Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Economics Forum: Wirtschaftswachstum 2014 - Inflation oder Deflation in Europa?

Welche Dynamik wird das Weltwirtschaftswachstum im nächsten Jahr aufweisen und sollten sich Investoren in Europa bereits auf deflationäre Trends einstellen? Ökonomen und Chefstrategen von Amundi, BNP Paribas, DekaBank, DNB AM, ERSTE-SPARINVEST, Henderson GI, Ignis AM, Kames Capital, KBC, Kepler-Fonds, Macquarie, Natixis AM, Petercam, Raiffeisen, RAM Active Investments, Swisscanto, UBS und Vontobel mit ihren Einschätzungen. Economics |

Aktuelle Frage im Economics Forum:

"Wie schätzen Sie das Wirtschaftswachstum in den wichtigsten Regionen und Sektoren der Weltwirtschaft im kommenden Jahr ein und erwarten Sie in Europa inflationäre oder deflationäre Trends? Welche makroökonomischen Faktoren sollten Investoren in Europa im Jahr 2014 am meisten beachten?"


Gerhard Winzer
Gerhard Winzer

"Die langsame, schwache und fragile wirtschaftliche Erholung in den Industriestaaten wird im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden. Das dominierende Risiko bleibt jenes einer Liquiditätsfalle (Japan-Szenario). Die volkswirtschaftliche Nachfrage, vor allem die Investitionstätigkeit, bleibt schwach. D.h., das Abgleiten in eine Deflation ist nach wie vor, insbesondere in der Eurozone, eine realistische Möglichkeit. Damit stehen in der EWU die Entwicklung der Preise (fallende Konsumentenpreisinflation), der Kreditdynamik (stagnierend), der Nachfrageindikatoren (verhaltene Investitionstätigkeit im privaten und öffentlichen Sektor und geringes Exportwachstum), des Arbeitsmarktes (hohe Arbeitslosenrate) und des Euro (stark) im Vordergrund. Erst mittelfristig sind die Wettbewerbsindikatoren (ansteigende Lohnstückkosten in Italien und Frankreich) und die Budgetdefizite von Relevanz.

Für die Weltwirtschaft zeichnet sich für das Jahr 2014 ein reales Wirtschaftswachstum von knapp unter drei Prozent ab. Für die USA veranschlagen wird unter der Annahme, dass die Fiskalpolitik deutlich weniger restriktiv wirken wird wie in diesem Jahr, ein Wachstum von 2,5 Prozent. Auch in der Eurozone werden die fallenden Renditen und Kreditzinsen in der Peripherie und die expansive Geldpolitik der EZB zu einem Wachstum von rund einem Prozent beitragen. Japan wird mit 1,5 Prozent wachsen, aber die Deflation nur zögerlich überwinden. In China werden die langfristig angesetzten Strukturreformen zu einer weiteren Abschwächung des Wirtschaftswachstums in Richtung 7 Prozent führen. Insgesamt können die Schwellenländer die Abwärtsbewegung anhalten und sich bei einem Wachstum von 4,5 stabilisieren. Die Strukturprobleme wie die Abschwächung des Produktivitätswachstums bleiben."

>>

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.05.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com