Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Tapering beginnt, aber Fed erhöht noch nicht den Leitzins

Wie allgemein erwartet, wird die Fed noch vor Ende des Monats mit der Reduzierung der Anleihekäufe beginnen. Die Nettokäufe werden im Juni 2022 enden. Paolo Zanghieri, Senior Economist bei Generali Investments, fasst die wichtigsten Ergebnisse zusammen: Generali Investments | 04.11.2021 15:35 Uhr
Paolo Zanghieri, Senior Economist bei Generali Investments / © e-fundresearch.com / Generali Investments
Paolo Zanghieri, Senior Economist bei Generali Investments / © e-fundresearch.com / Generali Investments

„In ihrer Pressemitteilung hat die Fed die viel zitierte Ansicht dargelegt, dass die derzeitige Inflation nur ein vorübergehendes Phänomen ist. Es wurde darauf hingewiesen, dass Engpässe auf der Angebotsseite die Hauptursache für das langsame Beschäftigungswachstum und die schwankende Konjunktur sind. Auch wurde die Überzeugung bekräftigt, dass vor allem eine Entspannung der Engpässe zu einem stärkeren Beschäftigungswachstum und einer moderateren Inflation führen wird.

Der Vorsitzende Jerome Powell wiederholte, dass der wesentlich anspruchsvollere Test für eine Zinserhöhung noch nicht erfüllt ist, da der Arbeitsmarkt nach wie vor schwach sei, was den Markterwartungen einer frühen Zinserhöhung Mitte 2022 teilweise entgegenstehe.

Wichtiger noch: der FOMC ist der Ansicht, dass bei Erreichen der Vollbeschäftigung, frühestens im 2. Quartal 2022, die Inflation ein Niveau erreichen könnte, das mit einer Zinserhöhung vereinbar wäre.

Generali Investments hält Q4 2022 nach wie vor für den wahrscheinlichsten Zeitpunkt einer ersten Zinserhöhung.“

Paolo Zanghieri, Senior Economist bei Generali Investments

Lesen Sie die weitere Einschätzung von Paolo Zanghieri zur US-Notenbankpolitik im Marktkommentar hier (PDF-Download).

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com