Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Aufschwung bei weltweiter Bereitschaft zu M&A-Transaktionen

Dennoch soll sich der Anstieg der angekündigten Transaktionen weiterhin nicht in der Anzahl der tatsächlich abgeschlossenen Übernahmen niederschlagen. So die wichtigsten Erkenntnisse des neu veröffentlichten KPMG-M&A-Berichts. Research |

Zuversicht innerhalb der Branchen ungebrochen

„Die enorme Fusions-Bereitschaft erstreckt sich über viele Industriebereiche und wird gleichzeitig die Erwartungen der Vorjahre übertreffen“, ist Klaus Mittermair, Advisory Partner KPMG, überzeugt. Ausgenommen sind hier die Branchen der Konsum- und Verbrauchsgüter, die in den vergangenen zwölf Monaten keinen prozentuell zweistelligen Anstieg verzeichnen konnten. Hohe Erwartungen melden hingegen die Bereiche Telekommunikation, Versorgung und Energie.

Anzahl der abgeschlossenen Transaktionen weiterhin mäßig bei zugleich wertmäßigem Rückgang

Trotz steigender Unternehmensgewinne und anhaltender Zuversicht bleibt die Anzahl der weltweit abgeschlossenen Übernahmegeschäfte weitestgehend konstant. Zwischen Januar und Juni 2014 wurde hier ein nur geringer Rückgang von zwei Prozent verzeichnet. Der Wert dieser Übernahmegeschäfte setzt seinen Abwärtstrend der vergangenen Jahre fort und erreichte im Juni 2014 den niedrigsten Stand seit zwölf Monaten.

Indien und USA sind bereit für M&A

Besonders offen für Veränderungen zeigt sich Indien, dessen Bereitschaft für Fusionen und Übernahmen im ersten Halbjahr 2014 um zehn Prozent anstieg. Nach den Wahlen zu Beginn des Jahres hatte sich die Stimmung am Markt merklich verbessert. Optimistisch zeigt sich auch die USA. Die Erholung der Wirtschaft gepaart mit sinkender Unsicherheit stärkt die Zuversicht der Unternehmer. In Zukunft werden auch hier mehr Übernahmegeschäfte erwartet.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com