Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Das Trauma von 2008 überwinden

Während S&P 500 und DAX ihre Vorkrisenniveaus längst übertroffen haben, warten andere Aktienmärkte noch vergeblich auf eine Rückkehr der positiven Dynamik. So auch die Balkan-Region, welche immer noch unter massiven Kapitalabflüssen leidet und sich erst langsam wieder zu stabilisieren scheint. Welche Entwicklungen man in den Aktienmärkten Südosteuropas als Investor unter Beobachtung halten sollte, diskutierte e-fundresearch.com mit Joachim Waltl, Portfoliomanager des QIMCO Balkan Equity. Markets | 11.11.2014 19:20 Uhr
©  yevgeniy11 - Fotolia
© yevgeniy11 - Fotolia

Joachim Waltl, QIMCO Balkan Equity
Joachim Waltl, QIMCO Balkan Equity
e-fundresearch.com: Herr Waltl, wie beurteilen Sie die Entwicklung der Aktienmärkte der Balkanregion im bisherigen Jahresverlauf?

Joachim Waltl: Der aktuellen Kurserholung ging eine dramatische Talfahrt voraus. In den vergangen Jahren litten die konjunkturellen Entwicklungen auf dem Balkan und die Aktien der Region unter der internationalen Finanzkrise, dem Schuldenschnitt für Griechenland und speziell unter der Pleite der Hypo Alpe-Adria-Bank. 

Nach dem extremen Kursrutsch von bis zu minus 90% reagierten die Börsen in Ex-Jugoslawien jedoch immer weniger auf schlechte Nachrichten. Die Beinahe Pleite Zyperns spielte schon keine Rolle mehr. Auch der aktuelle Ukraine-Konflikt und die Sanktionen gegen Russland beeinflussen die Börsen in Ex-Jugoslawien kaum mehr.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Seit Auflegung des QIMCO Balkan Equity im Jahre 2007 zählen aber die Börsen am gesamten Balkan nach wie vor zu jenen mit der schlechtesten Entwicklung.

Zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken!
Zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 28.02.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com