Generali Investments Volkswirt: „Wir rechnen im Dezember mit einer Zinserhöhung um 50 Basispunkte"

Auf der letzten Sitzung hob der EZB-Rat (GC) seine Leitzinsen erwartungsgemäß um weitere 75 Basispunkte an. Zudem kündigte die EZB neue Maßnahmen an, um den Banken Anreize für eine frühere Rückzahlung von TLTRO-Beständen zu geben. Sie wird die TLTRO-III-Zinssätze an ungünstigere Konditionen (den Durchschnitt der geltenden Leitzinsen) koppeln und beschloss außerdem, die Verzinsung der Mindestreserven auf den Satz der EZB-Einlagefazilität zu senken. Martin Wolburg, Senior Volkswirt bei Generali Investments, erläutert diese Entscheidungen wie folgt: Generali Investments | 28.10.2022 19:56 Uhr
Martin Wolburg, Senior Volkswirt bei Generali Investments / © e-fundresearch / Generali Investments
Martin Wolburg, Senior Volkswirt bei Generali Investments / © e-fundresearch / Generali Investments

„Da die Inflation für einen längeren Zeitraum über dem Zielwert liegt, besteht der Hauptgrund für die Zinsanhebung darin, die Unterstützung der Nachfrage zu verringern und dem Risiko einer anhaltenden Verschiebung der Inflationserwartungen nach oben vorzubeugen.

Die EZB-Rat erklärte, dass er mit weiteren Zinserhöhungen rechnet, aber auch feststellt, dass er wesentliche Fortschritte bei der Rücknahme der geldpolitischen Akkommodation gemacht hat, während er seinen Meeting-by-Meeting-Ansatz für Zinsentscheidungen bekräftigt. Außerdem deutet die Erklärung nicht mehr auf weitere Zinserhöhungen in den nächsten Sitzungen hin.

Die Märkte reagierten mit einem starken Rückgang der Renditen und des Euros sowie einer Verengung der Spreads für Nicht-Kernanleihen des Euroraums, was wahrscheinlich auf die vorsichtigere Einschätzung der Zinsaussichten zurückzuführen ist.

Wir rechnen weiterhin mit einer Zinserhöhung um 50 Basispunkte im Dezember und weiteren 50 Basispunkten in Q1/2023. Wir gehen jedoch davon aus, dass sich die EZB zunehmend auf die quantitative Straffung konzentrieren wird, da Präsidentin Lagarde erklärte, dass auf der Dezembersitzung die wichtigsten Grundsätze für die Verringerung der Ankäufe im Rahmen des Programms zum Ankauf von Vermögenswerten (APP) bekannt gegeben werden sollen.“

Martin Wolburg, Senior Volkswirt bei Generali Investments

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.