Das "Greenium" geht zurück: Sustainability-Linked Bonds als Herausforderung

Natixis Investment Managers | 09.05.2022 08:00 Uhr
© Canva
© Canva

Die neueste Untersuchung des französischen Investmenthauses Mirova stellt fest, dass das Greenium zuletzt über den gesamten Markt hinweg zurückgegangen ist. Mitte März betrug es 2,64 Basispunkte. „Wir gehen davon aus, dass das Greenium im Verlauf des Jahres weiter fallen wird, auf einen Durchschnittswert von ca. zwei Basispunkten“, sagte Nelson Ribeirinho, Senior Credit Analyst und einer der Autoren der Studie. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass der Abschlag je nach Branche und Bondsegment unterschiedlich ausfallen könne. Im Bereich der zyklischen Konsumgüter etwa machte der Renditeabschlag zuletzt über 13 Basispunkte aus.

Die Bedeutung von Sustainability-Linked Bonds

Ein besonderer Faktor beim Greenium, das vornehmlich durch die Diskrepanz von Angebot und Nachfrage bestimmt wird, ist das verstärkte Aufkommen von sogenannten „Sustainabilty-Linked Bonds“ (SLB). Sie haben den Primärmarkt im letzten Jahr mit einem Emissionsvolumen von über 100 Milliarden Dollar überflutet. Angezogen von der flexiblen Natur der SLB wenden sich einige Unternehmen von den strenger definierten grünen, nachhaltigen und sozialen Anleihen ab. Schließlich kann das Unternehmen die KPIs für SLB weitgehend selbst definieren, wohingegen die Hürden für einen Green Bond höher liegen. Somit könnte das Aufkommen von SLB das Wachstum des Marktes für grüne Anleihen verlangsamen und verhindern, dass das Greenium in einigen Sektoren schrumpft.

Weitere Einzelheiten finden Sie im hier im Studien-Papier.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.