Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Aktiv vs. Passiv: 55% im zweiten Quartal besser als Benchmark

Aus der aktuellen Studie von Lyxor Asset Management über die Performance aktiver Manager geht hervor, dass 55% dieser Manager ihre Benchmarks im zweiten Quartal 2017 übertrafen. Funds | 03.10.2017 10:26 Uhr
©  Pexels.com
© Pexels.com

Das ist eine deutliche Verbesserung gegenüber den Ergebnissen zum Ende des letzten Jahres, in dem nur 28% besser abschnitten, und liegt auch über den 52% vom ersten Quartal. 

Zunächst wurde ein jährlicher Bericht veröffentlicht. Mittlerweile überwacht Lyxor Research die Wertentwicklung von 3.871 aktiven Fonds mit Domizil in Europa (die ein Vermögen von 1.300 Milliarden EUR verwalten) auf vierteljährlicher Basis.

Aktienmanager lieferten einen entscheidenden Beitrag

Aktive Aktienmanager lieferten einen entscheidenden Beitrag zur verbesserten Wertentwicklung, denn im zweiten Quartal gelang es 63% von ihnen, ihre Benchmarks zu schlagen. Dabei kamen ihnen die günstigere Wirtschaftslage und eine immer noch lockere Geldpolitik der Zentralbanken zugute. Die grössten Veränderungen waren bei Managern europäischer Large- und Mid-Caps, globaler Aktien und britischer Aktien zu verzeichnen.

In Europa war die Performance der aktiven Manager sehr eng mit der besseren Entwicklung des niedrigen Beta-Faktors verbunden. Im Gegensatz zu 2016 war ihre defensive Ausrichtung diesmal von Erfolg gekrönt. Zudem erholten sich europäische Small-Caps im vergangenen Quartal kräftig. Sie setzten damit einen Trend fort, den bereits die letzte Lyxor-Studie festhielt: Tendenziell ist ein aktives Management in weniger liquiden Marktsegmenten immer noch effizienter. 73% der globalen Aktienmanager, von denen die meisten stärker auf Europa als auf die USA setzten und auf eine Absicherung ihres Währungsrisikos verzichteten, wurden durch die Abwertung des US-Dollars gegenüber dem Euro unterstützt.

Fixed-Income-Manager taten sich im Gegensatz zum Trend im ersten Quartal schwerer

Im Gegensatz hierzu belastete das anhaltende Niedrigzinsumfeld die Fixed-Income-Manager. Nur 35% von ihnen konnten im zweiten Quartal eine überdurchschnittliche Wertentwicklung erzielen. Das ist eine Trendwende gegenüber den 53%, denen dies den Beobachtungen von Lyxor zufolge in den ersten drei Monaten des Jahres gelang. Hochzinsanleihen in Euro und Schwellenländeranleihen erwiesen sich als das härteste Pflaster.

„Unsere Ergebnisse zeigen, wie wichtig die Fondsauswahl ist. Es kann entscheidend sein zu wissen, wo es sich lohnt, auf die Kompetenz eines aktiven Managers zu setzen, und wo eine kostengünstige Passivstrategie vorzuziehen ist. Unsere Studie kann Anlegern tatsächlich dabei helfen, die richtige Wahl zu treffen“, so Marlene Hassine, Leiterin des ETF Research bei Lyxor.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com