Schroder International Selection Fund Global Credit High Income

Schroder Investment Management (Europe) S.A.

Globale Anleihen Flexibel

ISIN: LU0575582027

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Schroder ISF Glbl Crdt Hi IncA Acc USD (LU0575582027) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Flexible Bond" (Globale Anleihen Flexibel) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 25.01.2011 (13,48 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Schroder Investment Management (Europe) S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Schroder Investment Management Limited".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Sch... Acc USD USD 1,86
11 weitere Tranchen
Sch...cA Dis M USD 3,73
Sch...is€H Q EUR 9,68
Sch...s€ H Q EUR 3,87
Sch...cB Dis M USD 0,16
Sch...is€H Q EUR 12,44
Sch... Acc EUR EUR 21,99
Sch... Dis HKD HKD 0,09
Sch...cc EUR H EUR 0,29
Sch... Acc USD USD 36,94
Sch... Acc USD USD 0,00
Sch... Acc SEK SEK 0,16
Fondsvolumen (alle Tranchen)

USD 102,99 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 19 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.06.2024
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Foto von Arnaud Jaegers auf Unsplash
Allianz Global Investors

AllianzGI Die Woche Voraus | Wähler verleihen ihrer Unzufriedenheit Ausdruck

Liebe Leserinnen & Leser, die Parlamentswahlen in Großbritannien und Frankreich haben in den vergangenen Wochen erneut gezeigt, in welchem Maße populistische Parteien gegebenenfalls für Disruption sorgen können. Es gab durchaus Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Wahlen: Sowohl in Frankreich als auch in Großbritannien verhindert das Wahlsystem tendenziell einen Umsturz des Systems in beiden Ländern waren die Wähler mit der Regierung unzufrieden, und in beiden Ländern nahmen populistische Parteien beträchtlichen Einfluss auf den Verlauf der Wahlen.

14.07.2024 10:30 Uhr / » Weiterlesen

Laura Foll, Portfoliomanager, Janus Henderson Investors
Janus Henderson Investors

Großbritannien: Was bedeutet der Labour-Erdrutschsieg für die Aktienmärkte?

Die Labour-Partei von Sir Kier Starmer hat bei den Wahlen in Großbritannien eine deutliche Mehrheit errungen. Dies sorgt für ein Gefühl der politischen Stabilität, eine Konzentration auf die Wiederbelebung der Wirtschaft und eine Lockerung der Handelsschranken mit der Europäischen Union (EU). All dies trägt – so die beiden Portfoliomanager Laura Foll und Andrew Jones in ihrer Wahlanalyse – dazu bei, die Anlegerstimmung gegenüber britischen Aktien zu verbessern.

05.07.2024 13:27 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz
Eyb & Wallwitz

Eyb & Wallwitz Chefökonom: US Inflation - Preisdruck sinkt, Konjunkturrisiko steigt

Die US-Verbraucherpreise sind im Juni überraschend leicht gesunken. Dabei lagen vor allem die Energiepreise deutlich unter dem Vormonatsniveau. Aber auch die Kerninflation fiel niedriger als erwartet aus. Zusammen mit den schwächeren Konjunktur- und Arbeitsmarktsignalen im Juni stützen die Daten die zuletzt taubenhafteren Äußerungen von FED-Chair Powell und erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer ersten Zinssenkung bereits im September, meint Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz.

12.07.2024 08:39 Uhr / » Weiterlesen

Craig Burelle, Global Macro Strategist, Loomis Sayles
Natixis Investment Managers

Loomis Sayles Macro Stratege Burelle: Zinssenkung der Fed im September und Dezember

In seinem Investment Outlook auf das dritte Quartal sieht Craig Burelle, Makro-Stratege beim US-amerikanischen Investmenthaus Loomis Sayles, trotz der Tatsache, dass sich die Aktienmärkte in der Nähe ihrer 52-Wochen- oder Allzeithochs befinden, noch mehr Aufwärtspotenzial. Er glaubt, dass in den meisten Märkten in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 eine Gesamtrendite im mittleren einstelligen Bereich erzielt werden kann.

02.07.2024 15:30 Uhr / » Weiterlesen

M&G
M&G Investments

Fixed Income: Was steckt hinter dem Aufschlag für Neuemissionen?

Die Nachfrage nach Anleihen mit Investment-Grade-Rating ist im ersten Quartal 2024 deutlich gestiegen. Investoren versuchen, sich vor möglichen Zinssenkungen der Zentralbanken höhere Renditen zu sichern. Dafür waren sie sogar bereit, einen negativen Neuemissionsaufschag für Anleihen zu akzeptieren. Wir sind davon überzeugt, dass Neuemissionsprämien ein wesentlicher Bereich für aktive Manager sind, um einen Mehrwert gegenüber ihren passiven Wettbewerbern zu schaffen.

12.07.2024 08:52 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.06.2024
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Schroder ISF Glbl Crdt Hi IncA Acc USD +6,45% +14,55% +13,03% +19,86%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +3,03% +6,30% +5,23% +9,87%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Schroder ISF Glbl Crdt Hi IncA Acc USD +4,17% +3,69% +5,05%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,65% +1,79% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.06.2024
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Schroder ISF Glbl Crdt Hi IncA Acc USD 1,75 negativ 0,01
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Schroder ISF Glbl Crdt Hi IncA Acc USD +4,02% +7,79% +9,61%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +5,10% +7,10% +7,93%

AllianzGI Die Woche Voraus | Wähler verleihen ihrer Unzufriedenheit Ausdruck

Liebe Leserinnen & Leser, die Parlamentswahlen in Großbritannien und Frankreich haben in den vergangenen Wochen erneut gezeigt, in welchem Maße populistische Parteien gegebenenfalls für Disruption sorgen können. Es gab durchaus Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Wahlen: Sowohl in Frankreich als auch in Großbritannien verhindert das Wahlsystem tendenziell einen Umsturz des Systems in beiden Ländern waren die Wähler mit der Regierung unzufrieden, und in beiden Ländern nahmen populistische Parteien beträchtlichen Einfluss auf den Verlauf der Wahlen.

» Weiterlesen

J. Safra Sarasin Cross-Asset Weekly: Schwächere Makrodaten mahnen zur Vorsicht

Das Wachstum in den USA hat sich in den letzten Wochen weiter abgeschwächt. Nach einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 1,4 % im ersten Quartal ist die Wirtschaft laut Atlanta Fed-BIP-Tracker im zweiten Quartal um auf das Jahr hochgerechnete 1,5 % gewachsen und liegt damit erneut unter der potenziellen Wachstumsrate. Die Abkühlung auf dem Arbeitsmarkt hat die Aufmerksamkeit der Anleger geweckt, doch die hohen Gewinnmargen deuten darauf hin, dass ein signifikanter Stellenabbau unwahrscheinlich ist. Die jüngsten Inflationsdaten sehen ermutigend aus und könnten den Weg für eine Zinssenkung durch die Fed im September ebnen.

» Weiterlesen

e-fundresearch.com Role Model im Fokus: Barbara Katzdobler

„Be a Rock Star at Work“ | Die beliebte Artikelserie "Role Models" auf e-fundresearch.com widmet sich dem Ziel, Frauen eine Plattform zu bieten, um ihre individuellen Erfahrungen zu teilen und somit einen aktiven Beitrag zur Gestaltung einer vielfältigeren und inklusiveren Finanzbranche zu leisten. In diesem Rahmen hatten wir das Vergnügen, Barbara Katzdobler zu interviewen.

» Weiterlesen

J.P. Morgan AM Stratege Galler: Steht ein Wechsel der Marktführerschaft an den Aktienmärkten bevor?

Der US-Aktienmarkt zeigt sich seit Jahren als nahezu unantastbarer Seriensieger. Eine kleine Gruppe von Mega-Caps, die sogenannten „glorreichen Sieben“ – Microsoft, Nvidia, Apple, Alphabet, Amazon, Meta und Tesla – dominiert die Index-Rankings. Doch wie lange kann diese Vorherrschaft noch anhalten? Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management, ist der Meinung, dass ein Favoritenwechsel immer wahrscheinlicher wird. „Die historisch hohen Bewertungsunterschiede lassen darauf schließen, dass sich die Aktienmarkterträge zukünftig verbreitern werden“, sagt Galler.

» Weiterlesen

3BG Geschäftsführer Wögerbauer im Podcast | "Viele Investoren viel zu vorsichtig"

"Die Märkte sind jetzt in einer gesunden Konsolidierungsphase nach einem starken ersten Halbjahr", sagt Alois Wögerbauer. Das Sommerloch steht bevor, aber die langfristige Aussicht bleibt stabil. Die bevorstehende Gewinnberichtssaison wird wichtig sein, insbesondere für große Unternehmen wie Microsoft, Apple, Amazon und Nvidia. "Egal was die Berichtssaison bringen wird, der strategische Aktienblick ist nach wie vor intakt! Es liegt unglaublich viel Geld am Rand, das investiert werden möchte." Es wird immer noch über Rezessionen geredet, die aber nicht stattfinden. "Die Weltwirtschaft wächst stabil. Was in Österreich und Deutschland passiert, ist für die Weltwirtschaft völlig unerheblich und auch für die Geldanlage." ​​​​​​​Weiter ein global ausgerichtetes Aktienportfolio mit Schwerpunkt USA. "Auch im Bereich der Unternehmensanleihen gab und gibt es interessante Möglichkeiten."

» Weiterlesen

Kathrein-CIO Holzer: Lohnt es sich noch bei Nvidia einzusteigen?

Eine Frage, die wir sehr häufig hören: Lohnt sich ein Einstieg bei Nvidia noch? Der Hype um die Künstliche Intelligenz ist ungebrochen und bislang konnte der Konzern die (hohen) Erwartungen der Anleger auch immer übertreffen. Wie lange das noch so weitergehen kann, ist nicht einmal mit einer Glaskugel zu beantworten. Selbst wenn es so weitergeht, heißt das noch lange nicht, dass eine Superstar-Aktie ein Erfolg sein muss. Warum nicht? Hier genügt ein Blick auf einen Superstar aus der Dotcom-Ära: Cisco.

» Weiterlesen