Online-Webinar: Die Ruhe vor dem Sturm?

Donnerstag, 20.04.2017, 11:00 Uhr bis
Donnerstag, 20.04.2017, 12:00 Uhr

Webinar

Online-Webinar: Die Ruhe vor dem Sturm?

Die Lage in der Wirtschaft ist unverändert besser als die Stimmung. Während über sich ausbreitende Armut und fehlende soziale Gerechtigkeit gestritten wird, sinken erstmals nachhaltig die Arbeitslosenquoten in Europa und die Wachstumsraten stabilisieren sich weiter. Die US-Aktienmärkte stiegen nach Trumps Wahlsieg auf ein neues Allzeithoch und nach kurzen Dämpfern schwingt sich der US-Aktienmarkt in Folge erneut zu Höchstständen. Unverändert ist die US-Wirtschaft unter Volldampf und bedarf eigentlich keines Konjunkturprogrammes. In Europa wird die britische Regierung im Monat März wohl formell den Antrag zum Austritt aus der EU stellen und die Niederlande wird das Superwahljahr in der Eurozone eröffnen.

Thomas Böckelmann, Leitung Portfoliomanagement von EuroSwitch, schildert in seinem Quartals-Webinar seine Sicht von der momentanen Situation an den Kapitalmärkten und geht im Detail auf die Produkte der EuroSwitch ein. Im Anschluss steht Ihnen der Referent gerne zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.

Link zur Registrierung: https://euroswitch.webex.com/euroswitch/onstage/g.php?MTID=ee386352d643513ef0d5ef94be9bf113b

Ansprechpartner: Rainer Klusak, [email protected] , Tel: 069 33 99 78-15

Die Halbzeitanalyse: 3,5 Fragen an AllianzGI-Portfoliomanager Andreas Fruschki

"Alle diese Risiken waren zwar prinzipiell bekannt und auf dem Radarschirm, allerdings hat sich die kollektive Einschätzung bezüglich ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit stetig erhöht, bis hin zu nunmehr handfesten Rezessionsszenarien." | Im Rahmen der Interviewserie "Die Halbzeitanalyse" blickt e-fundresearch.com exklusiv mit führenden Marktstrategen und Fondsmanagern zurück auf das überaus herausfordernde erste Halbjahr 2022 und spricht gleichzeitig über die Erwartungen an das weitere Marktumfeld. In der heutigen Ausgabe konnten wir uns intensiv mit Andreas Fruschki, Head of Thematic Equity und Portfoliomanager bei Allianz Global Investors, austauschen.

» Weiterlesen

"Wir denken nicht in Quartalen, sondern in Jahrzehnten" | Baillie Gifford Partner im Exklusiv-Interview

Die Wachstumsunternehmen von morgen noch vor dem breiten Markt entdecken: Warum dem schottischen Asset Manager Baillie Gifford dieses Vorhaben mit prominenten Beispielen wie Amazon oder Tesla bereits öfters gelungen ist, welche Philosophie sich hinter dem Motto "Actual Investors" befindet und wie die jüngste Korrektur bei Growth-Aktien einzustufen ist, konnte e-fundresearch.com in einem Video-Interview mit Baillie Gifford Partner Stuart Dunbar in Erfahrung bringen.

» Weiterlesen

Bantleon-Experte Demircan: Sweetspot bei Unternehmensanleihen - Corporate Hybrids als Renditebooster

Die Risikoprämien von EUR-Unternehmensanleihen sind seit Jahresanfang deutlich gestiegen, weshalb inzwischen Corporate Hybrids (nachrangige Unternehmensanleihen von Industrieun-ternehmen) das attraktivste Risiko-Ertrags-Profil haben. Die Rendite dieser Anleihen beträgt etwa 69% der Rendite von High-Yield-Anleihen. Deren Ausfallrisiko hingegen lag in Stress-phasen an den Finanzmärkten bei über 12%, während die Emittenten von Corporate Hybrids aufgrund des soliden Investment-Grade-Ratings nahezu kein Ausfallrisiko aufzeigten. Gekop-pelt mit der sehr attraktiven Rendite bietet das aktuelle Marktumfeld bei Corporate Hybrids historisch betrachtet eine einmalige Einstiegschance für risikobewusste Anleger mit mittlerem Anlagehorizont.

» Weiterlesen

Multi-Asset Portfolioperspektiven: Gibt es den Balancepunkt noch?

Für Multi-Asset Portfolioinvestoren könnte die Suche nach geeigneten Antworten auf die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Themenstellungen sowohl in kurzfristiger (taktischer) Hinsicht, aber auch mittelfristig, kaum herausfordernder sein. Dieser Umstand resultiert nicht zuletzt daraus, dass die etablierten institutionellen Eckpfeiler der westlichen Wirtschaftsordnung das Investorenvertrauen nicht mehr in jenem Ausmaß stabilisieren können, wie dies in der Vergangenheit zumeist der Fall war.

» Weiterlesen

Gegenwind für thematische Aktienanlagen: Langfristige Trendwende oder einmalige Chance?

Thematische Anlagekonzepte haben in den vergangenen Jahren hohe Nachfrage auf Investorenseite verzeichnet, kamen aber aufgrund ihrer Growth-Lastigkeit in der jüngeren Vergangenheit zunehmend unter Druck. Haben Themenfonds ihren Zenit im Zeitalter von Zinserhöhungen bereits überschritten? Wie steht es um die Fundamentaldaten und welche thematischen Konzepte sind im aktuellen Umfeld vielversprechend positioniert? Diese Fragen konnte e-fundresearch.com Chefredakteur Simon Weiler anlässlich der "FondsImpulse-Roadshow 2022" im Exklusiv-Video-Interview mit Sam Richmond-Brown, Client Portfolio Manager, bei Thematics Asset Management (Natixis Investment Managers), diskutieren.

» Weiterlesen

Die Halbzeitanalyse: 3,5 Fragen an Assenagon Multi Asset Head Thomas Romig

"Das hohe Inflationspotential, bedingt auch durch die expansive Geldpolitik der Notenbanken, hängt bereits seit mehreren Jahren wie ein Damoklesschwert über den Märkten. Die Höhe und die Dauer sind jedoch für die meisten Investoren überraschend. " | Im Rahmen der Interviewserie "Die Halbzeitanalyse" blickt e-fundresearch.com exklusiv mit führenden Marktstrategen und Fondsmanagern zurück auf das überaus herausfordernde erste Halbjahr 2022 und spricht gleichzeitig über die Erwartungen an das weitere Marktumfeld. In einer weiteren hochspannenden Auflage sprechen wir Thomas Romig, Geschäftsführer der Assenagon Asset Management S.A. und Head of Multi Asset Portfolio Management.

» Weiterlesen

Ostrum-Stratege Botte: Konjunkturabschwächung zur Disinflation? Märkte hoffen auf Fed-Kapitulation

Nachdem Fed-Präsident Jerome Powell vor dem US-Kongress seine Entschlossenheit im Kampf gegen die Inflation bekräftigt hat, konzentrieren sich die Finanzmärkte derzeit wieder auf das Rezessionsrisiko. Für Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, stellt sich schon nicht mehr die Frage nach einer Konjunkturabschwächung, sondern bereits nach deren disinflationärem Potenzial.

» Weiterlesen