Aktienfonds / Europe Large-Cap Value Equity

Die schwächsten Europa Value-Aktien Fonds 2022

Hinweis: Durch Klick auf einen Fondsnamen oder ISIN erhalten Sie detailliertere Fondsinformationen. Die gesamte Fondskategorie lässt sich durch Klick in den Header dynamisch nach jedem Kriterium auf- und absteigend sortieren. Zur Detailsuche
Name Auflagedatum Volumen YTD-P 1-Y-P 3-Y-P 5-Y-P
First Private Europa Aktien ULM DE0009795831 EUR / Acc. / Retail 26.01.1999 23,6 Jahre 247,46 -13,75% -10,38% +8,21% +8,24%
KEPLER Europa Aktienfonds AT0000817788 EUR / Dist. / Retail 20.08.1998 24,0 Jahre 47,97 -12,74% -8,54% +5,69% +7,58%
MEAG EuroInvest DE0009754333 EUR / Dist. / Retail 30.03.1998 24,4 Jahre 804,80 -12,23% -9,28% +11,12% +15,58%
CM-AM SICAV - CM-AM Europe Value FR0000991770 EUR / Acc. / Retail 06.09.1991 31,0 Jahre 281,52 -11,13% -8,88% +6,16% -2,17%
Amundi Select Europe Stock 4 AT0000856042 EUR / Dist. / Retail 10.12.1956 65,7 Jahre 286,39 -9,95% -3,73% +9,60% +7,75%
Metropole Selection FR0007078811 EUR / Acc. / Retail 29.11.2002 19,7 Jahre 442,86 -9,42% -5,62% +4,98% -2,66%
Allianz Vermögensbildung Europa DE0008481813 EUR / Dist. / Retail 13.01.1997 25,6 Jahre 350,45 -9,21% -5,66% +2,72% -0,75%
BNP Paribas Funds Sustainable Europe Value LU0177332227 EUR / Acc. / Retail 02.10.2003 18,9 Jahre 735,17 -8,96% -1,95% +5,44% -2,23%
AB SICAV I - European Equity Portfolio LU0124675678 EUR / Acc. / Retail 29.05.2001 21,2 Jahre 572,69 -8,06% -4,94% +11,52% +13,64%
KBC Equity Fund - Buyback Europe BE0174407016 EUR / Acc. / Retail 30.06.2000 22,1 Jahre 98,63 -7,97% -0,86% +20,17% +32,36%
« 1 2

Aktienmarktausblick zur Jahresmitte: Geduld wird belohnt

Im ersten Halbjahr 2022 erzielten die Aktien- und Anleihemärkte negative Renditen. Die Anleger mussten sich den Rohstoff- und Devisenmärkten zuwenden, um überhaupt Erträge zu erwirtschaften. Im Nachhinein betrachtet, hätte dies nicht überraschen dürfen. Gavekal, einer der führenden unabhängigen Anbieter von Finanzanalysen, entwickelte den „4-Quadranten-Rahmen“, um den aktuellen Zustand der Wirtschaft zu analysieren. Ausgehend von der Inflationsentwicklung und der Wirtschaftsaktivität als treibende Kräfte ermittelte der Anbieter vier Zustände: Inflation-Boom, Inflation-Bust, Desinflation-Boom und Desinflation-Bust. In einem inflationären Umfeld tendieren Rohstoffe dazu, in einer Boomphase überdurchschnittlich abzuschneiden, während sichere Währungen in einer Bust-Phase überdurchschnittlich abschneiden.

» Weiterlesen

Aegon AM-Experte Tuch: Marktrallye macht den Effekt der Zinserhöhungen zunichte

Nach den jüngsten guten US-Beschäftigungszahlen hoffen die Anleihemärkte zumindest auf kleine Signale, dass der Inflationsdruck nachlässt. Es wird jedoch noch einige Zeit dauern, bis der Konjunkturzyklus eine entscheidende Wende hin zu niedrigeren Zahlen vollzieht. Der Zinsstraffungszyklus hat der US-Wirtschaft noch keinen wirklichen Schaden zugefügt, so Hendrik Tuch, Head of Fixed Income bei Aegon Asset Management.

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche voraus: Eine „beschäftigungsreiche“ Rezession?

Der US-Arbeitsmarktbericht vom 5. August fiel trotz der zunehmenden Signale für eine Wachstumsverlangsamung in den vergangenen Wochen sehr günstig aus. Die Beschäftigung wuchs um beeindruckende 528.000 (Konsens: 250.000), die Arbeitslosenquote fiel auf einen Vorpandemie-Tiefstand von 3,5%, und der Anstieg der durchschnittlichen Stundenlöhne beschleunigte sich auf 0,5% gegenüber dem Vormonat. Dabei fand der Stellenaufbau auf breiter Basis statt, und es kam nicht zu einem Beschäftigungsrückgang in wichtigen Sektoren…

» Weiterlesen

US-Staatsanleihemärkte unterschätzen Inflationsentwicklung

„Alle sorgen sich um die Inflation, nur die Märkte für US-Staatsanleihen nicht. Überraschenderweise zeigen die Daten vom Markt für inflationsgeschützte US-Staatsanleihen (Treasury Inflation-Protected Securities, TIPS) und Anleihederivate aus dem 1. Halbjahr, dass Anleger mit einer raschen Abschwächung des Preisdrucks von derzeit über 9% auf etwa 2% innerhalb von 12 Monaten rechnen“, schreibt Michael Gladchun, Senior-Anleihestratege beim US-amerikanischen Asset Manager Loomis Sayles, in seiner aktuellen Analyse.

» Weiterlesen

Trendwende in Sicht? Fünf Fragen zum Wandelanleihen-Markt

"Der Anstieg der Zinssätze, die Ausweitung der Credit Spreads und der Einbruch der Aktienkurse, insbesondere bei mittleren und kleinen Wachstumstiteln, haben die Stimmung belastet. Es ist nicht übertrieben, von einem „perfekten Sturm“ zu sprechen, der die Anlageklasse erheblich verbilligt hat." | David Clott, Senior Portfolio Manager bei Aviva Investors, bewertet die jüngsten Entwicklungen auf dem Markt für Wandelanleihen und erläutert, weshalb dies ein attraktiver Einstieg in diese Anlageklasse sein könnte.

» Weiterlesen