Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Aktienausblick von AllianceBernstein: US-Übergewichtung überdenken

2019 war für Aktienanleger ein sonderbares Jahr: Trotz politischer und konjunktureller Unsicherheiten haben sich die globalen Aktienmärkte erholt, nachdem erst Ende 2018 eine starke Korrektur erfolgte. Bleiben die dafür verantwortlichen Bedingungen auch dieses Jahr bestehen? AllianceBernstein | 14.01.2020 11:35 Uhr
Sharon Fay und Christopher Hogbin, Co-Heads – Equities beim Asset Manager AllianceBernstein (AB). / © AllianceBernstein
Sharon Fay und Christopher Hogbin, Co-Heads – Equities beim Asset Manager AllianceBernstein (AB). / © AllianceBernstein

Zumindest der Jahresanfang stimmt zuversichtlich: Zwischen den USA und China zeichnet sich ein Handelsabkommen ab, die Klarheit um den Brexit nimmt zu und Analysten erwarten einen Anstieg der globalen Unternehmensgewinne um gut 10 Prozent. „Es ist verlockend zu glauben, dass sich die Lage bessern wird. Wir bevorzugen jedoch eine ausgewogene Betrachtung der Risiken und Chancen“, sagen Sharon Fay und Christopher Hogbin, Co-Heads – Equities beim Asset Manager AllianceBernstein (AB). Denn: Einerseits gebe es echte Gefahren, die nicht ignoriert werden dürfen. Andererseits könnten ein stärkeres Wachstum, eine lockerere Geldpolitik sowie fiskalische Impulse die Voraussetzungen für ein weiteres solides Aktienjahr schaffen, so die Experten.  

Was können Anleger angesichts dessen tun? Ein wichtiger Erfolgsfaktor bestehe darin, zwischen verschiedenen Anlagestilen zu diversifizieren, um potenziell heftige Marktschwankungen auszugleichen, sagen Fay und Hogbin. Nach Meinung der Experten sprechen die Muster des letzten Jahres zudem dafür, die Anlagestile genau zu prüfen, da sich das Momentum an den Finanzmärkten schnell von der einen in die andere Richtung verschieben kann. Und auch bei der geografischen Verteilung sollten Investoren genau hinsehen: So hätten aus regionaler Sicht US-Aktien seit der globalen Finanzkrise besser performt als Titel anderer entwickelter Märkte. „Dennoch sollten Anleger, die Amerika übergewichtet haben, ihre Positionierung überdenken“, warnen Fay und Hogbin.  

Auf Sektorebene sehen Fay und Hogbin zwei Bereiche, die Anleger genauer ins Visier nehmen sollten: 

  • Unternehmen im US-Gesundheitswesen, die von positiven Trends profitieren
  • Technologieunternehmen, die gegenüber regulatorischen Fragen unempfindlich sind 

Bei der Titelauswahl in diesen Sektoren sollten Anleger jedoch nicht pauschal handeln. „Es sollten jene Unternehmen gewählt werden, die nicht direkt an ein makroökonomisches oder politisches Ereignis gebunden sind. Zudem ist ein umfassendes Research gefragt, um solche Unternehmen zu finden“, betonen die Experten.  

Was Aktien 2019 antrieb und wie Anleger 2020 am besten von den Chancen an den Aktienmärkten profitieren und Risiken umgehen können, lesen Sie im Blog „Aktienausblick: Schwanken zwischen Optimismus und Sorgen für 2020“.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com