Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

ETHENEA & Schroders Roadshow | Klagenfurt

Dienstag, 19.04.2016, 11:00 Uhr bis
Dienstag, 19.04.2016, 13:30 Uhr

Seepark Hotel, Universitätsstraße 104, 9020 Klagenfurt

Sehr geehrte Damen und Herren,

treffen Sie ETHENEA und Schroders auf der Roadshow Gemeinsam für mehr Perspektiven. Zwischen dem 4. und 21. April 2016 laden wir Sie zu interessanten Präsentationen in persönlicher Atmosphäre mit anschließendem Empfang ein.

Seitens ETHENEA freuen wir uns darauf, mit Ihnen unser Vortragsthema Zerreißgrenzen auszuloten. Die wichtigsten Zentralbanken wirken heute teilweise hilflos bei ihrem Bemühen, die Wirtschaft anzukurbeln. Es scheint, als hätte ihre Geldpolitik an Wirksamkeit verloren. Erreichen die Zentralbanken und ihre Volkswirtschaften etwa eine Zerreißgrenze?

Schroders beleuchtet im Vortrag Trübe Aussichten, schwankende Kurse – lohnen sich Aktien überhaupt noch? aussichtsreiche Nischen und wirkungsvolle Strategien, um Portfolios für turbulente Zeiten robust aufzustellen.

Wir freuen uns auf Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Alexander Koschar, CEFA
Business Development Services - Manager (Austria)
ETHENEA Independent Investors S.A.

 

Scholz oder Laschet? Ampel oder Jamaika? | Chefstrategen analysieren die Bundestagswahl

Deutschland hat gewählt: Führende CIOs und Strategen diskutieren am morgigen Dienstag, den 28. September um 15:00 Uhr live aus Frankfurt den Wahlausgang und was dieser insbesondere für die Wirtschaft und den Kapitalmarkt bedeutet. Die SPD geht zwar als stimmenstärkste Partei hervor, dennoch wird hitzig debattiert, ob der nächste Kanzler nun Olaf Scholz (SPD) oder Armin Laschet (CDU) heißen wird. Wer es letztlich wird, dürfte wohl von den „Königsmachern“ Grünen und FDP abhängen. Mit Top-Experten aus den Häusern Berenberg, Commerzbank, Deutsche Bank & NN Investment Partners. Erleben Sie eine hochkompetente Runde bei ihrer Szenarioanalyse:

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche voraus:„Bewegte Zeiten“

Mit dem Ende der Sommerpause steht uns der Herbst bevor. Für Anleger bietet der Übergang in die neue Jahreszeit die Gelegenheit, sowohl vom bisher Erreichten Bilanz zu ziehen als auch künftige Herausforderungen zu eruieren. Der jüngste Ausverkauf an den Märkten hat dazu geführt, dass sich einige unserer technischen Indikatoren im „überverkauften“ Bereich befinden. Was nicht bedeutet, dass die derzeitige Phase der Volatilität vorbei ist.

» Weiterlesen

DWS-Fondsmanager Birkhäuser: Mit Low-Carbon-Anleihen in Richtung Pariser Klimaschutzziel

Die Botschaft des Anfang August veröffentlichten Berichts des Weltklimarats IPCC war unmissverständlich: Werden die Treibhausgasemissionen nicht sofort, schnell und umfassend verringert, ist das Pariser Klimaschutzziel nicht mehr zu erreichen. Zur Erinnerung: Bei der 21. UN-Klimakonferenz in der französischen Hauptstadt hatten sich im Dezember 2015 insgesamt 195 Staaten darauf verständigt, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter auf „deutlich unter“ zwei Grad Celsius zu begrenzen, möglichst sogar auf 1,5 Grad Celsius.

» Weiterlesen

AllianceBernstein-Ökonom: Das wären die Folgen eines ungewöhnlich fragmentierten Bundestags

Bei der Bundestagswahl am Sonntag wird Angela Merkel nach 16 Jahren als deutsche Bundeskanzlerin abtreten. Darüber hinaus ist der Ausgang der Wahl höchst ungewiss. Darren Williams, Director für Global Economic Research beim Asset Manager AllianceBernstein, hat einige kurze Überlegungen zur möglichen Form der nächsten Regierung und den daraus resultierenden politischen Auswirkungen zusammengestellt.

» Weiterlesen

Sollten verantwortliche Investoren ausschließlich auf „grüne Vorreiter“ setzen?

Man könnte annehmen, dass ein verantwortlicher Investor Umweltverschmutzer oder zu ressourcenintensive Unternehmen einfach kategorisch ablehnt. Es ist aber ein differenzierterer Ansatz nötig. Uns interessieren nicht nur Unternehmen, die seit Langem ein nachhaltiges Geschäftsmodell und hohe Standards zum Wohle des Planeten haben – sondern suchen auch hässliche Entlein, die sich zu schönen Schwänen entwickeln können.

» Weiterlesen

Evergrande-Krise: Vertrauensverlust oder Lage unter Kontrolle?

Es ist unwahrscheinlich, dass Evergrande allein eine Finanzkrise auslösen wird. Die chinesische Regierung informierte die Banken vergangene Woche darüber, dass das Unternehmen in dieser Woche keine Zinszahlungen vornehmen wird. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Regierung Maßnahmen ergreift, um die Auswirkungen auf die Weltwirtschaft einzudämmen. Ein Kommentar von Jennifer James, Portfoliomanagerin und leitende Analystin für Schwellenländer bei Janus Henderson Investors:

» Weiterlesen

Digitale DJE-Vermögensverwaltung Solidvest: Durchschnittliche Anlagesumme klar über dem Branchendurchschnitt

Solidvest, die Online-Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG (DJE), hat sich innerhalb von vier Jahren als feste Größe im Markt etabliert. Seit dem Start im Mai 2017 verzeichnet der digitale Zugang zur DJE-Vermögensverwaltung jährlich rund 100 Prozent Wachstum in Bezug auf Volumen und Neukunden. Mit rund 75.000 Euro durchschnittlicher Anlagesumme pro Kunde liegt Solidvest klar über dem Branchendurchschnitt. Diese positive Entwicklung macht Solidvest zu einem strategischen Standbein von DJE – mit gruppenweit mehr als 16,3 Mrd. Euro an verwalteten Kundengeldern (Stand 30.06.2021).

» Weiterlesen

Deutsche Wahlen lassen auf einen allgemeinen Investitionsschub in Europa hoffen

In unserer letzten Meldung zur Bundestagswahl haben wir davor gewarnt, dass die Fehlermarge sehr gering ist und das Ergebnis die Märkte überraschen könnte. Seitdem haben sich die Umfragen zwar stabilisiert, aber die Unsicherheit bleibt bestehen. In dieser Notiz wird festgestellt, dass die wahrscheinlichste politische Auswirkung eines jeden Ergebnisses höhere öffentliche Ausgaben sind, und es werden die Auswirkungen eines solchen Ergebnisses auf die Investitionen erläutert.

» Weiterlesen

Union Investment Chefvolkswirt: Wie steht es um das Wirtschaftswachstum im Euroraum?

Die Wirtschaft im Euroraum ist im September etwas weniger gewachsen als zuvor. Die Einkaufsmanagerindizes gaben gegenüber dem Vormonat deutlicher nach als allgemein erwartet – insbesondere in Deutschland. Vor allem das verarbeitende Gewerbe, aber zunehmend auch die Dienstleister leiden unter den Lieferverzögerungen, Angebotsengpässen und deutlich gestiegenen Kosten für Vorleistungsgüter. Teilweise veranlassen die langen Lieferzeiten manche Unternehmen sogar, von Aufträgen abzusehen. Das knappe Angebot bremst also auch etwas die Nachfrage. Verunsichern sollte der Rückgang aber nicht.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com