Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Schweizer Wirtschaft bleibt unter Druck

Der Frankenschock hat die Schweizer Wirtschaft ins Mark getroffen. Die durchschnittliche Aufwertung von rund 11% gegenüber den wichtigsten Währungen verschlechterte die Wettbewerbsposition von Unternehmen, die in der Schweiz produzieren, mit einem Schlag massiv. "Schlimmer noch, es besteht kaum Aussicht, dass sich daran etwas in naher Zukunft ändert", so Daniel Hartmann, Senior Analyst Economics bei BANTLEON, in einem aktuellen Gastkommentar. Economics | 20.07.2015 13:50 Uhr
©  Günter Menzl - Fotolia.com
© Günter Menzl - Fotolia.com

Der Frankenschock hat die Schweizer Wirtschaft ins Mark getroffen. Die durchschnittliche Aufwertung von rund 11% gegenüber den wichtigsten Währungen verschlechterte die Wettbewerbsposition von Unternehmen, die in der Schweiz produzieren, mit einem Schlag massiv. Schlimmer noch, es besteht kaum Aussicht, dass sich daran etwas in naher Zukunft ändert. 

Konjunkturelle Tiefpunkt dürfte durchschritten sein

Dennoch, der konjunkturelle Ausblick für das 2. Halbjahr 2015 und für 2016 ist nicht nur wolkenverhangen, sondern enthält zumindest eine positive Botschaft: Der konjunkturelle Tiefpunkt dürfte mittlerweile durchschritten sein. Dazu beigetragen haben unter Anderem erste Maßnahmen zur Abfederung der Frankenaufwertung, zum Beispiel Arbeitszeitverlängerungen. Gleichzeitig verspüren die Unternehmen zunehmenden Rückenwind vom sonstigen – an sich freundlichen – Umfeld: etwa von den anhaltend fallenden Rohstoffpreisen, den extrem günstigen Finanzierungskonditionen und der weltwirtschaftlichen Belebung. Dies zeigt sich auch in unseren Frühindikatoren für die Schweiz, die für das 2. Halbjahr 2015 grünes Licht geben. In den offiziellen Barometern wie Einkaufsmanagerindex, KOF-Barometer und OECD Leading Indicator sind zumindest erste Erholungszeichen zu sehen. 

Blutleere Erholung zeichnet sich ab

Damit sind aber bereits die erfreulichen Seiten des Ausblicks aufgezählt, denn eines steht ebenso fest: Es zeichnet sich eine äußerst blutleere Erholung ab. Die Unternehmen haben zwar erste Kostensenkungsmaßnahmen ergriffen, aber von einer Rückgewinnung der preislichen Wettbewerbsfähigkeit kann noch keine Rede sein. Entsprechend werden die Schweizer Exporteure nur unterdurchschnittlich vom sich aufhellenden globalen Umfeld profitieren. Der Export dürfte im Jahr 2015 schrumpfen und selbst 2016 nur geringfügig zulegen. 

Lesen Sie weiter auf Seite-2 "Schweizer Franken bleibt latent aufwertungsgefährdet" 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.05.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com