Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

e-fundresearch.com Outsourcing Studie: M&A-Aktivität hinterlässt Spuren

e-fundresearch.com Asset Management Outsourcing Study – Austria: Seit 2002 analysiert e-fundresearch.com in welchem Ausmaß österreichische Kapitalanlagegesellschaften Investment Advisory Mandate an externe Manager vergeben. Die wichtigsten Erkenntnisse der neu erschienenen Studie im Überblick: Research | 19.01.2017 14:12 Uhr
©  Fotolia.de / e-fundresearch.com
© Fotolia.de / e-fundresearch.com

Daten seit 2002: e-fundresearch.com Asset Management Outsourcing Study - Austria

Seit Sommer 2002 führt e-fundresearch.com im regelmäßigen Abstand die "Asset Management Outsourcing Studie - Austria" - eine Studie zur Messung des Outsourcing-Anteils am österreichischen Publikumsfondsmarkt - durch. Die neueste Ausgabe der Studie „e-fundresearch.com Asset Management Outsourcing Study – Austria 2016“ (Mandatsstichtag 30.11.2016 / Volumendaten per Q3-2016) wurde in dieser Woche veröffentlicht und ist für professionelle Marktteilnehmer ab sofort als englischsprachige Print-Studie kostenpflichtig beziehbar (weitere Informationen über Inhalt & Bezug der Studie finden interessierte Leser hier).

Rückgang des Outsourcing Volumens: M&A-Aktivität als wichtiger Faktor

Mit einem kumulierten Volumen von EUR 4.7 Mrd. stellen Outsourcing-Mandate nach wie vor einen hochattraktiven Markt für (vor allem ausländische) Asset Manager dar. Dennoch konnte von e-fundresearch.com im Vergleich zum Durchführungs-Stichtag der letzten Outsourcing-Studie (im Jahr 2014) ein signifikanter Rückgang des Marktvolumens externer Manager festgestellt werden: „Zu einem großen Teil ist dieser Rückgang auf die verstärkte M&A-Aktivität am Fondsstandort Österreich und die hiermit verbundenen strategischen Neuausrichtungen einzelner Asset Manager zurückzuführen“, erklärt Co-Studienautor Simon Weiler, Research Analyst bei der e-fundresearch.com Data GmbH. Als prominentes Beispiel nennt Weiler Amundi Austria (ehemals „BAWAG PSK Invest“): Hier musste nach der Übernahme beispielsweise Barings Asset Management ein langjähriges und mehrere hundert Millionen EUR schweres High Yield Mandat zurücklegen.

Dennoch: Durchschnittsvolumen erreicht neuen Rekordwert

Zum Stichtag der neuen Studie konnte e-fundresearch.com mehr als 25 externe Asset Manager ausfindig machen, die von österreichischen Kapitalanlagegesellschaften mit Investment Advisory Mandaten beauftragt wurden. Im Durchschnitt ist jeder externe Manager für ein Volumen von rund EUR 174  Mio. verantwortlich – der höchste jemals gemessene Wert seit Start der e-fundresearch.com Asset Management Outsourcing Studie im Jahr 2002.

Prudential als großer Gewinner

Als größten Marktanteilsgewinner konnte e-fundresearch.com in der aktuellen Studie Prudential Investment Management Inc identifizieren. Im Vergleich zu 2014 konnte der Asset Manager seinen Marktanteil um mehr als EUR 300 Mio. steigern. Prudential managt aktuell ein Fixed-Income Mandat bei einer der größten österreichischen Fondsgesellschaften. Trotz des starken Zuwachses liegt Prudential im Gesamt-Ranking der Marktführer dennoch „nur“ auf Platz 3. Der Marktführer unter den externen Managern verwaltet zum Studien-Stichzeitpunkt ein kumuliertes Mandatsvolumen von knapp EUR 0.9 Mrd..

Alle Mandate und Manager im Überblick

Neben der Messung der generellen Bedeutung von Asset Management Outsourcing für das österreichische Fondsdomizil beschäftigt sich die Studie insbesondere mit der Analyse der Marktanteile externer Manager sowie deren Entwicklung im historischen Zeitvergleich. Darüber hinaus enthält die Studie auch gesonderte Detailanalysen sämtlicher österreichischen Kapitalanlagegesellschaften (inklusive Auflistung aller identifizierten Mandate). Die gesamte (englischsprachige) Studie kann ab sofort kostenpflichtig erworben werden – weitere Details über Inhalt & Bezug der Studie finden interessierte Leser hier.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com