Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die Technologiegewinner von morgen identifizieren

Seit knapp 12 Jahren ist Bolko Hohaus für das Fondsmanagement des LO FUNDS - TECHNOLOGY zuständig. Auf welche Risiken und Chancen man im dynamischen Technologie-Sektor besonders achten sollte und warum "das Internet der Dinge" und "Cloud Computing" die Main-Stream Trends von morgen sein könnten, erklärt der routinierte Manager im Interview mit e-fundresearch.com. Managers | 28.01.2014 02:00 Uhr
Bolko Hohaus, Fondsmanager des LO FUNDS - TECHNOLOGY
Bolko Hohaus, Fondsmanager des LO FUNDS - TECHNOLOGY
e-fundresearch.com: Herr Bolko Hohaus Sie sind der  Fondsmanager des LO FUNDS – TECHNOLOGY (I) (ISIN: LU0209997484). Wie lange sind Sie schon als Fondsmanager  tätig und seit wann sind Sie für das Management des LO FUNDS – TECHNOLOGY verantwortlich? Bolko Hohaus:  Das Management des LOF Technology Fonds habe ich vor knapp 12 Jahren übernommen, genau am 31.3.2002. Mein Co-manager Eurof Uppington ist im Juni 2004 zum Team gestoßen. Damit handelt es sich um eines der erfahrensten Teams im Management von globalen Technologieaktienfonds.

Seit fast 20 Jahren bin ich im Geschäft des Fonds Managements tätig mit Stationen in den USA, Deutschland und der Schweiz. In dieser Zeit gab es zahlreiche Auf- und Abbewegungen an den Märkten, eine wahrhaft interessante und lehrreiche Zeit.

e-fundresearch.com: Wie groß ist der Fonds derzeit?

Bolko Hohaus: Das derzeitige Fondsvolumen beträgt   400 mn US-$ (Stichtag: 21.1.2014).

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Going beyond conventional active management Seeyond is the volatility management and structured product investment division of Natixis Asset Management. To meet the challenges of growing correlation and volatility, Seeyond implements a set of strategies that go beyond conventional active management. » Learn more

e-fundresearch.com: Verwalten Sie auch noch andere Fonds oder Mandate?

Bolko Hohaus: Derzeit manage ich ausschließlich den LOF Technology Fond.

e-fundresearch.com: Bitte beschreiben Sie die wichtigsten Schritte in Ihrem Investmentprozess. In welchem Bereich liegt Ihr Wettbewerbsvorteil um Mehrwert für Investoren schaffen zu können?

Bolko Hohaus: Unser Investmentprozess hat zum Ziel, die Technologiegewinner von morgen zu identifizieren. Er basiert auf fundamentalem Research und ist vierstufig. Im ersten Schritt werden vielversprechende Trends wie beispielsweise "das Internet der Dinge", "Cloud Computing","3-D Druck" etc. erst selektiert und dann vertieft analysiert. Daraufhin werden die Schlüsselunternehmen dieser Trends aufgrund ihrer besonderen Stellung in der Wertschöpfungskette ausgewählt. Dies kann eine Firma sein, die als einzige eine spezielle technologische Komponente wie einen Chip oder eine Software anbietet, oder aber auch eine differenzierte, schwer zu kopierende Dienstleistung.

In der dritten Stufe wird den so selektierten Firmen genauer auf den Zahn gefühlt, indem Interviews mit dem Management geführt und die Cash-Flows detailliert modelliert und prognostiziert werden. Hier wird auch ein eigens von uns über die Jahre entwickelter Corporate Governance Filter angewendet, der neben bekannten Kriterien einige von uns als speziell wichtig empfundene Vorgehensweisen der Firma unter die Lupe nimmt. Aus der in diesem Schritt am Ende übrig bleibende Liste von etwa 100 Portfoliokandidaten wählen wir nach Risiko Rendite Überlegungen in der letzten Stufe etwa 50-70 Werte aus. Dies stellt sicher, dass wir nicht nur die aus unserer Sicht erfolg-versprechendsten Werte im Portfolio haben, sondern auch die Volatilität im Auge behalten. Wichtig ist, dass wir kein Unternehmen kaufen, das aufgrund unserer Annahmen nicht signifikant unterbewertet ist. In diesem Sinne verstehen wir uns als Valueinvestoren.

Unsere langjährige Erfahrung und unser Fokus auf Cash Flows macht aus unserer Sicht den Hauptpunkt aus, weshalb wir Mehrwert für den Kunden generieren können.  Dies gilt speziell für den Technologiesektor, der aufgrund seines stetigen Wandels sehr komplex zu analysieren ist. Die Gewinner von morgen sind meist nicht die von gestern!

e-fundresearch.com: Von Cloud-Computing bis hin zu 3D-Druckern: In welchen Sub-Sektoren beziehungsweise Technologien identifizieren Sie für 2014 die größten Trends? Wie planen Sie davon zu profitieren?

Bolko Hohaus: Die Digitalisierung der Werbung sollte aus unserer Sicht eines der Hauptthemen in 2014 sein. Der Fonds ist diesbezüglich in Unternehmen wie Google, aber auch den Anbieter von Musik über das Internet, Pandora, oder das Businessnetzwerk LinkedIn investiert. Viele weitere interessante Trends wie das „Internet der Dinge“, „Big Data“ oder digitale Kleidung werden ebenfalls in diesem Jahr zu reden geben.

e-fundresearch.com: Nach einem recht holprigen Start konnte sich die Facebook Aktie 2013 durchaus attraktiv entwickeln. Wie stehen Sie Social-Media Unternehmen als Investment gegenüber?  

Bolko Hohaus:Die Einbindung von Inhalten, die durch Technologienutzer kreiert wurden, ist ein mächtiger Trend, der uns über viele Jahre begleiten werden. Jedoch wenden wir unseren Bewertungsansatz auch bei diesen Social Medien Firmen strikt an und nehmen nur Werte in den Fonds auf, die unterbewertet sind. Die Annahmen müssen stetig überprüft werden, da das Wachstum dieser Firmen zwar dynamisch, aber langfristig instabil sein kann. Generell präferieren wir Werte, die sich unter dem Radar der meisten Anleger bewegen, z.B. Tripadvisor.

e-fundresearch.com: Welche Benchmark hat die höchste Relevanz und wie sollten Investoren den Fonds gegenüber der Benchmark oder Peer Group vergleichen?

Bolko Hohaus: Wir sind uns unserer Benchmark, dem MSCI IT, bewusst, denken dennoch, dass die Benchmarks die alten Gewinner zu sehr übergewichten. Daher sind wir derzeit nur in etwa einem Viertel der Benchmarkwerte investiert und legen das Gewicht mehr auf aufstrebende Werte. Jede Firma folgt einem Lebenszyklus, und wir stossen konsequent Werte, die ihren Zenit überschritten haben und deren Aussichten für stabile Cash Flows sich langfristig verschlechtert haben, ab. So haben wir unsere Apple vor mehr als einem Jahr komplett verkauft.

Investoren sollten den Technologiefonds langfristig mit dem Gesamtmarkt vergleichen. Studien haben gezeigt, dass mehr als die Hälfte des Wirtschaftswachstums in den USA durch Technologie getrieben wurde. Von daher ist Technologie mehr als ein Sektor, es ist ein entscheidender Schlüssel zum Unternehmenserfolg durch Effizienzsteigerung. Starke säkulare Wachstumkräfte beflügeln Technologiewerte.

e-fundresearch.com: Welche Performance konnten Sie YTD und in den letzten fünf Kalenderjahren in absoluten Zahlen und gegenüber relevanten Benchmarks oder anderen Messgrößen erzielen?

Bolko Hohaus: In 2013 erreichte der LOF Technology Fund (I) eine Performance von 37 % während die Benchmark nur 29.3 % und der durchschnittliche Fonds 26.9 % zulegte. Über 5 Jahre lieferte der Fonds 163.8 % ab, versus 143.9 % für den MSCI IT und 136.6 % für den Durchschnitt der Peer Group. Dies ist deutlich mehr als der MSCI World mit 108.4 %.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

e-fundresearch.com: Was motiviert Sie in Ihrem Job?

Bolko Hohaus: Mich motiviert in meinem Job, dass ich täglich etwas dazulerne und über die neuesten, spannendsten Unternehmen etwas erfahren kann.

e-fundresearch.com: Welchen anderen Beruf hätten Sie sich außer dem des Fondsmanager vorstellen können?

Bolko Hohaus: Fund Manager bin ich eher aus Zufall geworden. Ursprünglich hatte ich das Berufsbild als Sinologe im Sinn, aber das galt damals als brotlose Kunst.

e-fundresearch.com: Vielen Dank!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com