Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Natixis International Funds (Lux) I - Vaughan Nelson U.S. Select Equity Fund

Natixis Investment Managers S.A.

USA Aktien

ISIN: LU0260078281

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Vaughan Nelson US Select Eq I/A(EUR) (LU0260078281) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "US Large-Cap Blend Equity" (USA Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 24.06.2011 (9,87 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Natixis Investment Managers S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Vaughan Nelson Investment Management, LP".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Vau...I/A(EUR) EUR 32,34
5 weitere Tranchen
Vau...C/A(USD) USD 1,07
Vau...I/A(EUR) EUR 20,29
Vau...I/A(USD) USD 49,74
Vau.../A (USD) USD 11,83
Vau...R/A(USD) USD 3,04
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 118,32 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 8 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.04.2021
Aktuelle Natixis Investment Managers Meldungen » zum Natixis Investment Managers NewsCenter
Esty Dwek, Head of Global Market Strategy bei Natixis Investment Managers

Natixis IM Strategin: Wurde der „Reflation Trade“ pausiert?

Den dramatischen Anstieg der Corona-Fälle in Indien und die sich verzögernde Wiederöffnung der Wirtschaft in Europa sieht Esty Dwek, Head of Global Market Strategy bei Natixis Investment Managers, als mögliche Gründe für eine zwischenzeitliche Pause im sogenannten „Reflation Trade“. In ihren „Perspectives“ für den Monat Mai zeigt sie sich jedoch zuversichtlich, dass mit einem Rückgang des Infektionsgeschehens die Reflationierung in den kommenden Monaten wieder an Fahrt gewinnen sollte.

06.05.2021 14:21 Uhr / » Weiterlesen

Axel Botte, Marktstratege des französischen Investmenthauses Ostrum Asset Management

Berichtssaison überrascht positiv, Preisdruck breitet sich aus, Zentralbanken trotzdem weiter auf Gaspedal

Die US-amerikanische Notenbank hat erst jüngst bekräftigt, an ihrer lockeren Geldpolitik festzuhalten und Inflationsrisiken zurückgewiesen. Dennoch, so Axel Botte, Marktstratege des französischen Investmenthauses Ostrum Asset Management, in seinem aktuellen MyStratWeekly, breite sich der Preisdruck in der Wirtschaft aus – unabhängig davon, was die Federal Reserve sage.

04.05.2021 16:00 Uhr / » Weiterlesen

Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management

Aktienmärkte: Tauziehen zwischen starken Quartalszahlen und hohen Bewertungen

Axel Botte, Marktstratege des französischen Investmenthauses Ostrum Asset Management, hält den Höhepunkt der geldpolitischen Stimulierung für überschritten. So habe die Bank of Canada ihre Asset-Käufe von 4 auf 3 Mrd. Kanadischen Dollar pro Woche reduziert und rechne mit einer Zinsanhebung im Jahr 2022. Innerhalb des EZB herrsche Kakophonie, und die Zentralbank kontrolliere die Marktpreise, indem sie von Tag zu Tag ihre Anleihenkäufe anpasse.

28.04.2021 14:20 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Ryunosuke Kikuno on Unsplash

Fondsselektoren-Umfrage: ESG-Investing erreicht kritische Masse

Immer mehr Finanzinstitutionen reagieren mit einem breiteren Spektrum von ESG-Strategien auf das gesteigerte Interesse an nachhaltigen Investments. Zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie von Natixis Investment Managers, zu der 2020 weltweit 3.600 professionelle Investoren wie Großanleger, Fondsselektoren oder Finanzberater befragte worden sind. 72 Prozent der institutionellen Investoren sowie 77 Prozent der Fondsselektoren nutzen danach inzwischen nachhaltig ausgerichtete Investmentstrategien.

22.04.2021 16:14 Uhr / » Weiterlesen

Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management

Ostrum AM Stratege: US-Rentenmarkt ignoriert Inflationsrisiko

Auf den offensichtlichen Widerspruch zwischen den in der letzten Woche gefallenden Renditen von US-Staatsanleihen und dem positiven Bild der US-Wirtschaft verweist Axel Botte, Marktstratege des französischen Investmenthauses Ostrum Asset Management, in seinem aktuellen MyStratWeekly. Mittlerweile ignoriere der Rentenmarkt das Inflationsrisiko. Eine mögliche Erklärung sieht er in der Rückkehr ausländischer Privatanleger an den Treasury-Markt.

21.04.2021 11:38 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Arnaud Weyts on Unsplash

„SPAC-Wahn" | Ostrum AM analysiert Marktexzesse und deren Symptome

Obwohl die Preise in den USA im März so stark gestiegen sind wie seit gut achteinhalb Jahren nicht mehr, und die Inflationsrate nun bei 2,6 Prozent liegt, scheinen die Märkte von diesem starken Preisauftrieb unbeeindruckt. In seinem aktuellen „MyStratWeekly“ führt Axel Botte, Marktstratege des französischen Investmenthauses Ostrum Asset Management, dies auf die „geldpolitische Trägheit“ der Fed zurück.

14.04.2021 11:41 Uhr / » Weiterlesen

Foto von Burak K von Pexels

Loomis Sayles: Gewinnwachstum schafft Spielraum für weiter steigende Aktien

In seinem aktuellen Investment Outlook lenkt Craig Burelle, Senioranalyst für Makrostrategien beim US-amerikanischen Asset Manager Loomis Sayles, den Blick auf die wegen der ungleichen Impffortschritte divergierenden Wachstumserwartungen für die einzelnen Länder. Lediglich für die USA erwartet er ein Ende des „Social Distancing“ bis Mitte des Sommers 2021. Dabei sei gerade die allmähliche Öffnung des sozialen Lebens ein wichtiger Faktor, der die Erwartungen für eine deutliche wirtschaftliche Erholung treibe.

08.04.2021 10:05 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.04.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Vaughan Nelson US Select Eq I/A(EUR) +14,81% +33,29% +58,18% +84,99%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +14,70% +33,90% +60,97% +98,92%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Vaughan Nelson US Select Eq I/A(EUR) +16,52% +13,09% +14,38%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +17,16% +14,71% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.04.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Vaughan Nelson US Select Eq I/A(EUR) 3,41 0,79 0,77
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 3,46 0,88 0,96
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Vaughan Nelson US Select Eq I/A(EUR) +12,38% +19,04% +16,78%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +12,41% +18,08% +15,26%

Incrementum startet erfolgreich mit neuem Fonds für Gold, Silber und Kryptowährungen im UCITS Mantel

Die Liechtensteiner Asset-Management-Boutique Incrementum hat den Incrementum Crypto Gold Fund aufgelegt. Der täglich liquide UCITS-Fonds ergänzt die Incrementum Fondspalette im Bereich Gold & Krypto Investments. Der Zielfonds investiert in Gold, Silber, ausgewählte Minenaktien sowie Kryptowährungen und sammelt zur Renditesteigerung noch Optionsprämien ein und ist in Österreich und Deutschland zum Vertrieb zugelassen.

» Weiterlesen

Bantleon-Chefvolkswirt: Anleihenrenditen und Aktienkurse haben noch viel Luft nach oben

Die Finanzmärkte scheinen wieder einmal am Scheideweg zu stehen. Nachdem in den vergangenen Wochen die Aktienmärkte von einem Rekord zum nächsten marschiert sind und die Anleihenrenditen deutlich angezogen haben, ist zuletzt eine Verschnaufpause eingetreten. Auch viele Analysten sehen mit Blick voraus kaum noch Potenzial für Kurszuwächse bei Aktien beziehungsweise einen weiteren Renditeanstieg.

» Weiterlesen

Natixis IM Strategin: Wurde der „Reflation Trade“ pausiert?

Den dramatischen Anstieg der Corona-Fälle in Indien und die sich verzögernde Wiederöffnung der Wirtschaft in Europa sieht Esty Dwek, Head of Global Market Strategy bei Natixis Investment Managers, als mögliche Gründe für eine zwischenzeitliche Pause im sogenannten „Reflation Trade“. In ihren „Perspectives“ für den Monat Mai zeigt sie sich jedoch zuversichtlich, dass mit einem Rückgang des Infektionsgeschehens die Reflationierung in den kommenden Monaten wieder an Fahrt gewinnen sollte.

» Weiterlesen

Agieren die Schwellenländer als Vorreiter der vierten industriellen Revolution?

In den letzten Jahren konnten wir eine vierte industrielle Revolution beobachten, die unsere Art, miteinander zu interagieren, zu arbeiten, zu essen, Sport zu treiben, Zahlungen vorzunehmen und unseren Kindern Bildung zukommen zu lassen, verändert. Die Welt wurde Zeuge des Aufstiegs von Facebook, Apple, Amazon, Netflix, Microsoft und Google („FAANMG“), um nur einige wenige zu nennen. Diese US-Technologieriesen haben in nur wenigen Jahren unser Alltagsleben revolutioniert. Wird sich das demnächst ändern? Wie sieht es mit den Schwellenländern aus?

» Weiterlesen

Europäische Small Caps profitieren von Trends durch Corona

Covid-19 hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt. Die Auswirkungen der Pandemie könnten jedoch weitreichender sein als der Gesundheitsnotstand, mit dem wir derzeit zurechtkommen müssen. Schließlich mussten wir uns alle an eine „neue Normalität“ und die täglichen Herausforderungen eines Lockdowns gewöhnen. Einige davon dürften unser Leben jedoch dauerhaft verändern. Schon jetzt beschleunigen sich viele Trends, die vor Ausbruch des Virus in Gang gesetzt wurden, und fassen zusehends Fuß. Anlegern sollte das interessante Chancen eröffnen – allen voran im Segment der kleineren Unternehmen.

» Weiterlesen

Keep cool: Globale Anleihen lohnen sich weiterhin über Anlageprofile hinweg

Noch weiß niemand, wie der Weg aus der globalen Pandemie aussehen wird. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt, wie die hohen Bewertungen von Risikoanlagen, von Aktien bis hin zu Hochzinsanleihen, zeigen. Dies geht so weit, dass Anleger Zweifel daran haben, risikofreie Staatsanleihen der Industrieländer, Schwellenländer-Staatsanleihen oder Investment-Grade-Unternehmensanleihen zu halten, die bisher im Jahr 2021 immer wieder neue Tiefststände erreichen. Sollten sich demnach auch Anleger in defensiven, ausgewogenen und dynamischen Portfolios Sorgen machen? Konzentrieren wir uns auf die Anleihenkomponente der einzelnen Profile, um Antworten zu finden. Die Aktienkomponente soll nur als Richtschnur für die Duration dienen.

» Weiterlesen

Columbia Threadneedle Investments „Return to Normal Index” könnte bis August sein Vorkrisenniveau erreichen

Das Aktivitätslevel der US-Konsumenten liegt der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge derzeit nur noch 28 Prozentpunkte unter dem Niveau vor der Corona-Pandemie. Dies zeigt der „Return to Normal Index“, den das globale Aktienresearch-Team von Columbia Threadneedle monatlich veröffentlicht. Er notierte am 1. Mai bei 72 Prozent – sprich nur noch 28 Prozentpunkte unter dem Referenzwert von 100 Prozent, der das normale Niveau vor der Pandemie anzeigt.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com