Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Österreichischer Fondsmarkt im Juli mit starkem Retail-Absatz

Wie e-fundresearch.com anhand der neusten Zahlen des Fondsverbandes „VÖIG“ ermitteln konnte, durfte sich die heimische Investmentfondsbranche im Juli über den bisher stärksten Retail-Absatz im Jahr 2019 freuen. Research | 12.08.2019 11:20 Uhr
© Pexels
© Pexels

Österreichisches Fondsdomizil im Juli mit Nettowachstum

Über alle von der VÖIG-gemeldeten Zielgruppen konnten im Kalendermonat Nettomittelzuflüsse beim Fondsabsatz festgestellt werden: Unter dem Strich sind 430,92 Millionen Euro an Nettogeldern in Fondsprodukte mit österreichischem Domizil (AT-ISIN) geflossen.

Retail-Segment mit bisher bestem Kalendermonat, seit Jahresbeginn aber weiterhin negativ

Aufgrund der höheren Gebühreneinnahmen besonders erfreulich dürfte für die heimischen Anbieter vor allem die Tatsache sein, dass mit 157,28 Millionen Euro an Nettomittelzuflüssen das beste Zielgruppenergebnis im Juli von Retail-Publikumsfonds erzielt werden konnte. Das zweite Monat in Folge konnte somit ein Nettowachstum im Segment der österreichischen Retail-Publikumsfonds gemessen werden – auf Sicht seit Jahresbeginn liegt der Bereich aber weiterhin im negativen Bereich, wie die nachfolgend dargestellte Grafik präsentiert: Quelle: VÖIG

Positives Ergebnis im Juli quasi nur auf Mischfonds zurückzuführen

Mit Blick auf Assetklassen beziehungsweise Fondskategorien ist dieses – für die Gesamtbranche – erfreuliche Ergebnis de facto aber nur aufgrund der hohen Nachfrage nach Mischfonds/Multi Asset Produkten. Ganze 491,92 Millionen Euro an Nettoneugeldern konnten Mischfondsprodukte im Juli einsammeln – seit Jahresbeginn bereits 1,15 Milliarden Euro.

Quelle: VÖIG

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com