Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Rothschild & Co Bond Fund EUR

CACEIS (Switzerland) SA

EUR Unternehmensanleihen

ISIN: CH0110740732

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Rothschild & Co Bond Fund EUR 2 (CH0110740732) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Corporate Bond" (EUR Unternehmensanleihen) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 22.03.2010 (10,52 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "CACEIS (Switzerland) SA" administriert - als Fondsberater fungiert die "Rothschild & Co Bank AG".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Rot...nd EUR 2 EUR 16,92
1 weitere Tranchen
Rot...nd EUR 1 EUR 3,40
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 71,58 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.08.2020
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Øyvind Fjell, Portfolio Manager des DNB Fund Nordic Equities
DNB Asset Management

Nordische Märkte schlagen MSCI World und Europe auch in der Corona-Zeit

Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland haben die Coronakrise bisher besser gemeistert als die anderen europäischen Staaten. Das nordische Aktienmarktbarometer MSCI Nordic konnte seine internationalen Pendants outperformen. Damit setzte die Region ihre langfristige Outperformance fort. In den vergangenen 20 Jahren sind die nordischen Aktienmärkte gemessen am MSCI Nordic um 230 Prozent gestiegen. Zum Vergleich: Der MSCI World kam in diesem Zeitraum auf ein Plus von 153 Prozent, während der MSCI Europe um 129 Prozent zulegen konnte.

15.09.2020 10:15 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Samson on Unsplash
Fidelity International

Fidelity-Blitzumfrage: Mehrheit der Unternehmen ist gut auf eine zweite Corona-Welle vorbereitet

Global sind Unternehmen gut für die zweite Corona-Welle gerüstet. Dies ist das Ergebnis einer Blitzumfrage unter 143 Aktien- und Rentenanalysten von Fidelity International. Nur jedes zwanzigste Unternehmen ist aus Sicht der Fidelity Analysten nicht gut auf einen erneuten Corona-Ausbruch vorbereitet. Ein Ausreißer ist der Energiesektor. Etwas mehr als ein Viertel der Energie-Analysten bezeichneten ihre Unternehmen als "eher unvorbereitet". Energieunternehmen können beispielsweise unter einem weiteren Rückgang der Ölnachfrage im Falle einer schwerwiegenden zweiten Corona-Welle sowie einem möglichen Lockdown leiden.

22.09.2020 16:22 Uhr / » Weiterlesen

Michael Baldinger, Leiter Sustainable and Impact Investing, UBS Asset Management
UBS

Für mehrere Anlageklassen: UBS Asset Management führt Climate Aware Ansatz ein

UBS Asset Management (UBS-AM) hat heute die Einführung von mehreren klimabewussten Strategien bekanntgegeben, die auf ihrem innovativen Climate Aware Rahmenkonzept basieren. So kann das Unternehmen mehr Kunden dabei unterstützen, ihre Anlage- und Umweltschutzziele in Einklang zu bringen, und erfüllt damit seine auf der Jahreshauptversammlung 2020 des Weltwirtschaftsforums eingegangene Verpflichtung.

14.09.2020 10:39 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Vlad Kutepov on Unsplash
Union Investment

Union Investment Committee bestätigt neutrale Risikoausrichtung

Das Union Investment Committee (UIC) bleibt bei seiner neutralen Risikoausrichtung (RoRo-Meter 3). Auch wurden alle Gewichtungen im Musterportfolio bestätigt. Das Gremium präferiert damit weiter relative Positionen. Dies übersetzt sich in ein Übergewicht von höherverzinslichen Rentenpapieren (Investment Grade-Unternehmens- und Peripherieanleihen) und Aktien einerseits gegenüber Rohstoffen andererseits. Zudem bestehen Untergewichtungen in den „sicheren Häfen“. Dieses Konzept hat sich auch in den schwächeren Märkten der letzten Tage bewährt.

22.09.2020 17:16 Uhr / » Weiterlesen

Peter De Coensel, Chefanlagestratege für Anleihen bei DPAM
DPAM

DPAM-Chef-Anleihenstratege: Die unterstützenden Signale der EZB sind zu schwach

Chef-Anleihenstratege Peter De Coensel von DPAM ist der Meinung, dass die EZB mehr präventiv statt reaktiv handeln sollte. Die Europäische Zentralbank sei nicht sensibel genug für negative Rückkopplungen, die sich nach einem eingetretenen Schaden in den meisten Fällen hartnäckig halten. Vor allem Inflations- und Investitionskanäle funktionieren nicht aufgrund einer zu zurückhaltenden Ausstattung und /oder zu späten Ankündigung politischer Initiativen. Während die Umsetzung fehlerfrei ist, ist die Qualität der Signalgebung und der Präventivmaßnahmen schlecht oder gar nicht vorhanden.

18.09.2020 11:00 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.08.2020
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Rothschild & Co Bond Fund EUR 2 -0,05% -1,82% +1,59% +4,59%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -0,01% -0,91% +4,19% +10,69%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Rothschild & Co Bond Fund EUR 2 +0,53% +0,90% +2,17%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,37% +2,04% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.08.2020
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Rothschild & Co Bond Fund EUR 2 1,09 negativ 0,41
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,78 negativ 0,48
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Rothschild & Co Bond Fund EUR 2 +4,80% +2,94% +2,52%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +8,91% +5,45% +4,60%

Aberdeen Standard Experte: Chinesische Staatsanleihen bieten Chancen im Risikomanagement

Die mögliche Aufnahme von chinesischen Staatsanleihen in den FTSE Russell World Government Bond Index (WGBI) dürfte weitere enorme passive Engagements in die Papiere nach sich ziehen. „Es bestehen jedoch zahlreiche Gründe für Anleger, sich aktiv mit dieser Anlageklasse auseinanderzusetzen“, schreibt Edmund Goh, Investment Director für Asian Fixed Income bei Aberdeen Standard Investments, in einem aktuellen Kommentar.

» Weiterlesen

Big Data: Gewinner der Krise

Das Coronavirus hat die viele soziale Veränderungen ausgelöst und die digitale Transformation bei Unternehmen und Verbrauchern weiter vorangetrieben. Viele digitale Prozesse, die schon länger nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken waren, sind zunehmend zur Norm geworden.

» Weiterlesen

Persönliche und individuelle Beratung überzeugt – in der Krise mehr denn je

Die österreichische Vertriebsspezialistin bei Goldman Sachs Asset Management (GSAM), Sandra Straka, ist stets nah bei ihren Kunden, begleitet und betreut individuell nach Bedarf. Die Corona-Krise hat ihr gezeigt: Auch wenn reale Treffen nicht möglich sind – mit der Unsicherheit angesichts turbulenter Märkte wuchs der Gesprächsbedarf. Manche Kundenbeziehung ist jetzt online und telefonisch noch persönlicher und intensiver als zuvor. Was GSAM daraus gelernt hat – und welche Vertriebsstrategien sich auch international ableiten lassen –, erklärt Sandra Straka im Interview.

» Weiterlesen

Einblicke in die US-Wahlen: Gesundheitsthemen im Fokus

Im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahlen 2020 belebt sich die Debatte über Arzneimittelpreise und die Gesundheitsreform. Die COVID-19-Pandemie lässt den Gesundheitssektor ebenfalls in einem freundlicheren Licht erscheinen. Im nachfolgenden Interview erläutert Janus Henderson Portfoliomanager Andy Acker, wie sich der politische Diskurs um Gesundheitsthemen verändert und beschreibt den potenziellen Nutzen für den Sektor.

» Weiterlesen

Gröschls Mittwochskommentar: 39/2020

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH.

» Weiterlesen

Union Investment Committee bestätigt neutrale Risikoausrichtung

Das Union Investment Committee (UIC) bleibt bei seiner neutralen Risikoausrichtung (RoRo-Meter 3). Auch wurden alle Gewichtungen im Musterportfolio bestätigt. Das Gremium präferiert damit weiter relative Positionen. Dies übersetzt sich in ein Übergewicht von höherverzinslichen Rentenpapieren (Investment Grade-Unternehmens- und Peripherieanleihen) und Aktien einerseits gegenüber Rohstoffen andererseits. Zudem bestehen Untergewichtungen in den „sicheren Häfen“. Dieses Konzept hat sich auch in den schwächeren Märkten der letzten Tage bewährt.

» Weiterlesen

Fidelity-Blitzumfrage: Mehrheit der Unternehmen ist gut auf eine zweite Corona-Welle vorbereitet

Global sind Unternehmen gut für die zweite Corona-Welle gerüstet. Dies ist das Ergebnis einer Blitzumfrage unter 143 Aktien- und Rentenanalysten von Fidelity International. Nur jedes zwanzigste Unternehmen ist aus Sicht der Fidelity Analysten nicht gut auf einen erneuten Corona-Ausbruch vorbereitet. Ein Ausreißer ist der Energiesektor. Etwas mehr als ein Viertel der Energie-Analysten bezeichneten ihre Unternehmen als "eher unvorbereitet". Energieunternehmen können beispielsweise unter einem weiteren Rückgang der Ölnachfrage im Falle einer schwerwiegenden zweiten Corona-Welle sowie einem möglichen Lockdown leiden.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com