Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Analyse: US-Präsidentschaftswahlen sollten Finanzmärkte nur wenig beunruhigen

Die US-Präsidentschaftswahlen im November werden von den Finanzmärkten zunehmend kritisch beäugt. Als bedrohlich wird vor allem ein möglicher Linksrutsch angesehen, der mit der Wahl eines radikalen demokratischen Kandidaten (wie Bernie Sanders oder Elisabeth Warren) verbunden sein könnte. BANTLEON | 21.02.2020 12:16 Uhr
© Pexels
© Pexels

Damit es dazu tatsächlich kommt, müsste aber schon sehr viel zusammentreffen. Erstens müsste Trump entgegen allen Erfahrungen der Vergangenheit trotz einer brummenden Konjunktur nicht wiedergewählt werden. Zweitens müsste es Sanders oder Warren gelingen, sich in der eigenen Partei gegen die gemässigten Mitbewerber durchzusetzen. Drittens müsste der gesamte Kongress demokratisch beherrscht werden und diese demokratischen Abgeordneten müssten viertens ihre kritische Haltung gegenüber den extremeren Positionen eines linken Präsidenten über Bord werfen. 

In einer aktuellen Analyse zeigt Dr. Andreas A. Busch, Senior Analyst Economic Research bei BANTLEON, auf, wie unwahrscheinlich dieses Szenario ist. Die Aktienmärkte dürften mithin von dieser Seite 2020 nicht nachhaltig unter Druck kommen. Vielmehr bleiben die Aussichten erfreulich – wie immer in einem Jahr, in dem sich ein amtierender US-Präsident zur Wiederwahl stellt.

Lesen Sie hierzu die vollständige Analyse von Dr. Andreas A. Busch, Senior Analyst Economic Research bei BANTLEON:
US-Präsidentschaftswahlen sollten Finanzmärkte nur wenig beunruhigen

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.03.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com