Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Wiener Börse fordert von neuer Bundesregierung stärkere Unterstützung

Um der ökonomischen Bedeutung des heimischen Kapitalmarktes Rechnung zu tragen und die positiven Effekte weiter zu verstärken, wünscht sich die Wiener Börse von der neuen Regierung stärkere Impulse für den heimischen Kapitalmarkt und keine weiteren kapitalmarktfeindlichen Steuern. So die Ergebnisse einer heute veröffentlichten Studie. Markets | 14.10.2013 12:17 Uhr

Die Wiener Börse und ihre gelisteten Unternehmen sind ein wichtiger Bestandteil der heimischen Volkswirtschaft, das belegt auch die heute veröffentlichte Studie „Die volkswirtschaftliche Bedeutung der 99 börsenotierten heimischen Unternehmen“ des Industriewissenschaftlichen Instituts. Laut der Studie tragen die heimischen börsenotierten Unternehmen massiv zur gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung (10,75 % der Gesamtwirtschaft) sowie Beschäftigung (10,21 % aller Beschäftigungsverhältnisse) bei. Um der ökonomischen Bedeutung des heimischen Kapitalmarktes Rechnung zu tragen und die positiven Effekte weiter zu verstärken, wünscht sich die Wiener Börse von der neuen Regierung stärkere Impulse für den heimischen Kapitalmarkt und keine weiteren kapitalmarktfeindlichen Steuern.

Die Wiener Börse sieht ein Privatisierungspotenzial von rund 25 Mrd. Euro und fordert ein klares Bekenntnis zu weiteren Privatisierungen über den Kapitalmarkt. Die Teilprivatisierungen der vergangenen beiden Jahrzehnte haben nicht nur zusätzliches Kapital an die Wiener Börse gebracht, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Unternehmen erhöht. Gesamtwirtschaftlich waren die Privatisierungen ebenfalls ein Erfolg.

Neue steuerliche Anreize für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) beim Börsegang und während der Börsenotiz die Attraktivität sollen eines Listings erhöhen. Vor allem für KMUs stellen die mit einem Börsegang und einem Listing verbundenen Kosten oft ein Hindernis dar. Die Wiener Börse setzt sich auch für die Abschaffung der Gesellschaftssteuer sowie für die steuerliche Gleichbehandlung von Eigen- und Fremdkapital ein, um die Eigenkapitalfinanzierung attraktiver zu gestalten.

Um die private Vermögens- und Pensionsvorsorge zu stärken – derzeit werden in Österreichs Privathaushalten nur 3 % des Vermögens in Aktien investiert – fordert die Wiener Börse eine Abschaffung der Wertpapier-KESt für langjährige (ab zehn Jahren) Investments sowie einen Ausbau der Mitarbeiterbeteiligung. Auch die Verankerung der Kapitalmarktausbildung in der Schulausbildung würde Schwellenängste, am Kapitalmarkt aktiv zu werden, abbauen und damit den Privatanlegeranteil in Österreich erhöhen

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com
auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com