Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die weiteren Aussichten für Trendfolger

Abrupte Richtungsumkehrungen von Märkten und höhere Korrelationen zwischen Assetklassen: Zentralbankinterventionen und die damit verbundenen Konsequenzen haben Trendfolge-Strategien das Leben in den letzten Jahren schwer gemacht. Womit jene Strategien 2014 besonders zu kämpfen hatten und inwiefern sich das Umfeld in Zukunft freundlicher gestalten könnte, diskutierte e-fundresearch.com mit Graham Robertson, Portfoliomanager bei Man AHL. Markets | 18.12.2014 15:30 Uhr
Graham Robertson, Portfoliomanager bei Man AHL
Graham Robertson, Portfoliomanager bei Man AHL

e-fundresearch.com: Wir nähern uns dem Ende des Jahres 2014: Ganz allgemein – War das Marktumfeld im Jahr 2014 (bis jetzt) von Vorteil für Managed Futures-Strategien?

Graham Robertson: Wir betrachten das Jahr 2014 als ein signifikant verbessertes Umfeld für Trendfolger - den vornehmlichen der Stil der Managed-Futures-Fonds. Ein kurzer Rückblick auf das Umfeld vor 2014 zeigt, warum das so ist: 

Seit der Kreditkrise 2008 haben wir einige Marktinterventionen durch Zentralbanken gesehen, und diese waren in zweierlei Hinsicht nachteilig für solche Strategien. Erstens verursachten diese Eingriffe Richtungsumkehrungen von Märkten, die wiederum abrupte Trendunterbrüche zur Folge hatten. Zweitens, haben die Interventionen eine höhere Korrelation zwischen den Instrumenten bei Managed-Futures verursacht. Denken Sie an das „Risk-on/Risk-off“-Umfeld - die Instrumente tendierten dazu, sich in der Regel gleichsam zu bewegen. Trendfolger erfordern eine niedrige Korrelationen über alle gehandelten Instrumente hinweg, um Trends an möglichst vielen sowie unterschiedlichen Orten zu erfassen.

In diesem Jahr haben wir jedoch einen deutlichen Rückgang der Korrelationen zwischen unseren gehandelten Instrumenten erlebt. Dies, weil die Märkte sich vielfältiger verhalten und wir dadurch wieder mehr Möglichkeiten haben, verschiedene Trends zu erfassen. Allgemein gesagt: Je mehr Themen in Märkten existieren, desto grösser sind die potentiellen Chancen für Trendfolger, diese erfolgreich zu nutzen.

e-fundresearch.com: In welchen Anlageklassen / Anlageuniversen können derzeit Trends erfasst werden? Welche Bereiche wurden nicht künstlich durch Zentralbankpolitik verzerrt?

Graham Robertson: Im Anschluss an die vorangehende Antwort gibt es derzeit viele Themen an den Märkten. Es gibt derzeit große Unterschiede in Wirtschaftskreisläufen, in denen die unterschiedliche Politik der Zentralbanken in den USA, Europa und Japan reflektiert sind. Dies hat z.B. starke Aufwärtstrends in US-Aktien und europäischen Anleihekurse und Abwärtstrends beim Euro und Yen bewirkt. Bei den Rohstoffen ist der stark rückläufige Ölpreis ein weiterer Trend, den wir erfassen können. Andere Rohstoffe haben auch Trends gezeigt, dies aus unterschiedlichen Gründen. Lebendvieh Preise etwa sind stark gestiegen, während dessen der Zucker im Trend nach unten tendierte.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com