Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

China Sthn Drgn Dy CHN NewBalOp A USD

Lemanik Asset Management S.A.

Greater China Equity

ISIN: LU0708185235

Beim China Sthn Drgn Dy CHN NewBalOp A USD (LU0708185235) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Greater China Equity" zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 05.12.2012 (6,62 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Lemanik Asset Management S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "CSOP Asset Management Limited".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Chi...Op A USD USD 21,89
4 weitere Tranchen
Chi...Op I USD USD 12,45
Chi...Op A HKD USD 20,19
Chi...p V EURH USD 0,09
Chi...Op I HKD USD 3,25
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 74,42 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Ophélie Mortier, Head of Responsible Investments, Degroof Petercam AM
Newscenter

Auch Staaten müssen unter Nachhaltigkeitskriterien beurteilt werden

Bei der Bewältigung globaler ökologischer und sozialer Herausforderungen spielen Staaten und Regierungen eine zentrale Rolle. Nachhaltigkeitskriterien sind auch bei Investitionsentscheidungen in Staatsanleihen elementar. Am aktuellen Beispiel von Japan und Brasilien zeigt sich, warum es wichtig ist, ESG-Kriterien bei Staatsanleihen der OECD- und Schwellenländer zu berücksichtigen

04.06.2019 10:09 Uhr / » Weiterlesen

Jason Xavier, Head of EMEA ETF Capital Markets, Franklin Templeton Investments
Newscenter

Was ETF-Liquidität in turbulenten Marktphasen bedeutet

Angesichts der jüngsten Entwicklungen am britischen Investmentmarkt macht sich der ein oder andere Anleger wieder vermehrt Sorgen um die Liquiditätslage. Und wie nicht anders zu erwarten wäre, sind dabei auch börsengehandelte Fonds (ETFs) wieder ins Visier der Kritiker gekommen. Head of EMEA ETF Capital Markets Jason Xavier argumentiert jedoch, dass ETFs Anlegern in turbulenten Zeiten Flexibilität und Markttransparenz bieten können.

11.07.2019 10:13 Uhr / » Weiterlesen

Unsplash.com
Newscenter

Euro standhaft im EZB-Gegenwind

Im Mai und Juni sah sich der Euro einer Vielzahl von schlechten Nachrichten ausgesetzt. Die europäischen Wirtschaftsdaten waren schwach. Für das zweite Quartal deutet sich eine Verlangsamung der Konjunktur im Euroraum an. In Deutschland wäre wirtschaftliche Stagnation bereits ein Erfolg.

09.07.2019 01:09 Uhr / » Weiterlesen

Sascha Specketer, Head of Retail & Wholesale, Invesco Deutschland
Newscenter

Zehn Jahre erfolgreich am Markt: der Invesco Physical Gold ETC

Volatile Aktienmärkte, schwächeres Wachstum, Handelskriege, Brexit – das zehnjährige Jubiläum des im Juni 2009 aufgelegten Invesco Physical Gold ETC fällt in eine Zeit, in der eine Anlage in Gold für viele Investoren besonders interessant ist. Dafür sprechen auch die Zuflüsse in diesen Fonds, der mit einem verwalteten Vermögen von aktuell mehr als 5 Milliarden US-Dollar inzwischen zu den volumenstärksten Goldprodukten in Europa gehört.

26.06.2019 10:17 Uhr / » Weiterlesen

Kjerstin Braathen, CEO, DNB
Newscenter

DNB ernennt Vorstandsvorsitzende

Der Verwaltungsrat von DNB hat Kjerstin Braathen zum neuen CEO der DNB-Gruppe ernannt. Rune Bjerke wird zum 1. September nach fast 13 Jahren von seiner Leitungsfunktion zurücktreten.

01.07.2019 11:38 Uhr / » Weiterlesen

Pixabay
Newscenter

Investieren in Megatrends: Animal-Wellbeing

Dieser Trend hat nicht die gigantischen Wachstumsraten wie etwa das „Internet der Dinge“, Elektromobilität oder Robotik, dafür jedoch einen anderen Vorzug: Er ist weitgehend unabhängig von Konjunkturschwankungen. Die Rede ist vom Tierwohl – genauer dem Wohlergehen, vor allem von Haustieren.

15.07.2019 09:26 Uhr / » Weiterlesen

Unsplash.com
Newscenter

DWS investiert in die Zukunft: Weitere Stärkung in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Nachhaltigkeit

Die DWS Group (DWS) hat eine Minderheitsbeteiligung in Höhe von 2,68 Prozent am Frankfurter ESG-Scoring-Anbieter Arabesque S-Ray GmbH erworben. Zudem wollen beide Parteien künftig eng kooperieren. Über den Kaufpreis der Beteiligung sowie weitere finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart. Das Closing der Transaktion hat bereits stattgefunden.

18.07.2019 10:16 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.06.2019
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
China Sthn Drgn Dy CHN NewBalOp A USD +18,80% -10,81% +23,12% +67,42%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +16,52% -0,21% +45,02% +74,62%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
China Sthn Drgn Dy CHN NewBalOp A USD +7,18% +10,86% +10,91%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +13,09% +11,35% N/A
Risiko-Kennzahlen
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
China Sthn Drgn Dy CHN NewBalOp A USD negativ 0,31 0,24
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ 0,81 0,39
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
China Sthn Drgn Dy CHN NewBalOp A USD +27,33% +20,89% +25,58%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +21,66% +15,45% +17,76%

"Unsere Erwartungen wurden deutlich übertroffen" | KEPLER-FONDS Asset Allocation Leiter im Interview

Welche Erkenntnisse Roland Himmelfreundpointner, Leiter Asset Allocation bei der KEPLER-FONDS KAG, aus den Marktentwicklungen der letzten Monate zieht, wie die hauseigene "Mix"-Dachfondspalette in diesem Umfeld abschneiden konnte und ob die aktuelle Leistungsbilanz externer Subfondsmanager positiv ausfällt, konnte die e-fundresearch.com Redaktion im Rahmen eines Update-Interviews in Erfahrung bringen.

» Weiterlesen

Fokus auf Anleihen in Hartwährung

Viele Investoren stehen der Herausforderung gegenüber, dass Staatsanleihen oftmals geringe oder auch manchmal negative Renditen bieten. Eine Alternative stellen Schwellenländeranleihen dar, die ein attraktives Renditepotenzial und eine gute Diversifizierungsmöglichkeit bieten. Romain Bordenave und Jean-Jacques Durand, Fondsmanager Schwellenländeranleihen und -währungen erläutern, welche Vorteile Emerging Market Debt als Anlageklasse bietet.

» Weiterlesen

Gold wieder im Mittelpunkt?

Rückt Gold wieder in den Mittelpunkt des Investoren-Universum? In den letzten Wochen haben sich die Erwartungen hinsichtlich sinkender US-Zinsen erhöht. Die realen Renditen fingen bereits an zu sinken. Damit rückte Gold für Investoren, die inmitten der anhaltenden geopolitischen Sorgen nach Stabilität suchen, wieder als sicherer Hafen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Es ist jedoch schwierig, den fundamentalen Wert von Gold zu bestimmen. Dies führt zu einer gewissen Preisunsicherheit und damit zu einer erhöhten Volatilität, die deutlich höher ist als beispielsweise bei 2-jährigen US-Treasuries. Darüber hinaus müssen die laufenden Lagerkosten von Gold berücksichtigt werden, die im Laufe der Zeit ein wenig an den potenziellen Renditen knabbern.

» Weiterlesen

Healthcare-Sektor: Eine Momentaufnahme

Die globalen Aktienmärkte präsentierten sich im Juni von ihrer freundlichen Seite und konnten die im Mai erlittenen Verluste wettmachen. Dies lag erneut weniger an fundamentalen Unternehmensnachrichten. Einmal mehr hatten die Geldpolitik und der US-chinesische Handelskonflikt die Börsen fest im Griff.

» Weiterlesen

Deutsche Sparer messen einer geschlechterbezogenen Finanzberatung keine große Bedeutung bei

Geld ist kein Thema, über das in allen Familien gesprochen wird. Zwar geben 60 Prozent der Sparer an, dass sie in ihrem privaten Umfeld offen über das Thema „Geld und Geldanlage“ reden. Aber immerhin vier von zehn Befragten (40 Prozent) halten sich in dieser Sache zurück. Männer sind dabei sogar etwas gesprächiger (62 Prozent) als Frauen (56 Prozent). Mit einem Bankberater unterhält sich jeder Zweite (51 Prozent) über sein Geld. Insbesondere Frauen (62 Prozent) nehmen die Beratung von Experten zum Thema Finanzen in Anspruch, bei den Männern sind es 44 Prozent. Knapp zwei Drittel (61 Prozent) wünschen sich bei diesen Gesprächen eine einfachere Sprache mit weniger Fachbegriffen. Geschlechterbezogene Unterschiede in der Beratung halten die meisten (75 Prozent) dagegen nicht für angebracht. Auch das Geschlecht von Beratern spielt für fast alle Befragten nach eigener Aussage keine Rolle: 95 Prozent ist es egal, ob sie von einem Mann oder einer Frau beraten werden, so die Ergebnisse des aktuellen Anlegerbarometers von Union Investment, einer repräsentativen Befragung deutscher Finanzentscheider in privaten Haushalten.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com