Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Das große Experiment der Notenbanker: Fluch oder Segen?

Wie nachhaltig ist der von billigem Geld getriebene Marktaufschwung der letzten Jahre wirklich und müssen Notenbanker die „Deflationsfalle“ tatsächlich um jeden Preis bekämpfen um Wirtschaftswachstum sicherstellen zu können? e-fundresearch.com im exklusiven Interview mit Ronald Stöferle und Mark Valek (beide Incrementum AG), welche sich den Fragestellungen aus Sicht der Österreichischen Schule der Nationalökonomie auf erfrischende Art und Weise nähern. Economics |
Ronald Stöferle und Mark Valek, Incrementum AG
Ronald Stöferle und Mark Valek, Incrementum AG

e-fundresearch.com: Basierend auf den Lehren der Österreichischen Schule: Haben Notenbanken überhaupt die Skills und Tools um Inflation zu steuern?

Ronald Stöferle/Mark Valek: Wenn man in die Geschichtsbücher blickt, so denken wir, dass es den Notenbankern oder Politikern oftmals nicht gelungen ist, die Spezifika der Inflationsdynamik zu verstehen bzw. zu antizipieren. Teuerungswellen treten unerwartet und innerhalb relativ kurzer Zeit auf.

In der Welt der Finanzmärkte wird die Gratwanderung zwischen Inflation und Deflation für Zentralbanken zukünftig immer schwieriger zu kontrollieren sein. Wir sind davon überzeugt, dass sich Investoren auf verstärkte Eruptionen in Form von inflationären und deflationären Phasen vorbereiten sollten. Wir sind dem gerecht geworden, indem wir unsere Strategie so konzipiert haben, dass sie auf Veränderungen des Inflations-Regimes rasch und flexibel reagieren kann.

Im Moment zeigt unser Inflationsmodell ganz klar disinflationäre Tendenzen an und wir sind dementsprechend positioniert

Weiterführende Artikel:

Gastkommentar Stöferle/Valek: Der monetäre Hochseilakt - Inflation und Deflation aus Sicht der Österreichischen Nationalökonomie

Biographien:

Ronald Stöferle ist seit 2013 Managing Partner und Investment Manager bei der Incrementum AG, wo er Investmentsfonds auf Basis der Prinzipien der Österreichischen Schule der Nationalökonomie verwaltet. Zuvor war er sieben Jahre lang im Research-Team der Erste Group Wien und begann schon 2006 seine jährlich erscheinenden “In GOLD we TRUST”-Studien zu veröffentlichen, die u.a. vom Wall Street Journal als “Goldstandard aller Goldpublikationen” bezeichnet wurden.

Mark Valek ist seit 2013 Partner und Investment Manager bei der Incrementum Liechtenstein AG, wo er Investmentsfonds auf Basis der Prinzipien der Österreichischen Schule der Nationalökonomie verwaltet. Davor war er über zehn Jahre lang bei Raiffeisen Capital Management tätig, zuletzt als Fondsmanager in der Abteilung Multi-Asset-Strategien, welche insgesamt über fünf Milliarden Euro verwaltete.

Im Juni ist das von ihnen und dem Wirtschaftsphilosophen Rahim Taghizadegan verfasste Buch “Österreichische Schule für Anleger – Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation” im FinanzbuchVerlag erschienen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.05.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com