Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Alpha mit quantitativer Aktienselektion

Mit Lehren aus der Behavioral Science versuchen die Experten von Berenberg Alpha zu generieren. „Wir wollen negative Kursbewegungen im Griff haben, dafür verzichten wir auf den einen oder anderen Prozentpunkt Performance“, so Boris Jurczyk, Leiter Equity Selection. Funds | 28.05.2014 13:00 Uhr
©  Kenishirotie - Fotolia
© Kenishirotie - Fotolia
Reyltest

Prozess ist beeinflussbar 

„Das Management von Ertrag ist unmöglich. Risikomanagement ist eine Illusion. Das Einzige, das wir beeinflussen können ist den Prozess“, zitiert Jurczyk James Montier, den Autor des Werkes „The Little Book of Behavioral Investing“ (2010). Diese Einschätzung spiele auch eine wichtige Rolle in der hauseigenen Investmentphilosophie. 

Die Illusion von Experten 

Lehren gibt es laut Jurczyk einige aus der Behavioral Finance. Eine besonders interessante sei die „Illusion von Experten“. Kritisch wären etwa Analysten zu sehen, deren Einschätzungen meistens nicht wissenschaftlich geprüft werden. Verwunderlich sei es auch, dass das Phänomen der „Macht von Geschichten“ im Finanzbereich bestehe. 

Fokus auf harte Fakten 

Um mit der hohen Komplexität des Aktienmarktes umzugehen, empfiehlt Jurczyk die Fokussierung auf den Investmentprozess, ebenso wie auf die „kalten, harten Fakten“. Wichtig sei auch das Erwartungsmanagement gegenüber Investoren, denn letztlich könne jeder Prozess zu einem schlechten Ergebnis führen. 

Asymmetrisches Performance-Profil 

Die hauseigene Investmentphilosophie der quantitativen Aktienselektion umschreibt der Experte als systematisch, transparent, objektiv und diszipliniert. Ziel sei damit ein asymmetrisches Performance-Profil zu erzielen. Damit sei es beispielsweise möglich bei steigenden Märkten zu 60 %, bei fallenden aber nur zu 35 % dabei zu sein. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.03.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com