Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Igor de Maack: Zwischen Rezessionsangst und Gewinnmitnahmen

Igor de Maack, Fondsmanager bei dem französischen Asset Manager DNCA Investments, weist in seinem aktuellen Marktkommentar darauf hin, dass der Börsenindex für die beiden Sektoren europäische Banken und Automobilindustrie heute nur noch 2,5 % der weltweiten Börsen-kapitalisierung ausmacht und damit auf seinen niedrigsten Stand seit 1995 sowie auf einen tieferen Stand als während der schweren Krise im Jahr 2008 gesunken ist. Natixis Investment Managers | 29.01.2019 13:22 Uhr
Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher, DNCA / © Natixis Investment Managers
Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher, DNCA / © Natixis Investment Managers

Auch für die 45. der 46 letzten Wochen wurden Kapitalabflüsse aus europäischen Aktien in Höhe von 2,5 Mrd. US-Dollar gemeldet. Dabei sind die Märkte nach dem Börsenbeben im Dezember zum Jahresauftakt wieder in eine Phase der Aufwärtsdynamik eingetreten. Doch die Anleger nutzen diese Gelegenheit, um ihr Exposure in Risikoaktiva abzubauen. An Gründen, die eine Rezession befürchten lassen, fehlt es nicht: Shutdown, Beziehungstief zwischen China und den USA, Brexit, durchwachsene Konjunkturdaten für Europa ... Eine interessante Kennzahl zeigt, dass der Börsenindex für die beiden Sektoren europäische Banken und Automobilindustrie heute nur noch 2,5 % der weltweiten Börsenkapitalisierung ausmacht und damit auf seinen niedrigsten Stand seit 1995 sowie auf einen tieferen Stand als während der schweren Krise im Jahr 2008 gesunken ist.  

Einige Wirtschaftszweige scheinen also den Zusammenbruch des Wirtschafts- und Finanzsystems bereits vorwegzunehmen. Andere sehen im Verlauf der amerikanischen Zinskurve die ersten Rauchzeichen, die eine Rezession in den USA ankündigen. Gewinnwarnungen (Société Générale, Kone, Continental, Ingenico etc.) veranlassen auch die Analysten, eine pessimistischere Haltung einzunehmen und ihre Prognosen für das Gewinnwachstum sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Europa zusammenzustreichen. Seltsamerweise, aber gar nicht selten (siehe das Jahr 2009) wendet sich das Kursmomentum just dann wieder ins Positive, wenn die Analysten ihre Einschätzungen nach unten korrigieren. Die konjunkturelle Abschwächung wurde von den Märkten bereits im letzten Quartal des vergangenen Jahres eingepreist. In Luft aufgelöst haben sich die Risiken freilich nicht.  

Unterdessen hat Donald Trump sein Augenmerk auf eine neue Causa gelenkt: den Fall des letzten verbleibenden sozialpopulistischen Regimes (Venezuela). Seine Taktiken und seine Politik mögen zwar gefährliche Divergenzen und Spannungen säen, doch der POTUS ist auf starke Börsen und eine US-Wirtschaft in blendender Verfassung angewiesen, um 2020 wiedergewählt zu werden. So viel steht fest: Bis dahin werden wir ihn weiterhin aufmerksam im Blick behalten müssen.   

Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher, DNCA

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com