürren ... Angesichts heutiger Umweltprobleme wird mehr als deutlich, dass wir mittlerweile mit einem echten Klimanotstand konfrontiert sind. Zahlreiche wissenschaftliche Berichte, wie sie beispielsweise vom Weltklimarat (IPCC) veröffentlicht wurden, bestätigen, dass der Klimawandel zügig voranschreitet. Noch können wir handeln, um die Zukunft des Planeten und kommender Generationen zu sichern. Insbesondere im Bereich der Kapitalanlage bieten sich dabei Ansatzpunkte.

Beim Investieren empfiehlt es sich, flexibel zu bleiben und einen pragmatischen Ansatz zu verfolgen. Dies gilt umso mehr im Umgang mit den Herausforderungen des Klimawandels. Doch allein durch Anlagen in vorbildlich handelnden Unternehmen lassen sich die Treibhausgasemissionen nicht ausreichend reduzieren. Natürlich kommen wir nicht ohne die Akteure im Bereich erneuerbare Energien aus. Doch unser Engagement darf hier nicht haltmachen.

Es steht viel auf dem Spiel, da die Auswirkungen des Klimawandels schneller als erwartet zunehmen und überall auf der Welt zu Naturkatastrophen führen. So wurde beispielsweise Kanada im Juni 2021 von einer Hitzewelle mit Temperaturen von knapp 50 °C getroffen. Im neuesten Teil seines Sechsten Sachstandsberichts, der im April veröffentlicht wurde, zeigte der Weltklimarat  Lösungen für die Reduzierung der Treibhausgasemissionen auf. Noch ist es möglich, die Emissionen bis 2030 um 50% zu verringern, jedoch nur unter einer Bedingung: Wir müssen jetzt aktiv werden!

Angesichts dieser Situation haben wir bei Carmignac einen auf drei Schwerpunktbereichen basierenden Ansatz entwickelt, in dessen Rahmen wir sowohl in Unternehmen mit vorbildlichem Geschäftsmodell als auch in solche Unternehmen investieren, die unserer Einschätzung nach ein starkes positives Wirkungspotenzial aufweisen.

Wir investieren nicht nur in Anbieter grüner Energien, sondern auch in Akteure, die zentral für die Energiewende sind. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die zwar CO2 ausstoßen, jedoch durch die Umgestaltung ihrer Tätigkeit letztendlich eine äußerst bedeutsame Rolle bei der Dekarbonisierung der Wirtschaft spielen werden. Wir möchten eine echte Positivwirkung erzielen, indem wir diese wichtigen Akteure durch unser Engagement und unseren Dialog mit ihnen zur Reduzierung ihrer CO2-Emissionen motivieren. Darüber hinaus finanzieren wir Branchen, die innovative Lösungen mit einem indirekten Einfluss auf die Verringerung von CO2-Emissionen anbieten (Unternehmen im Bereich Gebäudeisolierung, Kreislaufwirtschaften usw.).

Verantwortliches Investieren – ein wesentlicher Faktor

Gegenwärtig zeigt sich, dass der Finanzsektor auf das Problem einer unzureichenden Finanzierung zur Bewältigung des Klimawandels reagiert und somit große Bedeutung für den ökologischen Wandel und die Energiewende besitzt. Beispielsweise beobachten wir innerhalb der Vermögensverwaltungsbranche bereits seit einigen Jahren eine Berücksichtigung nicht finanzbezogener Kriterien. Im Rahmen der Fundamentalanalyse werden diese Kriterien mittlerweile als ebenso wichtig betrachtet werden wie Finanzkennzahlen.

Obgleich Carmignac seit seiner Gründung Kriterien für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG-Kriterien) einbezieht, engagieren wir uns heute verstärkt im Rahmen unseres Dialogs mit Unternehmen, um sie zu nachhaltigeren Lösungen anzuregen. Unser Ziel besteht darin, am Ende einen positiven Beitrag für die Umwelt und die Gesellschaft zu leisten. Zu diesem Zweck haben wir eine besondere Politik des aktiven Dialogs mit für den Transformationsprozess wichtigen Akteuren entwickelt, die einen verbesserten und regelmäßigeren Austausch beinhaltet.

Unser Beitrag zur Energiewende

Energiewende: Handeln Sie jetzt!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.