Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Im Fokus: Entwicklung des Schweizer Franken

Economics Forum Spezial: Wie ist die bisherige Entwicklung des Schweizer Franken in diesem Jahr zu beurteilen und welche Faktoren sollten CHF-Investoren im aktuellen Umfeld ganz besonders genau beobachten? Was könnte die Aufrechterhaltung des Euro-Franken-Mindestkurses obsolet werden lassen? Ökonomen und Währungsspezialisten von Pictet, Swisscanto und UBS mit ihren Einschätzungen. Economics | 14.07.2014 12:45 Uhr
©  SNB
© SNB

Aktuelle Frage:

„Wie beurteilen Sie die bisherige Entwicklung des Schweizer Franken im Jahr 2014 und welche Faktoren sollten CHF-Investoren in den kommenden Monaten besonders genau beobachten?

Welche aktuellen beziehungsweise zukünftigen Entwicklungen könnten die Aufrechterhaltung des Euro-Franken-Mindestkurses obsolet werden lassen?“


Gregor Hirt
Gregor Hirt
Gregor Hirt, Chief Investment Officer Schweiz & Europa, UBS Global Asset Management (08.07.2014):

"
Dank Intervention der Europäischen Zentralbank hat sich die Lage im Euroraum in den vergangenen Quartalen weiter stabilisiert, was grundsätzlich eine Abschwächung des Schweizerfranken hätte favorisieren sollen. Erklären kann man diese CHF-Stärke sicher mit den jüngsten Deflationsängsten im Euro-Raum bei gleichzeitig steigender Teuerung in der Schweiz. Höhere Esswaren- und Energiepreise dürften jedoch wieder zu steigenden Inflationsraten im Euroraum führen, was sich auf den CHF/EUR-Wechselkurs negativ auswirken wird. Auch dürften weitere Unterstützungsmassnahmen der Europäischen Zentralbank den Euro stützen.  Das Abwertungspotenzial des CHF ist jedoch limitiert, wir rechnen mit 1.26-1.28 CHF/EUR, muss doch die Schweizer Nationalbank irgendwann zumindest einen Teil ihrer Fremdwährungsreserven in Euro abbauen.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Kurzfristig rechnen wir nicht mit einer Aufhebung der 1.20-Grenze. Zwar ist der CHF laut Kaufkraftparität nicht mehr massiv überbewertet wie noch vor einigen Jahren, doch würde eine zu rapide Verteuerung den noch fragilen Exportsektor hart treffen. Politisch ist Dies weiterhin schwierig umzusetzen. Langfristig wird die SNB den Wechselkurs aufheben wenn: 1) Die Teuerungsraten zwischen dem Euroraum und der Schweiz massiv auseinander tendieren, insbesondere wegen der Immobilienblase und/oder steigendem Lohndruck in der Schweiz 2) die Eurokrise sich wieder derart verschärft dass ein grösseres Land – Italien oder Spanien – aus der Zone treten muss 3) der CHF sich über mehrere Quartale abschwächt und eine Untergrenze gar nicht mehr notwendig ist."

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 28.02.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com