Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Nettoabflüsse: Publikumslieblinge auf der Abschussliste

Negative Performance & Nettoabflüsse: Das Jahr 2018 hat viele Asset Manager und insbesondere deren Profitabilität gleich doppelt hart getroffen. Welche Fondsstrategien europaweit seit Jahresbeginn die signifikantesten Nettomittelabflüsse verzeichnen mussten, hat sich e-fundresearch.com anhand von Morningstar Daten genauer angesehen. Research | 13.12.2018 13:11 Uhr
©  Pexels.com
© Pexels.com

53,7% des Universums erlitten 2018 bislang Nettomittelabflüsse

Sechzehntausendsiebenhundertdreiundachzig oder 16.783: So hoch ist die Anzahl an Fondsstrategien, die laut einer neuen e-fundresearch.com Analyse europaweit seit Jahresbeginn 2018 Nettomittelabflüsse hinnehmen mussten. Gemessen an der gesamten Anzahl an 31.257 Strategien entspricht das einem Anteil von 53,7 Prozent. Die kumulierte Summe an Nettoabflüssen beläuft sich zum Stichtag auf satte 652,34 Milliarden Euro.

Im Durchschnitt -38,89 Millionen EUR pro Fondsstrategie

Das auch dieses Subset sehr stark von Extremwerten beeinflusst wurde zeigt ein Blick auf die beliebten Parameter Median und Arithmetischer Durchschnitt: Während letzterer Wert bereits bei durchaus signifikanten -38,89 Millionen Euro pro Fondsstrategie liegt, beläuft sich der gegenüber Ausreißern robuste Median-Wert aktuell auf deutlich geringere -4,9 Millionen Euro pro Fondsstrategie.

Umso spannender die Frage, welche Fondsstrategien im laufenden Kalenderjahr für diese beobachteten Extremwerte bislang verantwortlich gewesen sind. Laut e-fundresearch.com Daten konnten insgesamt 63 Fondsstrategien ermittelt werden, die YTD-2018 Nettoabflüsse von 1 Milliarde Euro oder mehr verbuchen mussten. Die aktuelle „Negativ-Top-10“ allein (welche sich übrigens bis auf eine Ausnahme (Platz 10) rein aus aktiv gemanagten Produkten zusammensetzt) verzeichnete kumulierte Nettoabflüsse in Höhe von 40,9 Milliarden Euro und war somit für knapp 6 Prozent der europaweiten Nettoabflüsse zuständig.

Aufgrund ihres großen Volumens wenig überraschend, setzt sich die Top-10-Liste an Fonds mit den höchsten absoluten Nettomittelabflüssen traditionell aus bekannten Flaggschiffprodukten zusammen. So auch bei der aktuellen Ausgabe dieser Analyse, die mit dem „Nordea 1 – Stable Return Fund“, „Carmignac Patrimoine“ und dem „Jupiter Dynamic Bond“ auch drei Produkte anführt, die hierzulande gerade auch bei Retail-Publikum gut positioniert wurden.

Anmerkung der Redaktion: Die erste Version dieser Analyste enthielt den Threadneedle American Fund mit EUR 4,56 Milliarden an Nettoabflüssen. Nachdem es sich hierbei aber um keine Nettoabflüsse im "klassischen" Sinne handelte (der damals dargestellte und über Morningstar Direct bezogene Wert war zur deutlichen Mehrheit rein auf den - Brexit-bedingten - Transfer von Fondsvolumen (UK-OEIC auf LUX-SICAV (Threadneedle (Lux) American)) zurückzuführen), wurde die Top-10 per 13.12.2018 17:46 (CET) nachträglich angepasst. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com