Generali Global Infrastructure ändert seinen Namen in "Infranity"

Vor dem Hintergrund seines schnellen Wachstums bekräftigt Generali Global Infrastructure seinen Fokus und sein Engagement für nachhaltige Infrastrukturinvestitionen und wird zu Infranity Generali Investments | 19.09.2022 14:39 Uhr
Philippe Benaroya, Gründungsgesellschafter und CEO von Infranity / © e-fundresearch.com / Generali Investments
Philippe Benaroya, Gründungsgesellschafter und CEO von Infranity / © e-fundresearch.com / Generali Investments

● Generali Global Infrastructure (GGI), ein auf nachhaltige Infrastrukturinvestitionen spezialisierter Asset Manager, tritt jetzt unter dem neuen Namen Infranity auf. Der neue Name bringt mehr Klarheit für die Kunden, da er die beiden großen Stärken des Unternehmens widerspiegelt: „Infrastruktur“ und „Humanität“. 

● Infranity wurde 2018 von Philippe Benaroya, Alban de La Selle und Gilles Lengaigne im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit Generali gegründet und ist die erste unternehmergeführte Vermögensverwaltungsgesellschaft innerhalb des Ökosystems der Vermögensverwaltungsgesellschaften von Generali Investments. 

● Mit defensiven und widerstandsfähigen Anlagestrategien, die weitgehend von den öffentlichen Märkten abgekoppelt sind, hat Infranity bereits über sieben Milliarden Euro Kapital von institutionellen Anlegern gewinnen können.

Philippe Benaroya, Gründungsgesellschafter und CEO von Infranity, kommentiert: „Gemeinsam mit der Generali Gruppe, unserem Mehrheitsaktionär, freuen wir uns sehr unsere neue Identität Infranity vorzustellen. Der neue Name, der unseren Fokus auf „Infrastruktur“ und „Humanität“ zum Ausdruck bringt, unterstreicht unsere Werte, unsere Expertise und unser Engagement für nachhaltige Investitionen. Seit unserer Gründung im Jahr 2018 hat sich unser Unternehmen stets darauf konzentriert, im Namen seiner Kunden Werte zu schaffen, indem es in wichtige Infrastrukturen investiert, die die nachhaltige Transformation unserer Wirtschaftssysteme und Gesellschaften fördern.“ 

Unter Beibehaltung ihres historischen Erbes und ihres unabhängigen Investitionsmodells unterscheidet sich Infranity durch seine nachhaltigen und defensiven Investitionsstrategien, die attraktive und widerstandsfähige risikobereinigte Renditen bieten. Infranity hat seinen Hauptsitz in Paris und verfügt über ein Team von mehr als 40 internationalen Experten, die sich der Identifizierung und Strukturierung von Investitionsmöglichkeiten widmen, die einige der größten Herausforderungen unserer Zeit in Schlüsselsektoren wie Energiewende, Umwelt, grüne Mobilität, digitale Transformation und soziale Infrastruktur angehen. 

Seit seiner Gründung hat Infranity mehr als 7 Milliarden EUR an Investitionskapital akquiriert und ein Portfolio von über 70 Vermögenswerten in Europa und Nordamerika aufgebaut, die sich auf 11 Fonds1 verteilen. Dazu gehört auch ein vollständig investierter Senior-Infrastructure-Debt-Fonds in Höhe von 2 Milliarden Euro (Kapitalaufnahme zwischen 2020 und 2021). Im Juli 2021 hat Infranity einen Nachfolgefonds mit ähnlichen Merkmalen aufgelegt, der beim Abschluss im nächsten Jahr die gleiche Größe erreichen soll. Die Kapitalbeschaffung und der Implementierung des Fonds sind in vollem Gange. Im Rahmen seiner Investitionstätigkeit finanziert Infranity Infrastrukturprojekte in ganz Europa, wobei kürzlich Investitionen in Italien, Frankreich, Schweden, Deutschland, Irland und Spanien getätigt wurden. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.