Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

2014: Ein Jahr der zwei Hälften

"Für die CTA-Industrie war 2014 sprichwörtlich ein Jahr der zwei Hälften. Noch zu Ende der ersten Jahreshälfte konnte man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sich die Performanceschwierigkeiten der vergangenen Jahre insbesondere bei den Trendfolgern fortsetzen würden. Doch dann wendete sich das Blatt..." - Moritz Seibert, Partner bei AIM, im Interview mit e-fundresearch.com. Markets | 05.02.2015 13:30 Uhr

e-fundresearch.com: Welche persönlichen Lehren ziehen Sie aus den Marktentwicklungen 2014?

Moritz Seibert: Für die CTA-Industrie war 2014 sprichwörtlich ein Jahr der zwei Hälften. Noch zu Ende der ersten Jahreshälfte konnte man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sich die Performanceschwierigkeiten der vergangenen Jahre insbesondere bei den Trendfolgern fortsetzen würden. Doch dann wendete sich das Blatt und - zur Überraschung vieler - konnten CTAs auf das Jahr gesehen ein der stärktsten Renditen im alternativen Anlagesegment erzielen. Hauptsächlicher Grund hierfür waren die im zweiten Halbjahr auftretenden starken Preistrends im Öl sowie in den Zins- und Währungsmärkten (siehe Chart). Was man aus dieser Episode lernt bzw. was man sich als systematischer Trendfolger immer wieder vor Augen führen muss ist, dass ein quantitativer Handelsansatz Geduld verlangt. CTAs haben Verlustperioden, sogenannte Drawdowns, da regelbasierte Handelsstrategien nicht permanent – also nicht jeden Tag, jede Woche oder jeden Monat – gleich gut funktionieren. Diese Drawdown-Phasen muss man als ein natürliches Beiprodukt der Stratgie verstehen. Gleichzeitig darf man dabei den Glauben an die Qualitäten des eigenen Handelssystems nicht verlieren. Das Jahr 2014 hat dies deutlich gezeigt.

Quelle: Bloomberg LP, AIMcapital AG
Quelle: Bloomberg LP, AIMcapital AG
e-fundresearch.com: CTAs und insbesondere Managed Futures standen in den vergangenen Jahren nicht gerade in der Gunst der Anleger - wie optimistisch gehen Sie ins neue Jahr 2015?

Moritz Seibert: Unsere Produkte sind allesamt sehr stark in das neue Jahr gestartet. Der „AIM Trend“ Fonds (UCITS IV) hat z.B. im Monat Januar schon eine Performance von knapp 10% erzielt. Gleiches gilt für unseren „Classic“ Fonds, der ebenfalls eine Trendfolgestrategie verfolgt. Insofern blicken wir auch optimistisch in die Zukunft, denn Trends halten oftmals viele Monate oder sogar mehrere Jahre. 

Als systematischer Asset Manager erlauben wir uns keine Meinung zu den Preisen auf den von uns gehandelten Märkten. Wir geben keine Prognosen ab, sondern reagieren diszipliniert auf das gegenwärtige Marktgeschehen. Allerdings können wir aus bestimmten Kennzahlen, insbesondere aus der Korrelation zwischen einzelnen Märkten und der Volatilität der Märkte Schlüsse ziehen. In 2014 hat beispielsweise die im Vergleich zum Vorjahr schwächere Korrelation zwischen den Assetklassen die Performance unserer Handelsmodelle unterstützt und verbessert. Denn je geringer die Korrelation zwischen den Märkten, desto größer ist die Anzahl unabhängiger Handelsmöglichkeiten für unsere Modelle. Dies reduziert das Risiko für das gesamte Portfolio und es scheint, als würde sich dieses Umfeld schwächerer Korrelationen auch in 2015 fortsetzen. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com