Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ostrum AM Stratege: Coronavirus könnte Korrektur bei Risky Assets einleiten

Angesichts der Unsicherheit über das Ausmaß der Weiterverbreitung des Coronavirus kam es zuletzt zu Gewinnmitnahmen an den Aktienmärkten. Aus Sicht von Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management, könnte das Coronavirus nun der Anstoß für eine Korrektur bei risikobehafteten Assets sein. Natixis Investment Managers | 29.01.2020 10:46 Uhr
Axel Botte, Marktstratege, Ostrum Asset Management / © Natixis Investment Managers
Axel Botte, Marktstratege, Ostrum Asset Management / © Natixis Investment Managers

Die gegenwärtige Entwicklung des S&P 500 erinnere jedenfalls an die Marktbedingungen von Januar 2018, als es an den Aktienmärkten zu starken Rückschlägen gekommen war. Aufgrund vorheriger erheblicher Mittelzuflüsse hatte der Indexkurs damals deutlich über der 200-Tage Moving Average Linie gelegen, bevor die Korrektur einsetzte. Eine ähnliche Entwicklung sei nun erneut zu beobachten. Dank starker Mittelzuflüsse im vierten Quartal 2019 hatte sich der S&P 500 Index bis zum Ende des Jahres gut 10 Prozent von der 200-Tage-Linie entfernt. Auch das Ausmaß spekulativer Verkäufe von VIX Futures sei ähnlich hoch, wie vor zwei Jahren, so Botte. Im Jahr 2018 fiel der S&P bis März auf die 200-Tage-Linie zurück. Würde sich diese Entwicklung nun wiederholen, könnten Investoren aktuell mit einem Kursrückgang von zehn Prozent rechnen.

Den kompletten Wochenbericht und die dazugehörigen Daten finden Sie hier im englischen Original des „Strategy Weekly“ aus dem zu Natixis Investment Managers gehörenden Hause Ostrum.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com