Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Werden die Investments grüner nach der Krise?

Florian Hauer, ESG-Verantwortlicher und Aktienfondsmanager bei KEPLER, über die zukünftige Bedeutung nachhaltiger Investments, grüne Megatrends und die neuen EU-Standards für Sustainable Finance. KEPLER FONDS | 28.05.2021 13:03 Uhr
Florian Hauer, ESG-Verantwortlicher und Aktienfondsmanager, KEPLER / © e-fundresearch.com / KEPLER
Florian Hauer, ESG-Verantwortlicher und Aktienfondsmanager, KEPLER / © e-fundresearch.com / KEPLER

e-fundresearch.com: Herr Hauer, schon vor der Corona-Pandemie spielten viele Anleger mit dem Gedanken, ihre Geldanlage nachhaltiger auszurichten. Wird sich der grüne Trend nach der Krise verstärken?

Florian Hauer: Ja, denn der Kapitalmarkt als größter Geldgeber der Wirtschaft ist ganz entscheidend für grundlegende nachhaltige Verbesserungen. Immer mehr Anleger wählen ihre Investments nicht mehr nur nach dem wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens aus, sondern schauen verstärkt auf die Integration von ökologischen und sozialen Kriterien sowie eine gute Unternehmensführung. Diese drei unter ESG zusammengefassten Kriterien bringen langfristig Wettbewerbsvorteile, von denen die Investoren profitieren.

e-fundresearch.com: Wie schätzen Sie die politischen und regulatorischen Weichenstellungen hin zu mehr Nachhaltigkeit aus Sicht des Fondsmanagers ein – Stichwort Sustainable Finance?

Florian Hauer: Der von der EU-Kommission ausgerufene Green Deal und der bereits 2018 initiierte EU-Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums befeuern den Absatz von ESG-Anlageprodukten. Für Fondsanbieter werden zukünftig einheitliche Transparenzvorschriften und ein Klassifikationssystem gelten. Das gibt Anlegern Klarheit darüber, welche Produkte auch wirklich nachhaltig sind. Ich sehe es als wesentlichen Schritt, um Greenwashing innerhalb dieses starken Investmenttrends einen Riegel vorzuschieben.

e-fundresearch.com: Es scheint so, als wäre Nachhaltigkeit nun weltweit der neue Investmentstandard. Investoren verschaffen sich durch Engagement-Dialoge und Stimmrechtsausübungen immer mehr Gehör. Auch KEPLER?

Florian Hauer: Unterstützt durch die weltweit operierende Nachhaltigkeitsagentur ISS ESG machen wir die in unseren Portfolios investierten Unternehmen auf ökologische und soziale Potenziale aber auch Mängel aufmerksam, zum Teil gemeinsam mit anderen Investoren durch sogenanntes „Pooled Engagement“. Erfolgen bei gravierenden Defiziten keine zeitnahen Optimierungen, führt das zu einem Divestment aus unseren ESG-Portfolios. Ab 2022 werden unsere nachhaltigen Anliegen über Proxy Voting durch einen zentralen Stimmrechtsvertreter in Hauptversammlungen platziert. All das trägt dazu bei, dass auch Fondsgesellschaften kleinerer und mittlerer Größenordnung wie wir in Sachen Nachhaltigkeit wahrgenommen werden.

e-fundresearch.com: Wächst die Einflussnahme auf die Konzerne auch über die steigenden Marktanteile nachhaltiger Veranlagungen?

Florian Hauer: Ja, der Einfluss der Investoren wächst neben den Engagement-Dialogen und Stimmrechtsausübungen auch über die größer werdenden Marktanteile. Diese sind aber schwer zu quantifizieren. Ein Einfluss auf die Kapitalkosten der Unternehmen - wenn diese frisches Kapital am Finanzmarkt beispielsweise über eine Anleihe-Emission oder über eine Aktien-Kapitalerhöhung aufnehmen möchten - wird vermutlich erst bei einem deutlich höheren Marktanteil von nachhaltigen Investments sichtbarer werden. Es gibt aber auf jeden Fall schon Signaleffekte. Beispielsweise haben die Anfragen von Nachhaltigkeitsanalysten und Investoren inzwischen für viele Firmen einen entscheidenden Einfluss auf die Nachhaltigkeits- und Unternehmensstrategie.

e-fundresearch.com: Der Klimawandel und andere Umweltschäden sind mittlerweile bedeutende globale Risiken. Wie steuern Sie hier als Vermögensverwalter produktseitig gegen?

Florian Hauer: Wir managen als grüner Pionier bereits seit über zwei Jahrzehnten nachhaltige Portfolios. Mit speziellem Fokus auf Umweltthemen wurde 2018 der KEPLER Umwelt Aktienfonds auf den Markt gebracht. Besondere Bedeutung in diesem global gestreuten Portfolio haben Erneuerbare Energien (Wind- und Solarenergie, Geothermie, Bioenergie, Wasserkraft), Energieeffizienz, Nachhaltiger Transport, Wasser und Recycling. Unter den Top-Positionen im Fonds befinden sich zahlreiche nachhaltige Vorzeigeunternehmen wie Canadian Solar, Vestas Wind Systems oder Kurita Water Industries.

e-fundresearch.com: Beeinflussen auch UN-Ziele für nachhaltige Entwicklungen, die sogenannten Sustainable Developement Goals, Ihre Strategien?

Florian Hauer: Die insgesamt 17 definierten Ziele sind sehr plakativ und damit für Kunden und Vertriebspartner verständlich zu kommunizieren. Wichtige Themenblöcke sind dabei weniger Armut, mehr Gerechtigkeit, Artenvielfalt oder sauberes Wasser. KEPLER integriert einige der UN-SDGs einerseits im Investmentprozess und andererseits auch in der Firmenkultur. Dazu ein Beispiel: SDG 4 befasst sich mit dem Zugang zu Bildung für breite Bevölkerungsschichten weltweit. Jungen Menschen soll eine berufliche Qualifikation ermöglicht werden. Kinderarbeit, einem strikten Ausschlusskriterium in unseren nachhaltigen Strategien, wird dadurch stark entgegengewirkt. Auch unternehmensseitig hat SDG 4 seine Auswirkungen. KEPLER unterstützt als langjähriger Partner gezielt die Bildungsmaßnahmen von SOS-Kinderdorf.

e-fundresearch.com: Abschließend die Frage: Sind ESG-Investments der langfristige Megatrend oder ein vorübergehender Hype?

Florian Hauer: Eindeutig ersteres. Das Thema wird bleiben und ist bereits in viele Richtungen ausdifferenziert. Und jetzt werden auf EU-Ebene noch jene Standards vorgegeben, die wir als Fondsindustrie transparent und kundenfreundlich etablieren müssen. Weil es verschiedene Ansätze und viele Schattierungen des Grüns gibt, sind vor allem aktive Managementstrategien gefragt. KEPLER bietet sie – und das mit 20 Jahren Erfahrung.

e-fundresearch.com: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Hauer!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.05.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com