Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Robert Beer im Interview: "Fühlen uns mit unserer Strategie sehr wohl"

"...dass die Börse eine Einbahnstraße nach oben ist, wäre mir nach inzwischen über 30 Jahren Erfahrung an den Finanzmärkten auch neu." | e-fundresearch.com im Interview mit Robert Beer, Geschäftsführer der Robert Beer Investment GmbH. Managers | 21.09.2017 17:18 Uhr
Robert Beer, Geschäftsführer, Robert Beer Investment GmbH / ©  Robert Beer
Robert Beer, Geschäftsführer, Robert Beer Investment GmbH / © Robert Beer

e-fundresearch.com: Was steckt hinter Ihrer ganz persönlichen Faszination für systematische, regelbasierte Investmentstrategien?

Robert Beer: Die meisten Fonds schaffen es langfristig nicht, ihren Vergleichsindex zu schlagen. Daher ist ein Index per se schon einmal eine gute Ausgangslage. Denn mit ihrer systematischen und regelbasierten Herangehensweise sind sie besonders langfristig hoch interessant und besser als über 90 Prozent der aktiven Vergleichsfonds. Als Manager hat man aber dennoch den Anspruch, besser zu sein als der Index. Meines Erachtens schafft man das längerfristig nur, indem man die Systematik des Index weiter verbessert. Das Spannende ist also, aus der soliden Basis des Index für den Anleger unter Chance-Risiko-Aspekten optimale Ergebnisse herauszuholen.

e-fundresearch.com: In allen Robert Beer Strategien wird die „FSR-Methode“ angewandt: Was kann man sich darunter vorstellen?

Robert Beer: FSR steht für Fundamental, Systematisch und Risikoadjustiert. Fundamental wollen wir in stabile, große Unternehmen mit soliden Geschäftsmodellen und Gewinnen investieren. Und da bieten die großen Indizes eine gute, tragfähige Basis. Die Unternehmen des Eurostoxx haben in den letzten Jahren jeweils mittlere dreistellige Milliardengewinne ausgewiesen. Systematisch umfasst eine Aktienauswahl, die regelbasiert und systematisch erfolgt. Die Aktien, welche sich unterdurchschnittlich entwickeln, wollen wir hier herausselektieren. Risikoadjustiert steht für einen Baustein, um größere Drawdowns abzufedern und von einem höheren Niveau wieder in die Aufwärtsphase zu starten. Letztendlich und kurzum holen sich Anleger mit der FSR-Methode die Profite der Unternehmen risikoadjustiert ins Depot.

e-fundresearch.com: Sowohl Ihre Aktien- als auch Ihre vermögensverwaltenden Strategien investieren ausschließlich in einem europäischen Anlageuniversum: Wäre Ihr Ansatz in anderen Märkten ebenfalls anwendbar?

Robert Beer: Grundsätzlich haben viele Indizes eine ähnliche Methodik der Zusammenstellung und Berechnung. Daher werden unsere Strategien auch beispielsweise bei den großen amerikanischen Indizes funktionieren. Und auch die Überlegung, das umzusetzen, ist bei uns seit geraumer Zeit gegeben. So richten wir aktuell den LuxTopic – Flex etwas internationaler aus. In den letzten Monaten hat dieser eine markante Anzahl amerikanischer Werte hinzubekommen. Grundsätzlich sind unsere Strategien also auch bei anderen Indizes denk- und anwendbar. 

e-fundresearch.com: Kostendruck durch ETFs, erhöhte Ausgaben für regulatorische Erfordernisse, viel Konkurrenz aus dem Ausland: Wie kann sich Ihre Boutique in diesem herausfordernden Umfeld behaupten? 

Robert Beer: Momentan ganz gut. Unsere risikoadjustierten Aktienstrategien sind aufgrund der niedrigen Zinsen gefragt. Kostendruck und Regulatorik nehmen wir so wie es ist. Am Ende zählen bei den Kunden die Rendite und das Risiko, welches zugrunde liegt. Schwieriger ist da schon die Psychologie der Investoren: Viele investieren in Mid- und Small-Caps, da – oder soll ich lieber sagen obwohl – die in den letzten acht Jahren deutlich besser gelaufen sind als Blue Chips. Auch Absicherungsgeschäfte haben in den letzten Jahren eher gekostet und sind aktuell nicht so gefragt. Dennoch fühlen wir uns mit unserer Strategie sehr wohl. Denn unsere Unternehmen sind fair bewertet und dass die Börse eine Einbahnstraße nach oben ist, wäre mir nach inzwischen über 30 Jahren Erfahrung an den Finanzmärkten auch neu.

e-fundresearch.com: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Beer!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com