Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

USD Convergence Bond

Amundi Austria GmbH

Osteuropa Anleihen

ISIN: AT0000672126

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim USD Convergence Bond A (AT0000672126) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Emerging Europe Bond" (Osteuropa Anleihen) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 01.08.2002 (18,35 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Amundi Austria GmbH" administriert - als Fondsberater fungiert die "EURAM Bank AG".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
USD...e Bond A USD 37,77
1 weitere Tranchen
USD...e Bond T USD 1,18
Fondsvolumen (alle Tranchen)

USD 38,95 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.10.2020
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Photo by Karsten Würth on Unsplash
Barings

High Yield: Auf halber Wegstrecke?

Der Schock war das Thema des ersten Quartals, die Anreizmaßnahmen das Thema des zweiten. Doch wir befinden uns eindeutig noch nicht im Zeitalter nach Corona und der Weg zur wirtschaftlichen Erholung bleibt ungewiss. Was bedeutet das für High Yield?

26.11.2020 15:15 Uhr / » Weiterlesen

Florent Griffon, Spezialist für nachhaltiges Investieren bei DPAM
DPAM

ESG-Tugendkreis kommt auch bei Immobilien in Gang

Aufgrund des zunehmenden aufsichtsrechtlichen Drucks (energieeffiziente Gebäudestandards, Zertifikate für grüne Gebäude usw.) und immer häufigeren Fragen seitens der Anleger verbessern viele Immobiliengesellschaften ihre ESG-Berichterstattung und sorgen für mehr Transparenz mit Blick auf ihr nachhaltiges Wirtschaften. Dies erleichtert die Arbeit von ESG-Analysten in den ESG-Ratingagenturen und Vermögensverwaltungsgesellschaften und macht es somit einfacher, nachhaltige Immobilienstrategien zu entwickeln.

01.12.2020 14:21 Uhr / » Weiterlesen

"Vorsichtiger Optimismus ist erlaubt", kommentiert Daniela Brogt, Head of Sales Germany & Austria, Janus Henderson Investments, die Ergebnisse der neuesten Dividendenstudie.
Janus Henderson Investors

Globale Dividendenstudie von Janus Henderson Investors | "Die schlimmsten Kürzungen liegen wohl hinter uns"

Laut der neuesten Ausgabe des Janus Henderson Global Dividend Index sind die weltweit ausgeschütteten Dividenden in Q3 2020 um 55 Mrd. USD auf 329,8 Mrd. USD gesunken. Positiv stimmt dabei aber, dass der Rückgang weniger gravierend als im zweiten Quartal ausfällt: "Die schlimmsten Kürzungen liegen wohl mit einiger Sicherheit hinter uns, doch mit einem erneuten Anstieg der Dividenden rechnen wir nicht vor dem 2. Quartal 2021, wenn seit den globalen Lockdowns ein Jahr vergangen sein wird. Sicher ist auch, dass die Situation in den verschiedenen Teilen der Welt sehr unterschiedlich ist."

24.11.2020 14:25 Uhr / » Weiterlesen

Christoph Schwarzmann, Leiter des Partnervertriebs, Bantleon
BANTLEON

BANTLEON baut Betreuung von Vertriebspartnern wieder auf

Der auf institutionelle Investments spezialisierte Asset Manager BANTLEON verstärkt wieder seine Betreuung von Vertriebspartnern für das Geschäft mit Privatanlegern in Deutschland und Österreich und hat dafür Christoph Schwarzmann als Leiter Partnervertrieb eingestellt.

01.12.2020 10:26 Uhr / » Weiterlesen

Prof. Dr. Hartmut Leser, Vorstandsvorsitzender der Aberdeen Standard Investments Deutschland AG
Aberdeen Standard Investments

Aberdeen Standard verkauft das lokale Immobiliengeschäft in Skandinavien an die DEAS-Gruppe

Wie im Mai dieses Jahres angekündigt wird Aberdeen Standard Investments (ASI) den rein inländisch orientierten Teil des Immobiliengeschäftes in Skandinavien aus strategischen Gründen veräußern. ASI verkauft an den dänischen Asset und Property Manager DEAS, welcher als bevorzugter Partner aus der Gruppe der Kaufinteressenten ausgewählt wurde. Aufgrund verschiedener formaler Erfordernisse wird die Transaktion aber erst im ersten oder zweiten Quartal des kommenden Jahres finalisiert.

30.11.2020 13:29 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.10.2020
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
USD Convergence Bond A -0,91% -1,23% +6,41% +2,40%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -5,25% -5,11% -0,76% -1,62%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
USD Convergence Bond A +2,09% +0,48% +2,74%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -0,30% -0,36% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.10.2020
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
USD Convergence Bond A 0,39 0,08 0,06
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
USD Convergence Bond A +6,16% +5,97% +6,63%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +7,69% +6,65% +6,47%

Gröschls Mittwochskommentar: 49/2020

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH.

» Weiterlesen

Nachhaltige Rendite mit ökologischer und sozialer Wirkung

(Werbung) Die Wasserversorgung ist in vielen Gegenden dieser Welt ungenügend, was die Welt vor große Herausforderungen stellt. Mit Investitionen in Unternehmen, die Technologien entwickeln, um der zunehmenden Wasserverknappung entgegenzuwirken, winken Anlegern nicht nur attraktive Renditen. Sie können damit auch einen Beitrag zur Lösung dieses weitreichenden Problems beitragen. Das Partizipations-Zertifikat auf den Vontobel Aqua Index könnte daher eine interessante Anlagemöglichkeit darstellen.

» Weiterlesen

EM Credit: Verkanntes Potenzial

Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern treten immer mehr aus dem Schatten der EM-Staatsanleihen. Das Emissionsvolumen für Unternehmensanleihen ist über die Jahre deutlich gewachsen, zudem sind sie eine echte Alternative im anhaltenden Niedrigzinsumfeld und unsicheren Zeiten, wie Lisa Turk und Stéphane Mayor, Fondsmanager des EdR Fund Emerging Credit, im Interview berichten.

» Weiterlesen

ESG-Tugendkreis kommt auch bei Immobilien in Gang

Aufgrund des zunehmenden aufsichtsrechtlichen Drucks (energieeffiziente Gebäudestandards, Zertifikate für grüne Gebäude usw.) und immer häufigeren Fragen seitens der Anleger verbessern viele Immobiliengesellschaften ihre ESG-Berichterstattung und sorgen für mehr Transparenz mit Blick auf ihr nachhaltiges Wirtschaften. Dies erleichtert die Arbeit von ESG-Analysten in den ESG-Ratingagenturen und Vermögensverwaltungsgesellschaften und macht es somit einfacher, nachhaltige Immobilienstrategien zu entwickeln.

» Weiterlesen

AllianceBernstein-Expertin Watkin: Rally bei Corona-Nachzüglern?

Nach einem schwierigen Jahr 2020 dürfte 2021 nach Meldungen über erfolgreiche Impfstoffe gegen Covid-19 und ein Weißes Haus ohne Donald Trump positiver beginnen. Weiterhin niedrige Zinsen und umfangreiche Konjunkturprogramme stützen die Erholung. Aktien, die als „Corona-Nachzügler“ galten, sollten sich erholen und auch Wertpapiere aus den Schwellenländern versprechen gute Erträge. Trotz niedriger Zinsen gehören ebenso Anleihen aus Industrieländern in ein breit diversifiziertes und aktiv gemanagtes Portfolio. Sie bieten Schutz vor Unsicherheiten – denn diese bestehen auch weiterhin und dürften auch 2021 für Volatilität sorgen.

» Weiterlesen

Das aktuell größte Risiko für die Märkte? Zu viel Optimismus

In allzu viel Optimismus sieht Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management, aktuell das größte Risiko für die Märkte. In seinem „Strategy Weekly“ weist er darauf hin, dass der Grad an „bullishness“ unter Privatanlegern ein Niveau erreicht habe wie seit dem ersten Quartal 2018 nicht mehr. Damals folgte die massive Abwicklung von Short-Volatility-Produkten, was zu erheblichen Marktturbulenzen führte. Ein großer Konsens unter den aktivsten Anlegern sei oft der Vorbote größerer Kursschwankungen.

» Weiterlesen

Coronavirus-Krise rückt Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie ins Rampenlicht

Die Modebranche hat aufgrund ihrer Konjunkturabhängigkeit stark unter der Coronavirus-Krise gelitten. Davon betroffen sind nicht nur die Bekleidungsmarken selbst, sondern auch ihre Zulieferer. Die durchschnittliche Börsenkapitalisierung des Sektors fiel im ersten Quartal dieses Jahres um fast 40 % und damit wesentlich stärker als die des Aktienmarkts insgesamt. Die Epidemie hat den Blick der Anleger darauf gelenkt, wie die Unternehmen ihre Mitarbeiter, Kunden und Zulieferer behandeln.¹

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com