Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Generali Investments: Die Zentralbanken wehren sich gegen Zinsen

Die weltweiten Notenbanken verfolgen aktuell keine einheitliche Strategie. Thomas Hempell, Head of Macro & Market Research bei Generali Investments, kommentiert die Entwicklungen wie folgt: Generali Investments | 11.11.2021 11:17 Uhr
Thomas Hempell, Head of Macro & Market Research bei Generali Investments / © e-fundresearch.com / Generali Investments
Thomas Hempell, Head of Macro & Market Research bei Generali Investments / © e-fundresearch.com / Generali Investments

„Angesichts steigender Zinserwartungen hat das Lager der zurückhaltenden Zentralbanken zurückgeschlagen. Die US-Notenbank Fed kündigte eine Reduzierung der quantitativen Lockerung an, blieb aber bei ihrer Darstellung eines weitgehend vorübergehenden Inflationsanstiegs. EZB-Präsidentin Lagarde ging dazu über, Zinserhöhungen als ‚höchst unwahrscheinlich‘ zu bezeichnen, nachdem sie auf der vorangegangenen EZB-Sitzung eine schlecht durchdachte Mitteilung gemacht hatte. Nachdem die BoE wochenlang Spekulationen über eine Zinserhöhung angeheizt hatte, ließ sie die Märkte verwirrt zurück, indem sie den Leitzins mit einem klaren 7:2-Votum unverändert ließ. Und die Reserve Bank of Australia, die die Märkte zuvor mit der Kapitulation vor ihrem 3-jährigen Renditeziel aufgeschreckt hatte, widersprach den Erwartungen einer baldigen Zinserhöhung. Die Zentralbanken sind zu Recht besorgt, da die Märkte zunehmend das Risiko eines politischen Fehlers einpreisen. Die Währungshüter profitierten auch von den rückläufigen Energiepreisen, nachdem Russland angekündigt hatte, seine Gasverkäufe zu erhöhen, was einen Umschwung bei den Inflationserwartungen mit sich brachte. Die Unsicherheiten über die Geldpolitik werden sich jedoch nicht so schnell auflösen. Es bleibt abzuwarten, ob die Energieknappheit und die Unterbrechung der Versorgungskette anhalten werden. Die Zentralbanken sind schlecht gerüstet, um angebotsseitige Preisschocks zu bewältigen, müssen aber dennoch ihre Bereitschaft für das Erreichen der Inflationsziele signalisieren, was ihre Kommunikationsfähigkeiten herausfordern dürfte. Zudem erschweren die neuen politischen Rahmenbedingungen der Fed und der EZB die Angelegenheit. Die Zinssätze der EZB und der BoE scheinen immer noch überbewertet zu sein, stellen Sie sich also auf eine erhöhte Unsicherheit im Zuge auf die Aktionen der Zentralbanken ein.“

Thomas Hempell, Head of Macro & Market Research bei Generali Investments

Hier finden Sie den gesamten Marktkommentar (PDF-Download)

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com