Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

"Bessere" Renditen nur abseits der großen Märkte?

Wie bestreiten globale Fixed-Income Manager die kontinuierlich schwieriger werdende Jagd nach Rendite? "Wir sind der Meinung, dass der beste relative Wert abseits der großen entwickelten Kapitalmärkte zu finden ist", so Walter Vogl, Geschäftsführer von hs.FP im Interview über die aktuelle Ausrichtung des hsfp Renten International UI Fonds. Managers |
e-fundresearch.com: Inwiefern beeinflusst das QE-Programm der EZB Ihre Investmentstrategie?
    Walter Vogl: Unser Anlageprozess basiert auf wirtschaftlichen Fundamentaldaten und wir untersuchen, ob die Märkte positiv, negativ oder neutral für unsere Investitionszwecke sind. Bei diesen Untersuchungen berücksichtigen wir auch die Renditeniveaus (nominal und real) und die kurzfristigen Zinsen. Die geplanten Anleihekäufe der EZB machen die europäischen Staatsanleihen in der Regel zu teuer und daher sind die höheren Erträge in anderen Sektoren und anderen lokalen Währungsmärkten zu finden.

    e-fundresearch.com: Die „Jagd nach Rendite“ wird immer härter: In welchen Trades identifizieren Sie im aktuellen Umfeld derzeit das vielversprechendste Wertpotenzial?

      Walter Vogl: Außerhalb der großen Kapitalmärkte in den entwickelten Ländern bieten sich sowohl bessere nominale als auch reale Renditen. Langfristig gesehen bleiben wir daher tendenziell in den Anleihemärkten Japan und Kerneuropa (Deutschland, Frankreich, Niederlande etc.) untergewichtet. Die US-Märkte bieten zurzeit einen höheren relativen Wert, und so haben wir hier unser Engagement erhöht. Unsere aktuelle Positionierung in den lokalen Anleihemärkten sieht folgendermaßen aus:

      Untergewichtung in Japan, Deutschland, Frankreich, Kanada, Italien und Belgien; Übergewichtung in USA, Australien, Brasilien, Spanien, Südkorea, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Polen, Singapur, Südafrika, Türkei. Auf dem britischen Markt sind wir neutral. In den Märkten der Industrieländer bedeutet das derzeitige niedrige Wachstum und die niedrigen Inflationsrate zusammen mit der Wahrscheinlichkeit, dass der Leitzins um 0 bleiben wird, dass das niedrige Niveau der realen und nominalen Zinsen langfristig bestehen bleiben wird. Nach dem starken Rückgang der Renditen im Jahr 2014 haben wir die Laufzeiten im Portfolio reduziert und sind jetzt bei etwa 90-95% der Benchmark. Die Renditen sind nun empfänglicher bei besserem Wirtschaftswachstum und besseren Inflationsaussichten. Jede Erholung kann auch eine Gelegenheit sein, die Laufzeiten wieder zu verlängern. Ansonsten befinden wir uns in einer Phase der Konjunkturabschwächung, die Inflationsrate ist verhalten und die Zentralbanken haben Raum für weitere Unterstützungsmaßnahmen. Bei Anleihen aus Australien, Korea, Neuseeland, Polen und Singapur bevorzugen wir längere Laufzeiten, ansonsten eher kürzere.

      e-fundresearch.com: Wo lauern 2015 die größten Herausforderungen und welche generellen Volatilitätsniveaus erwarten Sie für die kommenden Monate?

      Walter Vogl: Wie bereits erwähnt, sind die Renditen nun anfälliger für eine verbesserte Wachstums- und Inflationsaussicht, was bedeutet, dass eine stärkere Weltwirtschaft die Renditen nach oben treiben könnte. Mit dem Anleihekaufprogramm der EZB ist die Wahrscheinlichkeit im Moment zwar gering, doch wir beobachten die Märkte sehr aufmerksam.

      e-fundresearch.com: Vielen Dank!

      Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

      Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

      Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

      Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

      Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
      Fonds auf e-fundresearch.com

      Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
      Bereiche auf e-fundresearch.com
      NewsCenter auf e-fundresearch.com
      Kontakte auf e-fundresearch.com

      {{ contact.email }}

      {{ contact.phonenumber }}

      {{ contact.secondary_phonenumber }}

      {{ contact.address }}

      Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
      Artikel auf e-fundresearch.com