Europäischer Fondsmarkt: Die größten Marktanteilsgewinner im Jahresvergleich

Welche Fondsgesellschaften konnten im schwierigen Marktumfeld 2018 die höchsten absoluten Marktanteilsgewinne verzeichnen? e-fundresearch.com hat sich europaweit auf die Suche nach den Top-25 Gesellschaften begeben. Research | 19.02.2019 14:55 Uhr
©  Pexels.com
© Pexels.com

2018 war mit Sicherheit kein einfaches Jahr für die Profitabilität von Fondsgesellschaften: Sowohl negative Performance-Entwicklungen als auch vielfach negative Nettozuflüsse haben die Gebührenbasis vieler Gesellschaften nicht gerade positiv beeinflusst. Zwar konnten europaweit 2018 unter dem Strich Nettozuflüsse festgestellt werden, die (teilweise signifikant) negative Ertragsentwicklung vieler Assetklassen hat aber dennoch dazu geführt, dass für das europaweite Gesamt-AUM von Fondsgesellschaften (Aktiv & Passiv, exklusive Dach- und Geldmarktfonds) im Jahresvergleich 31.12.2018 vs. 31.12.2017 ein relativer Rückgang von 3,94% verzeichnet werden muss. Aufgrund dieses Rückgangs sollten sich Leser nicht wundern, dass es der ein oder anderen Gesellschaften im vergangenen Jahr gelungen ist, ihren Marktanteil trotz eines AUM-Rückgangs zu steigern (vorausgesetzt der Rückgang ist nicht (über-)proportional ausgefallen.

Wie die nachfolgende interaktive Grafik darstellt, konnte Amundi seinen Marktanteil im europaweiten Jahresvergleich am signifikantesten steigern: Insgesamt +0,43 Prozentpunkte konnte das mittlerweile Börse-gelistete Unternehmen an Marktanteilen gewinnen. Die weiteren Top-5 Gesellschaften Handelsbanken, iShares, Natixis und Mercer Global konnten jeweils Marktanteilsgewinne im Bereich von +0,15 bis +0,13 Prozentpunkten verzeichnen. Ein erfreuliches Jahr konnte in Europa auch der Index-Investing Pionier Vanguard verzeichnen – mit +0,11 Prozentpunkten belegt das Haus, dessen legendärer Gründer John Bogle kürzlich im hohen Alter von 89 verstorben ist, im Jahresvergleich Platz 6. Komplettiert wird die Top-10 von Eurizon, Credit Suisse, Baillie Gifford sowie Lyxor.

 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.