Aktienfonds / Europe Flex-Cap Equity

Die ältesten Europa Aktien (flexible Marktkapitalisierungen) Fonds

Hinweis: Durch Klick auf einen Fondsnamen oder ISIN erhalten Sie detailliertere Fondsinformationen. Die gesamte Fondskategorie lässt sich durch Klick in den Header dynamisch nach jedem Kriterium auf- und absteigend sortieren. Zur Detailsuche
Name Auflagedatum Volumen YTD-P 1-Y-P 3-Y-P 5-Y-P
IQAM Equity Europe AT0000857750 EUR / Acc. / Retail 19.12.1989 34,6 Jahre 34,05 +9,46% +16,07% +3,50% +5,12%
Lombard Odier Funds - Europe High Conviction LU0210001755 EUR / Dist. / Retail 12.12.1997 26,6 Jahre 225,45 -1,77% -0,95% -9,15% +20,18%
TBF EUROPEAN OPPORTUNITIES DE0009781989 EUR / Acc. / Retail 31.01.1998 26,5 Jahre 8,59 +5,79% +11,89% +17,38% +48,44%
3 Banken Europe Quality Champions AT0000801014 EUR / Acc. / Retail 01.07.1998 26,1 Jahre 26,44 +7,58% +12,08% +4,48% +17,92%
Digital Funds Stars Europe LU0090784017 EUR / Acc. / Retail 13.11.1998 25,7 Jahre 252,00 +11,55% +13,94% -6,04% +42,30%
Vitruvius European Equity LU0103754361 EUR / Acc. / Retail 29.10.1999 24,7 Jahre 55,92 +7,06% +14,27% +15,22% +51,98%
Templeton European Opportunities Fund LU0122612848 EUR / Acc. / Retail 29.12.2000 23,6 Jahre 75,46 +4,29% +5,38% +5,01% -1,76%
B & P Vision-Q-Selection Europe LI0012044298 EUR / Acc. / Retail 27.03.2001 23,3 Jahre 7,53 +19,34% +24,87% +11,41% +33,35%
RAM (Lux) Systematic Funds - European Equities LU0160155981 EUR / Acc. / Retail 31.01.2003 21,5 Jahre 106,89 +9,63% +13,33% +5,22% +33,85%
Schroder International Selection Fund European Value LU0161305759 EUR / Acc. / Retail 31.01.2003 21,5 Jahre 460,92 +5,03% +8,24% +29,57% +42,55%
« 1 2 3 4

EZB-Sitzung: Die Wirtschaft ist ins Schleudern geraten

Die Hoffnungen auf einen Aufschwung in der Eurozone waren groß. Doch die Wirtschaft ist ins Schleudern geraten. Die Frühindikatoren deuten auf eine leicht positive BIP-Wachstumsrate für das Gesamtjahr hin, aber die Erholung im verarbeitenden Gewerbe enttäuschte im Juni, obwohl angesichts der vielen Feiertage in der Region auch saisonale Effekte eine Rolle spielen könnten. Die wirtschaftlichen Kosten eines zusätzlichen Feiertags werden auf 0,1 Prozent des BIP geschätzt. Das sind zwischen 15 und 20 Milliarden Euro pro Tag für den Euroraum, und es gab bereits vier.

» Weiterlesen

EZB muss Klarheit über Zinssenkungskriterien schaffen

Zuletzt hat die EZB einen restriktiven Kurs bei der Geldpolitik angedeutet – tatsächlich spricht jedoch viel dafür, dass die Kerninflation bereits im Herbst unter die Erwartungen der Währungshüter fallen könnte. Umso wichtiger ist es, dass die EZB bei ihrer Sitzung am Donnerstag Klarheit über die Kriterien für weitere Zinsschritte schafft, meint Patrick Barbe, Head of European Investment Grade Fixed Income bei dem US-amerikanischen Vermögensverwalter Neuberger Berman.

» Weiterlesen

Zinsen in Großbritannien: Märkte sind zu optimistisch

Nach den Wahlen Anfang des Monats haben sich die Karten im Vereinigten Königreich neu gemischt, und eine Zinssenkung der Bank of England im August ist mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit eingepreist. Doch Columbia Threadneedles Chefökonom Steven Bell mahnt zur Vorsicht. Was er für die Geldpolitik erwartet und wie es mit der Inflation, der Wirtschaft und den Löhnen in Großbritannien weitergehen könnte, verrät er in seinem Marktkommentar:

» Weiterlesen

EZB-Sitzung: Zinsen dürften unverändert bleiben

Am morgigen Donnerstag hält die Europäische Zentralbank ihre nächste geldpolitische Sitzung ab. Die Marktteilnehmer spekulieren über mögliche Zinsschritte. Dr. Felix Schmidt, Leitender Volkswirt bei Berenberg, kommentiert seine Erwartungen an das Treffen und den weiteren geldpolitischen Kurs in der Eurozone:

» Weiterlesen

Ostrum AM Volkswirtin: Hängepartie setzt französische Staatsanleihen wieder unter Druck

In Frankreich verfügt nach der zweiten Runde der vorgezogenen Parlamentswahlen keine Partei oder kein Block über eine absolute Mehrheit. Der Präsident möchte sich Zeit lassen, bevor er einen neuen Premierminister ernennt, und hat die Parteien aufgefordert, eine breite republikanische Koalition zu bilden. Aline Goupil-Raguénès, Volkswirtin im Strategieteam des französischen Asset Managers Ostrum AM, sieht vor diesem Hintergrund große Ungewissheit auf die Anleihemärkte zukommen. So hätten Rating-Agenturen bereits Bedenken geäußert, ob Frankreich in der Lage sei, die notwendigen Anpassungen vorzunehmen, um die Verschuldung zu verringern.

» Weiterlesen