Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Commerzbank Market Neutral Short-Bias Europe

Universal-Investment GmbH

ISIN: DE000A2JF741

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Commerzbank Market Neutrl Shrt-Bis Eur S (DE000A2JF741) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Long/Short Equity - Other" () zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 16.10.2018 (3,03 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Universal-Investment GmbH" administriert - als Fondsberater fungiert die "Universal-Investment Luxembourg SA".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Com...is Eur S EUR 78,77
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 78,77 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.09.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Colin Dryburgh, Investment Manager, Multi-Asset & Solutions bei Aegon Asset Management
Aegon Asset Management

COP26: Kurzfristige Umsetzung ehrgeizigerer Pläne

Lesen Sie einen Kommentar von Colin Dryburgh, Investment Manager, Multi-Asset & Solutions bei Aegon Asset Management, der einen Blick auf die wichtigsten Ziele der Klimakonferenz COP26 wirft und konkrete Forderungen an die Politik formuliert:

21.10.2021 14:54 Uhr / » Weiterlesen

Edouard Carmignac, Vorsitzender und Chief Investment Officer (CIO) bei Carmignac
Carmignac

Unterinvestitionen in Ölförderung treiben Energiepreise – und die Inflation

Innerhalb nur eines Quartals haben sich die Erwartungen der Anleger grundlegend geändert: Von starkem Wachstum und der Erwartung, dass die Preissteigerungen vorübergehend sind, ist keine Spur geblieben. Stattdessen stellen sich Marktteilnehmer auf eine schwache Konjunktur und eine mögliche Stagflation ein. Ist tatsächlich eine anhaltende Inflation zu erwarten? Zwar dürften die pandemiebedingten Teuerungen vorübergehender Natur sein; andere Faktoren, wie etwa wachsende Energiepreise oder steigende Löhne, könnten jedoch tatsächlich zu nachhaltigen Preissteigerungen führen. Wie die Lage einzuschätzen ist, lesen Sie im nachfolgenden Kommentar von Edouard Carmignac, Vorsitzender und Chief Investment Officer (CIO) bei Carmignac:

21.10.2021 11:00 Uhr / » Weiterlesen

von links: Gonzalo Borja, Leiter Emerging Markets Fixed Income bei Credit Suisse Asset Management, Andreas Fischer, Portfoliomanager des Credit Suisse (Lux) Emerging Market Corporate Investment Grade Bond Fund, Andranik Safaryan, Co-Portfoliomanager des Credit Suisse (Lux) Emerging Market Corporate Bond Fund
Credit Suisse

Credit Suisse AM: Zeichnungsfrist für neuen Schwellenländeranleihefonds startet

Credit Suisse Asset Management gibt die Lancierung des Credit Suisse (Lux) Emerging Market Corporate Short Duration Bond Fund bekannt, der Anlegern ein gut diversifiziertes Engagement in einem attraktiven Marktsegment bietet. Der Anlageprozess des Fonds bezieht ESG-Faktoren ein und zielt darauf ab, die gesamte Kohlenstoffemissionsintensität des Portfolios im Vergleich zur Benchmark zu reduzieren.

24.08.2021 14:06 Uhr / » Weiterlesen

Pierre Lamelin und Alistair Wittet, Portfoliomanager bei Comgest
Comgest

Comgest-Fondsmanager: Qualitätswachstum als Schutzschild gegen die Inflation

Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Während Value-Investoren auf unterbewertete Aktien setzen, die sich in der Vergangenheit bewährt haben, richten Growth-Investoren ihr Augenmerk auf das Wachstumspotential eines Unternehmens. Nach einer langen Schwächephase gewinnen Value-Titel seit einem guten halben Jahr wieder an Bedeutung. Alistair Wittet und Pierre Lamelin, Portfoliomanager bei Comgest, sprechen sich jedoch für den Wert des Wachstums aus und erläutern, weshalb Qualitätstitel langfristig in der Lage sind, den Inflationsdruck abzufedern.

30.09.2021 15:09 Uhr / » Weiterlesen

Anders Tandberg-Johansen, Lead Portfoliomanager des DNB Technology Fund bei DNB AM
DNB Asset Management

DNB-Fondsmanager: Wie "Buy Now-Pay-Later" Unternehmen Visa & Co. herausfordern

MasterCard und Visa, sind die beiden weltweit größten Zahlungsnetzwerke für Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten und gute Beispiele für Plattformunternehmen, bei denen die führenden Unternehmen in der Regel den größten Teil des Marktes erobern. MasterCard und Visa haben zusammen einen Marktanteil von 90 % (ohne China). Weder Visa noch MasterCard geben Karten direkt an Verbraucher aus. Es ist das ausgebende Finanzinstitut, das die Bedingungen für die Bezahlkarten festlegt, einschließlich der Gebühren, Prämien und anderer Merkmale.

15.10.2021 11:17 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Benjamin Child on Unsplash
PGIM Investments

PGIM Fixed Income: Ältere Arbeitnehmer verschwinden zunehmend vom US-Arbeitsmarkt

Der aktuelle Trend bei Neueinstellungen in den USA liegt im Durchschnitt bei 692.000 pro Monat, also dreimal so hoch wie der langfristige Gleichgewichtszustand. Die jüngsten Arbeitsmarktdaten erfüllen die von der Fed geforderten „signifikanten weiteren Fortschritte“ bei den wirtschaftlichen Bedingungen für eine Reduzierung der geldpolitischen Unterstützung. In der Zwischenzeit hat sich die Erwerbsquote, die sich im letzten Jahr rasch zu erholen begann, bei etwa 62 % eingependelt und liegt damit deutlich unter Vor-COVID-Niveau. Die Altersgruppe der über 55-Jährigen ist nach wie vor die Hauptquelle für den Verlust an Arbeitskräften. Die Sorge wächst, dass ältere Arbeitnehmer nicht zurückkehren könnten. Allerdings beschränkt sich der Umfang des Arbeitseinsatzes in der Wirtschaft nicht nur auf die Zahl der Beschäftigten: Die Arbeitnehmer, insbesondere in den Dienstleistungsbranchen, arbeiten im Durchschnitt länger und unterstützen den Aufschwung des Dienstleistungssektors.

21.10.2021 14:05 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.09.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Commerzbank Market Neutrl Shrt-Bis Eur S -8,06% -17,02% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +12,40% +21,38% +21,37% +41,67%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Commerzbank Market Neutrl Shrt-Bis Eur S N/A N/A -9,64%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,44% +6,91% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.09.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Commerzbank Market Neutrl Shrt-Bis Eur S negativ N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 1,74 0,43 0,58
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Commerzbank Market Neutrl Shrt-Bis Eur S +15,66% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +10,48% +11,66% +11,87%

Einladung zum Emerging Markets Forum: Wie wirken sich Chinas Interventionen aus?

Am 28.10 lädt Sie e-fundresearch.com auf eine 360-Grad-Reise durch die Emerging Markets ein: Wie sind chinesische Aktien, globale Schwellenländer Aktien und globale Schwellenländer Anleihen nach den jüngsten Ereignissen zu beurteilen? Wo und wie haben sich Risiko-Chance-Profile verändert? Und wie ist das von China ausgehende politische Risiko von nun an im Investmentprozess zu berücksichtigen? Welche Rolle können Emerging Markets Anlagen aktuell im Portfolio westlicher Investoren spielen?

» Weiterlesen

Umsatzbeteiligungen bei Hedgefonds

Der von FERI verwaltete Ferrum Fund Future Stars bietet professionellen Anlegern eine Möglichkeit, an Wachstum und Umsatzstärke der Hedgefondsindustrie zu partizipieren. Der Fonds investiert in die Hedgefonds aufstrebender Portfoliomanager weltweit. Gleichzeitig lässt er sich an den Umsätzen beteiligen, die diese Hedgefonds über die Vereinnahmung von Gebühren erwirtschaften. Somit können Investoren gleichzeitig an den Anlagestrategien talentierter Portfoliomanager und an deren Erfolg in der Hedgefondsbranche teilhaben.

» Weiterlesen

Video Reihe - Teil 4 | ESG-Anlagen in den Schwellenländern

Basak Yavuz, Portfolio Manager and Co-Head of Emerging Markets, Fundamental Equity bei Goldman Sachs Asset Management, gibt Einblicke in nachhaltige Schwellenländeranlagen: wie sie sich bisher entwickelt haben und was ihrer Meinung nach bevorsteht. Außerdem erläutert sie einige der Herausforderungen und Unterschiede zu Industrieländern.

» Weiterlesen

DPAM-Stratege: Eignen sich Rohstoffe wirklich als Diversifizierer und Inflationsabsicherung?

Es ist schon oft die Bedeutung von Forward-Sätzen bei der Bewertung des heutigen Wertes von Anleihen entlang der Renditekurve erläutert worden. Die aktuellen Renditekurven der Industrie- und Schwellenländer zeigen eine positive Steigung auf. Darin spiegelt sich die Erwartung wider, dass die Zentralbanken die Leitzinsen in den kommenden Jahren anheben werden. Bei der Berechnung der Forward-Sätze ist zu beobachten, dass diese oberhalb der aktuellen Renditekurve verlaufen. Anleger, die glauben, dass die Normalisierung der Geldpolitik insgesamt schneller vonstatten gehen wird, sollten von Carry-Portfolios mit mittlerer bis langer Duration Abstand nehmen, da die künftigen langfristigen Zinsen über den Forwards liegen werden. Das Gegenteil ist der Fall, wenn die Teilnehmer annehmen, dass die Zentralbanken mehr Zeit für die Normalisierung benötigen, indem sie die Zinsen länger niedrig halten, was dazu führt, dass die realisierten Forward-Sätze unter den heute erwarteten liegen. In diesem Szenario werden Carry-Portfolios werthaltig.

» Weiterlesen

Ostrum AM: Fehlende Investitionen in fossile Brennstoffe rächen sich

Die Wirtschaftsforschungsinstitute sehen in der aktuellen Energiekrise bereits eine Bremse für das Wirtschaftswachstum und haben deshalb ihre Wachstumsprognosen gerade wegen der Versorgungsengpässe drastisch gesenkt. Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, erwartet durch den Anstieg der Gaspreise noch für mindestens sechs weitere Monate erhöhte Nachfrage nach Öl – IEA-Prognosen gehen von etwa 500 000 Barrel pro Tag aus – und rechnet damit, dass trotz der klimatischen Herausforderungen in den Vereinigten Staaten wieder mehr Schieferöl („Fracking“) produziert werden könnte.

» Weiterlesen

ESG: Der Kanarienvogel in der Metallmine

Die Entwicklung von Elektrofahrzeugen und ihrer Infrastruktur fördert die Nachfrage nach verschiedenen Metallen, und wir sind der Meinung, dass die Metalle, die wir als Rohstoffe der Zukunft bezeichnen - Lithium, Nickel, Aluminium und Kupfer - gut positioniert sind, um von diesem Nachfrageschub zu profitieren. Und obwohl der Bergbau als umweltschädlich gilt, gibt es Möglichkeiten, die Umweltauswirkungen des Mineralienabbaus zu verringern.

» Weiterlesen

M&G Investments: Mögliche Chancen bei hochverzinslichen „Floatern“

Strategien mit niedriger Duration und hohen Erträgen können im heutigen reflationären Niedrigzinsumfeld einen potenziellen Schutz bieten. Variabel verzinsliche Hochzinsanleihen (HY FRN) bieten derzeit einen potenzielle Mehrwert gegenüber konventionellen Hochzinsanleihen. Sie verbinden ein minimales Zinsrisiko, eine geringere intrinsische Volatilität und ein größeres Potenzial für Wertzuwächse. Der M&G (Lux) Global Floating Rate High Yield Fund ist als defensive und liquide Anlagestrategie im Hochzinsbereich entwickelt worden.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com