Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Pharus SICAV - Medical Innovation

Pharus Management Lux S.A.

Sonstige Aktien

ISIN: LU1491986441

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Pharus SICAV Medical Innov AH USD Acc (LU1491986441) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Other Equity" (Sonstige Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 20.10.2014 (7,27 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Pharus Management Lux S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Pharus Asset Management SA".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Pha... USD Acc USD 1,80
2 weitere Tranchen
Pha... EUR Acc EUR 4,54
Pha... EUR Acc EUR 11,27
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 17,61 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 2 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.12.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Dr. Daniel Hartmann, Chefvolkswirt, Bantleon
BANTLEON

Renditen von Bundesanleihen: "It´s the economy, stupid!"

Am 19. Januar haben die Renditen 10-jähriger deutscher Bundesanleihen erstmals seit knapp drei Jahren wieder die Nulllinie nach oben durchstoßen. Dies hat medial große Aufmerksamkeit erregt, könnte es doch ein Fanal für das Ende der Negativzinsen sein. Schnell waren auch die verschiedensten Ursachen für die jüngste Renditebewegung gefunden: die Zinspolitik der Fed, die Rückführung der Wertpapierkäufe, die hohen Inflationsraten, die Entzauberung von Omikron, der Ölpreisschock etc.

21.01.2022 09:59 Uhr / » Weiterlesen

Deka-EZB-Kompass: Handlungsfähigkeit bewahren
DekaBank

Deka-EZB-Kompass: Handlungsfähigkeit bewahren

Der Deka-EZB-Kompass kletterte im November weiter auf 63,3 Punkte und wirft damit die Frage auf, wie lange die EZB noch an ihrer stark expansiven Ausrichtung festhalten sollte. Gleichzeitig reflektiert die zunehmende Diskrepanz zwischen einer steigenden Inflationssäule und einer sinkenden Konjunktursäule aber auch ein hohes Ausmaß an Unsicherheit. Zudem hat sich die Corona-Situation wieder zugespitzt, mit hohen Infektionszahlen und einer potenziell gefährlichen neuen Virus-Variante. Vor diesem Hintergrund argumentierten verschiedene Ratsmitglieder, die EZB sollte sich derzeit nicht zu weit im Voraus festlegen.

14.12.2021 14:18 Uhr / » Weiterlesen

Chris Iggo, Chief Investment Officer für Core Investments bei AXA Investment Managers
AXA Investment Managers

AXA IM Stratege Iggo: Ein weiteres schwieriges Jahr für Anleiheinvestoren

Die Inflation und die jüngste COVID-Welle könnten ihren Höhepunkt fast erreicht haben. Erst wenn beide Wellen abklingen, dürfte sich das Vertrauen der Anleger verbessern, obwohl 2022 herausfordernd bleiben wird. des Weiteren waren die realen Anleiherenditen bedingt durch die Inflation im vergangenen Jahr negativ und auch in diesem Jahr sieht es nicht viel besser aus. Wie sich die Inflation längerfristig entwickelt, wird zum Teil von der Energiewende und insbesondere davon abhängen, wie die Kosten der Kohlenstoffemissionen internalisiert werden.

19.01.2022 10:30 Uhr / » Weiterlesen

Christian Kopf, Leiter Portfoliomanagement Renten und Mitglied des Union Investment Committee
Union Investment

Zehnjährige Bundrendite: Endlich wieder positiv

Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen hat die Nullprozentschwelle erstmals seit dem 7. Mai 2019 wieder nach oben durchbrochen. Insgesamt hat es zwar stolze 141 Wochen gedauert, aber zuletzt war die Rückkehr zur positiven Verzinsung nur noch eine Frage der Zeit. Hohe Inflationsraten sowie die geldpolitische Wende der US-Notenbank Federal Reserve und anderer wichtiger Notenbanken lassen fast überall auf der Welt die Anleiherenditen steigen. Die Eurozone macht da keine Ausnahme. Aber: Hier fiel der Renditeanstieg flacher und langsamer als in anderen Erdteilen aus. Das wird auch so bleiben.

20.01.2022 08:00 Uhr / » Weiterlesen

Peter De Coensel, CEO von DPAM
DPAM

DPAM-CEO: Diesmal ist es anders - Geldpolitik vor globaler synchroner Straffung

Rückblickend war die Debatte über Basis- versus Risikoszenarien seit der Großen Finanzkrise von 2008/2009 sinnlos. Dominante Währungsbehörden führten zu einem risikofreudigen Basisszenario an den Finanzmärkten. Fast ununterbrochen umfangreiche Programme zum Ankauf von Vermögenswerten durch die Zentralbanken ließen die Wirkung der Wirtschafts- und Fiskalpolitik in den Hintergrund treten. In den vergangenen 13 Jahren kam es zu einer Vermögenspreisinflation, wie sie seit dem Zweiten Weltkrieg nur selten beobachtet wurde. Meistens waren die makroökonomischen Risikoszenarien nur von kurzer Dauer oder wurden auf länderspezifische bzw. regionale Spannungen zurückgeführt. Nicht einmal die stärker synchronisierte Wachstumsverlangsamung in den Schwellenländern zwischen Mitte 2013 und 2016 konnte die Globalisierung destabilisieren. Der starke deflationäre Schock und der globale Wachstumsrückgang, der die Welt im ersten Quartal 2020 mit dem Ausbruch der Pandemie traf, war angesichts der immensen Liquiditätsbereitstellung durch die Zentralbanken nur von kurzer Dauer.

20.01.2022 09:30 Uhr / » Weiterlesen

Robert Schramm-Fuchs, Portfoliomanager bei Janus Henderson Investors
Janus Henderson Investors

Absolute Return im Jahr 2022: Einschätzung einer unsicheren Entwicklung

Für das erste Halbjahr 2022 sind wir etwas vorsichtiger als zu Beginn des Jahres 2021, da verschiedene Faktoren unserer Meinung nach die Märkte und die Wirtschaft etwas belasten. Die wichtigsten Indikatoren deuten auf eine Verschlechterung des makroökonomischen Umfelds hin, die Inflation erweist sich als problematisch, und die politischen Entscheidungsträger sind mittlerweile eher hawkish (insbesondere in den USA). Obwohl die meisten großen Indizes nach dem Auftauchen von Omikron von ihren Allzeithochs zurückfielen, ist dies noch kein Grund übermäßig optimistisch zu sein.

13.01.2022 11:12 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.12.2021
Absoluter Jahresertrag 2021 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Pharus SICAV Medical Innov AH USD Acc -4,19% -4,19% +53,59% +33,74%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +28,29% +28,29% +64,25% +57,74%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Pharus SICAV Medical Innov AH USD Acc +15,38% +5,99% +5,14%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +17,65% +9,24% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.12.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Pharus SICAV Medical Innov AH USD Acc negativ 0,58 0,27
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 1,86 1,01 0,64
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Pharus SICAV Medical Innov AH USD Acc +17,83% +24,74% +23,36%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +11,94% +17,06% +15,52%

Nachgefragt | EU-Taxonomie: Atomkraft? Jein Danke!

Die jüngste Ankündigung der EU-Kommission, Erdgas und Atomkraft im Rahmen der Taxonomie-Verordnung als grüne Energie zu klassifizieren, ist insbesondere in Deutschland und Österreich äußerst umstritten. Wie reagieren Produktanbieter, Asset Owner und Interessenverbände auf die EU-Pläne und inwiefern könnte die Akzeptanz von Taxonomie und SFDR im deutschsprachigen Raum dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden? e-fundresearch.com hat sich im Rahmen der neuesten Ausgabe von #Nachgefragt in der Fondsindustrie umgehört und dabei durchaus unterschiedliche Rückmeldungen erhalten.

» Weiterlesen

e-fundresearch.com setzt neue Klimastandards in der Finanzmedienbranche

e-fundresearch.com und AXA Investment Managers starten einzigartige Umweltkooperation: Als erstes Online-Finanzmedium der DACH-Region, kompensiert e-fundresearch.com ab sofort sowie auch rückwirkend seit dem 01.01.2021 seinen digitalen Fußabdruck durch den Kauf von CO2-Zertifikaten und trägt darüber hinaus zur Erreichung ausgewählter weiterer Sustainable Developments Goals der Vereinten Nationen bei.

» Weiterlesen

Japanische Aktien: Vom hässlichen Entlein zum stolzen Schwan?

Japanische Aktien waren in den letzten Jahren vom Radar der meisten Anlegerinnen und Anleger verschwunden und in den Portfolios untergewichtet. Dabei haben sie sich nicht nur ziemlich gut entwickelt, sondern auch für die Zukunft Potenzial, sagt Carl Vine, Fondsmanager des M&G (Lux) Japan Fund und des M&G (Lux) Smaller Companies Fund bei M&G Investments.

» Weiterlesen

Optimal-Szenario für Regierungen & Notenbanken: Inflation sorgt für Netto-Entschuldung der Staaten

Ist die Inflation gekommen, um zu bleiben? Diese Frage beschäftigt zurzeit sicherlich nicht nur die Finanzwelt. Fakt ist: im Dezember sind die Preise in Deutschland um 5,3 Prozent gestiegen, in den USA waren es sogar 7 Prozent. Mit welchen Entwicklungen ist in diesem Jahr zu rechnen – und wie sollten sich Anleger darauf einstellen? Fragen dazu von Börsenmoderator Andreas Franik an Thomas Romig, Head of Multi Asset bei Assenagon Asset Management.

» Weiterlesen

AllianzGI Die Woche voraus: Geldpolitik in 3-D

Der Grundtenor an den Märkten dürfte von der Geldpolitik in 3-D bestimmt werden: Die Inflation drückt, der Zug der Währungshüter schwenkt mit sehr unterschiedlicher Geschwindigkeit darauf ein, die Zentralbankliquidität wird in der Folge nur sehr langsam weniger.

» Weiterlesen

DWS US-Volkswirt: Ausblick auf die US-Notenbanksitzung im Januar

Gemäß den jüngsten Äußerungen möchten die meisten Mitglieder der US-Notenbank (Fed) die Zinsen erst im März von der Null-Linie aus anheben. Die Sitzung der Fed im Januar sollte dennoch sehr genau beobachtet werden. Der Markt jedenfalls wird auf jegliche Hinweise achten, die Rückschlüsse darauf zulassen, wie die Notenbanker sich den geldpolitischen Normalisierungsprozess vorstellen.

» Weiterlesen

Ukraine-Konflikt belastet russische und ukrainische Staatsanleihen schwer

Die Anleihenspreads Russlands und der Ukraine weiteten sich aus, da die Gespräche zwischen beiden Ländern angesichts der zunehmenden Spannungen im Zusammenhang mit der Konzentration der russischen Truppen an der ukrainischen Grenze stagnierten. Die Spreads von Russlands fünfjährigen Anleihen weiteten sich angesichts der Besorgnis über US-Sanktionen um 57 Basispunkte aus, während sich die Spreads der fünfjährigen ukrainischen Anleihen um 233 Basispunkte auf mehr als 1.000 Basispunkte ausweiteten. Inländische Schuldtitel verzeichneten negative Renditen, da die Rendite um 2 Basispunkte stieg. Russische Staatsanleihen fielen stark, so dass die Rendite um fast 100 Basispunkte anstieg.

» Weiterlesen

BB Biotech: 2021 war ein schwieriges Jahr für die Biotechaktienmärkte

Der gesamte Biotechsektor wie auch BB Biotech fanden im Jahr 2021 ein volatiles Marktumfeld vor. Der Biotech- und der Pharmasektor reagierten auf die pandemische Ausbreitung der Delta-Variante und die aufkommende Omikron-Welle des SARS-CoV-2-Virus mit der Bereitstellung von Booster-Impfstoffen, therapeutischen Antikörpern und kürzlich mit neuen antiviralen Medikamenten. Die Entwicklung neuer Behandlungsmodalitäten, wie etwa genetische, zell- und RNA-basierte Therapien, schreitet weiterhin mit grossen Schritten voran und dürfte die Therapiemöglichkeiten für schwerwiegende und chronische Krankheiten in den kommenden Jahren verbessern. Das 4. Quartal, das sich als schwierige Periode für Biotechaktien erwies, resultierte für das Portfolio von BB Biotech in einem Minus von 14.2% in CHF, 10.9% in EUR und 12.5% in USD, was einem Nettoverlust von CHF 546 Mio. entspricht. Gleichzeitig gab der Aktienkurs 8.3% in CHF und 4.7% in EUR nach. BB Biotech hat in den letzten drei Monaten des Jahres 2021 sukzessive Portfolioanpassungen vorgenommen. Die Gesamtrendite der Aktie von BB Biotech lag 2021 bei +8.3% in CHF und +13.3% in EUR und damit deutlich über der Performance des zugrundeliegenden Portfolios, das ein Minus von von 11.5% in CHF, 7.8% in EUR und 14.2% in USD verzeichnete. BB Biotechs Nettoverlust für das Jahr 2021 belief sich auf CHF 405 Mio. Der Verwaltungsrat wird an der Generalversammlung am 17. März 2022 eine reguläre Dividende von CHF 3.85 je Aktie vorschlagen. Dies entspricht einer Rendite von 5% auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktie von BB Biotech im Dezember 2021. BB Biotech plant die Erweiterung des Verwaltungsrates. Der Verwaltungsrat schlägt daher an der kommenden Generalversammlung die Wahl von Pearl Huang und Laura Hamill vor.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com