Artikel 8-Fonds verzeichnen erstmals Nettoabflüsse, während Artikel 9-Fonds sich weiterhin behaupten

Morningstar hat heute seinen Quartalsbericht zu Fonds nach Artikel 8 und 9 der EU-Offenlegungsverordnung (SFDR) veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass das Vermögen dieser Fonds im ersten Quartal 2022 um 8,5% auf EUR 4,18 Billionen gestiegen ist - trotz des schwierigen makroökonomischen Umfelds mit Inflationsdruck, geopolitischen Risiken und Marktvolatilität. Research | 10.05.2022 14:30 Uhr
© e-fundresearch.com / Canva
© e-fundresearch.com / Canva

Hier die wichtigsten Ergebnisse des Morningstar Berichts: 

- Vor dem Hintergrund von Inflationsdruck, unsicheren Zinssätzen und geopolitischen Spannungen nach dem Einmarsch Russlands in der Ukraine verzeichneten Artikel 8-Fonds im ersten Quartal Abflüsse in Höhe von EUR 3,3 Milliarden. Artikel 9-Fonds dagegen verbuchten Zuflüsse in Höhe von EUR 8,6 Milliarden.

- Die beiden Fondskategorien machen jetzt einen größeren Teil des EU-Universums aus: Ende März waren 45,6% aller Vermögenswerte in Artikel 8- und Artikel 9-Fonds investiert, verglichen mit 42,4% drei Monate zuvor.

- Die Produktentwicklung ging im ersten Quartal um fast die Hälfte zurück, wobei schätzungsweise 138 neue Artikel 8- und Artikel 9-Fonds auf den Markt kamen. Das entspricht 47% der insgesamt in der EU in diesem Zeitraum neu aufgelegten Fonds.

- Amundi, JPMorgan und Nordea waren im März die drei größten Anbieter von Artikel 8-Fonds, Pictet, BNP Paribas und BlackRock lagen bei Artikel 9-Fonds vorn.

Hortense Bioy, Global Director of Sustainability Research bei Morningstar, kommentiert die neuesten Ergebnisse: "Nach starken Zuflüssen 2021 waren es die so genannten hellgrünen (Artikel 8) Fonds, die im ersten Quartal am meisten unter dem schwierigen Marktumfeld litten und Abflüsse verzeichneten. Die dunkelgrünen (Artikel 9) Fonds erwiesen sich als widerstandsfähiger und konnten Zuflüsse verbuchen."

"Obwohl die Produktentwicklung im ersten Quartal zurückging, haben die Fondsgesellschaften das Angebot an verfügbaren Artikel 8- und Artikel 9-Lösungen weiter ausgebaut – durch neue Anlageklassen, Marktengagements, Anlagestile und Themen. Außerdem haben Sie erneut bestehende Fonds zu Artikel 8- und Artikel 9- Fonds aufgewertet."

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.