Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Klaus Kaldemorgen: "Deutliche Übergewichtung europäischer Aktien"

Klaus Kaldemorgen im Interview über die aktuelle Positionierung des DWS Concept Kaldemorgen und seine ganz persönlichen Lehren aus dem Kapitalmarktjahr 2014. Managers |
Klaus Kaldemorgen, DWS Concept Kaldemorgen
Klaus Kaldemorgen, DWS Concept Kaldemorgen
e-fundresearch.com: In welcher Assetklasse identifizieren Sie derzeit das vielversprechendste Wertpotenzial?
    Klaus Kaldemorgen: Durch die massiven Eingriffe der EZB in den Kapitalmarkt erscheinen Aktien nahezu alternativlos. Beunruhigend ist, das die Bepreisung der Risiken in den Kapitalmärkten stark nach unten verzerrt wird und Anleger ihr Risikobudget überdurchschnittlich  stark ausdehnen. Dies kann temporär zu einem starken Anstieg der Volatilitäten führen, falls geopolitische Risiken akut werden bzw. unerwartet negative konjunkturelle Entwicklungen auftreten.

    e-fundresearch.com: Wo lauern 2015 die größten Herausforderungen und welche generellen Volatilitätsniveaus erwarten Sie für die kommenden Monate?

      Klaus Kaldemorgen: Die größten Herausforderungen werden geopolitische Risiken darstellen, allen voran Ukraine und die Schuldensituation Griechenlands. Auch wenn zunächst die Eskalation dieser Krisenherde gestoppt scheint, ist jederzeit wieder mit einem Aufflammen zu rechnen. Die nächste Herausforderung liegt in der bevorstehenden Zinserhöhung durch die FED. Die Marktreaktion ist zur Zeit noch sehr unklar, im Zweifel aber zunächst einmal negativ. Insgesamt sollte das Volatilitätsniveau in 2015 höher liegen als in 2014.

      e-fundresearch.com: Vielen Dank!

      Chart: DWS Concept Kaldemorgen seit Auflage

      Zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken!
      Zum Vergrößern bitte auf den Chart klicken!

      Weiterführende Artikel:

      -) Archivinterview mit Klaus Kaldemorgen (vom 10.09.2014)

      Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

      Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

      Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

      Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

      Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
      Fonds auf e-fundresearch.com

      Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
      Bereiche auf e-fundresearch.com
      NewsCenter auf e-fundresearch.com
      Kontakte auf e-fundresearch.com

      {{ contact.email }}

      {{ contact.phonenumber }}

      {{ contact.secondary_phonenumber }}

      {{ contact.address }}

      Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
      Artikel auf e-fundresearch.com