Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Bantleon hat Beteiligung an der LPKF Laser & Electronics AG an institutionelle Investoren verkauft

Der Asset Manager Bantleon hat gestern seinen Anteil von 28,6% an dem Technologie-Unternehmen LPKF Laser & Electronics AG erfolgreich im Rahmen einer Kapitalmarktplatzierung an institutionelle Investoren verkauft. BANTLEON | 28.05.2020 13:48 Uhr
© Photo by Charles Deluvio on Unsplash
© Photo by Charles Deluvio on Unsplash

»Die breite Platzierung an institutionelle Investoren hat für LPKF nach dem Aufstieg in den SDAX den Vorteil einer deutlich grösseren internationalen Sichtbarkeit auf Investorenebene«, erklärt Jörg Schubert, Vorstand der Beteiligungsgesellschaft German Technology AG, die zur Bantleon Bank Gruppe gehört. 

Zunächst hatte Bantleon nur eine Platzierung der Aktien im Besitz der German Technology AG (18,2%) angestrebt. Angesichts der starken Überzeichnung entschied sich Jörg Bantleon, Gründer und Eigentümer der Bantleon Bank Gruppe, in Abstimmung mit dem Bookrunner, auch die von ihm direkt gehaltenen Anteile (10,4%) zu verkaufen. Alternativ zum Ausstieg über den Markt hatte Bantleon für den kompletten 28,6%-Anteil in einem finalen Stadium mit einem strategischen Investor gesprochen. Hauck & Aufhäuser agierte bei der Transaktion als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner. Die rechtliche Beratung erfolgte durch die Kanzlei McDermott Will & Emery LLP.

Bantleon war seit Juni 2016 an LPKF beteiligt und ist mit Dr. Markus Peters seit 2017 im Aufsichtsrat vertreten. Seitdem konnten zahlreiche Veränderungen vor allem in der Unternehmensführung sowie in der Finanzierungs- und Bilanzstruktur durchgesetzt werden, in deren Folge LPKF wieder profitabel wächst. Bantleon sah sich nach dem Erreichen der selbst gesteckten Ziele nicht mehr als Best Owner und hatte sich deshalb zum Verkauf der LPKF-Anteile entschlossen. Peters ist Vorstand der German Technology AG und Aufsichtsratsvorsitzender von LPKF. Er wird LPKF weiterhin als Aufsichtsratsvorsitzender zur Verfügung stehen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com