Bantleon Workshop: Technologie-Investments

Freitag, 24.11.2017, 09:00 Uhr bis
Freitag, 24.11.2017, 11:30 Uhr

Sofitel Munich Bayerpost, Bayerstraße 12 80335 München

Der digitale Wandel wird in den kommenden Jahren zum stärksten Treiber für die Aktienmärkte, indem er die Chancen und Risiken ganzer Branchen neu ordnet. In besonderem Maße werden Innovationskraft und Flexibilität über Erfolg oder Misserfolg von Unternehmen entscheiden. Nur diejenigen, die auf zukunftsfähige Technologien setzen, werden sich am Markt behaupten, während die große Masse träger Unternehmen langfristig vom Markt verschwinden wird.

     Doch wie kann zwischen Auslauf- und Zukunftstechnologien unterschieden werden,

wie zwischen innovativen und trägen Unternehmen?

Hier arbeitet BANTLEON mit einem deutschlandweit einzigartigen Ansatz mit führenden Wissenschaftlern zusammen, die als unabhängiges Expertengremium den »BANTLEON Technology Council« bilden. Unterstützt durch erfahrene Analysten definieren und bewerten sie Technologietrends und Schlüsseltechnologien dort, wo sie entstehen: in Forschungsinstituten, Universitäten und Think Tanks.

 Gemeinsam mit Mitgliedern des »BANTLEON Technology Council« werden im Workshop Beispiele für spannende Technologiesegmente gezeigt sowie Anlagelösungen für private und institutionelle Anleger präsentiert. Wir würden uns freuen, Sie an einem der drei Standorte begrüßen zu dürfen. Informationen zum Programm und zu den »BANTLEON Technologiefonds« finden Sie im Anhang. Um uns die Planung zu erleichtern, bitten wir Sie um Ihre Anmeldung an [email protected] oder online hier.

 

Gold & Bitcoin, gemeinsam stärker.

Die Liechtensteiner Asset-Management-Boutique Incrementum verwaltet seit über vier Jahren Anlagestrategien, die die Assetklassen Edelmetalle und Kryptowährungen kombinieren. Dadurch lassen sich einerseits die hohen Volatilitäten, die mit Investments im Kryptobereich verbunden sind, nicht nur deutlich dämpfen, sondern durch systematisches Rebalancing und Optionsoverlays profitabel nutzen.

» Weiterlesen

J. Safra Sarasin Cross-Asset Weekly: Ein holpriger Weg zu 2%

Da die VPI-Inflation in den USA im März zum dritten Mal in Folge höher ausfiel als erwartet, wird es Jay Powell und seinen pessimistischeren Kollegen im FOMC schwer fallen, diese Zahlen einfach als "Stolperstein" abzutun. Die positive Überraschung und ein starker Arbeitsmarkt haben die Erwartungen an eine Lockerung der Fed-Politik in den Hintergrund gedrängt. Darüber hinaus scheint der globale Produktionszyklus eine Wende genommen zu haben, da die Phase des Lagerabbaus, die den größten Teil des vergangenen Jahres andauerte, zu Ende gegangen ist. Folglich erwarten wir in diesem Jahr nur noch zwei Zinssenkungen der Fed. In Europa verhält sich die Wirtschaft so, wie wir es erwartet hatten, und wir haben unsere Prognosen im Großen und Ganzen unverändert gelassen. Die relativ zurückhaltende Pressekonferenz von EZB-Präsidentin Lagarde bestätigt diese Einschätzung. In Japan haben die Lohnverhandlungen zu unerwartet starken Lohnzuwächsen geführt, was sich auch in einem stärkeren BIP-Wachstum niederschlagen dürfte. Die japanische Zentralbank ist unserer Ansicht nach auf dem besten Weg, ihren Leitzins in diesem Jahr um weitere 20 Basispunkte anzuheben. Schließlich hat auch der Aufschwung der chinesischen Industrie dazu geführt, dass wir das BIP-Wachstum für 2024 von 4,5% auf 4,8% anheben.

» Weiterlesen

e-fundresearch.com Role Model im Fokus: Edda Schröder

Die beliebte Artikelserie "Role Models" auf e-fundresearch.com widmet sich dem Ziel, Frauen eine Plattform zu bieten, um ihre individuellen Erfahrungen zu teilen und somit einen aktiven Beitrag zur Gestaltung einer vielfältigeren und inklusiveren Finanzbranche zu leisten. In diesem Rahmen hatten wir das Vergnügen, Edda Schröder, Gründerin und Geschäftsführerin der Invest in Visions GmbH, zu interviewen.

» Weiterlesen

Rückenwind für den Technologiesektor

Befinden wir uns in einem neuen Nachfragezyklus für Tech-Hardware, da der PC- und Smartphone-Kaufboom der COVID-Ära in die erste Phase seines Erneuerungszyklus eintritt? Und werden die Geräte, die KI erst ermöglichen, als Rückenwind wirken? Und wenn ja, wie können Anleger davon profitieren?

» Weiterlesen

Jennison Associates erweitert EMEA-Geschäft durch die Einstellung von Senior Managern

Jennison Associates, der fundamentale aktive Aktien- und Fixed Income-Manager von PGIM, dem globalen Investmentmanager des US-Versicherungskonzerns Prudential Financial, Inc. (NYSE: PRU) mit einem verwalteten Vermögen von 1,3 Billionen US-Dollar1, hat zwei erfahrene Mitarbeiter für die Bereiche Kundenportfoliomanagement und institutionelle Geschäftsentwicklung in London eingestellt. Jennison verwaltet weltweit ein Vermögen von 207 Mrd. US-Dollar2.

» Weiterlesen