Algebris UCITS Funds plc - Algebris Financial Income Fund

Algebris (UK) Limited

CHF Ausgewogene Mischfonds

ISIN: IE00BCZNWV20

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Algebris Financial Income I CHF Acc (IE00BCZNWV20) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "CHF Moderate Allocation" (CHF Ausgewogene Mischfonds) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 17.01.2018 (4,72 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Algebris (UK) Limited" administriert - als Fondsberater fungiert die "Algebris Investments (Ireland) Limited".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Alg... CHF Acc CHF 1,35
17 weitere Tranchen
Alg... EUR Acc EUR 0,00
Alg... EUR Inc EUR 5,79
Alg... EUR Acc EUR 136,30
Alg... USD Acc USD 44,80
Alg... USD Inc USD 8,06
Alg... EUR Inc EUR 6,32
Alg... SGD Inc SGD 1,20
Alg... EUR Acc EUR 5,51
Alg... EUR Inc EUR 14,74
Alg... Acc Hdg CHF 1,17
Alg... EUR Acc EUR 78,44
Alg... SGD Acc SGD 1,34
Alg... USD Acc USD 25,53
Alg... CHF Inc CHF 0,30
Alg... EUR Inc EUR 40,19
Alg... SGD Inc SGD 2,42
Alg... USD Inc USD 27,13
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 445,20 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 3 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.09.2022
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Eric Winograd, Director of Developed Market Economic Research beim Asset Manager AllianceBernstein (AB)
AllianceBernstein

Globaler Marktausblick: Die Inflation ist und bleibt der Schlüssel

„Die Dominanz der Inflation stellt eine große Herausforderung dar, da kein Inflationsmodell ausreicht, um Anlegern oder politischen Entscheidungsträgern ausreichend Vertrauen in die künftige Preisentwicklung zu geben. Zwar sind grob umrissene Beobachtungen zur Inflation im Zeitverlauf recht zuverlässig, doch gelten sie in der Regel für Jahrzehnte, nicht für Monate. So haben wir beispielsweise jahrelang argumentiert, dass der zunehmende Populismus und die Deglobalisierung die Inflation in Zukunft in die Höhe treiben würden – aber entsprechen die aktuellen Raten unseren Erwartungen? Ganz und gar nicht. Wir gingen und gehen weiterhin davon aus, dass die Inflation in Zukunft leicht über dem Niveau vor der Pandemie liegen wird. Wir haben aber den jüngsten massiven Preisanstieg sicher nicht vorhergesehen, und wir würden diesen Anstieg auch nicht in erster Linie dem Populismus oder der Deglobalisierung zuschreiben.

05.10.2022 16:34 Uhr / » Weiterlesen

Georgina Laird, Senior Responsible Investment Associate, Aegon Asset Management
Aegon Asset Management

Aegon AM Expertin analysiert den schnell expandierenden Wärmepumpenmarkt in der EU

Der kontinuierliche Anstieg der Energierechnungen in ganz Europa hat dazu geführt, dass die Energieeffizienz (bzw. deren Fehlen) unserer Häuser stärker in den Mittelpunkt gerückt ist. Die IEA berichtet, dass die Haushalte im Jahr 2040 weltweit 201 Milliarden Dollar an Ausgaben für Brennstoffe wie Strom und Gas einsparen könnten, wenn die Welt die heute verfügbaren kosteneffizienten Energieeffizienzmöglichkeiten umsetzen würde.

05.10.2022 15:50 Uhr / » Weiterlesen

​​​​​​Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz.
Eyb & Wallwitz

Chefvolkswirt über Deutschland: Inflation springt auf 10%, Winterrezession ante portas

Die Inflationsrate in Deutschland ist im September auf 10% gesprungen. Der Wegfall von 9-Euro-Ticket und Tankrabatt hat für einen neuerlichen Preisschub gesorgt. Und weiteres Ungemach droht. Denn die enorm hohen Marktpreise für Energie werden in den kommenden Monaten wohl noch stärker an die Haushalte weitergereicht. Die EZB wird den Preisdruck absehbar kaum mindern können. Auch staatliche Entlastungsprogramme können nur temporär für Entlastung sorgen. Deutschland rutscht in eine Winterrezession, erklärt ​​​​​​Dr. Johannes Mayr, Chefvolkswirt bei Eyb & Wallwitz.

30.09.2022 07:00 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.09.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Algebris Financial Income I CHF Acc -6,16% -0,67% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -11,60% -5,71% +6,50% +13,77%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Algebris Financial Income I CHF Acc N/A N/A +4,33%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +2,06% +2,56% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.09.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Algebris Financial Income I CHF Acc negativ N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Algebris Financial Income I CHF Acc +14,29% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +12,67% +11,40% +9,84%

Columbia Threadneedle Fondsmanager Wick: Bewertung von Technologieaktien wieder interessanter

Das Risiko-Ertrags-Verhältnis bei Technologieaktien hat sich infolge der starken Marktkorrekturen der letzten 18 Monate deutlich verbessert, schreibt Paul Wick, Portfoliomanager des Threadneedle (Lux) Global Technology, in einem aktuellen Marktkommentar. „Das Pendel schlug innerhalb kurzer Zeit von Überschwang zu Pessimismus um.“ Ein Bereich der Technologiebranche, der sich als widerstandsfähig erwiesen hat, sei Sicherheitssoftware. Auch wenn die Wirtschaft in den kommenden Monaten in eine Rezession abgleite, dürfte es sich auszahlen, in die Nutznießer der langfristigen Trends auf dem Technologiemarkt zu investieren. Der Fondsmanager und sein im Silicon Valley beheimatetes Team glauben, dass die Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie kurz- und langfristig die größten Anlagechancen bietet.

» Weiterlesen

Globaler Marktausblick: Die Inflation ist und bleibt der Schlüssel

„Die Dominanz der Inflation stellt eine große Herausforderung dar, da kein Inflationsmodell ausreicht, um Anlegern oder politischen Entscheidungsträgern ausreichend Vertrauen in die künftige Preisentwicklung zu geben. Zwar sind grob umrissene Beobachtungen zur Inflation im Zeitverlauf recht zuverlässig, doch gelten sie in der Regel für Jahrzehnte, nicht für Monate. So haben wir beispielsweise jahrelang argumentiert, dass der zunehmende Populismus und die Deglobalisierung die Inflation in Zukunft in die Höhe treiben würden – aber entsprechen die aktuellen Raten unseren Erwartungen? Ganz und gar nicht. Wir gingen und gehen weiterhin davon aus, dass die Inflation in Zukunft leicht über dem Niveau vor der Pandemie liegen wird. Wir haben aber den jüngsten massiven Preisanstieg sicher nicht vorhergesehen, und wir würden diesen Anstieg auch nicht in erster Linie dem Populismus oder der Deglobalisierung zuschreiben.

» Weiterlesen

Berenberg stellt Aktienexperten für Emerging Markets und Asien ein

Das Wealth & Asset Management von Berenberg hat sich zum 3. Oktober 2022 mit Javier Garcia (45) von UBS Wealth Management verstärkt. Garcia ist ein ausgewiesener Experte für Aktien aus Asien und den Emerging Markets. Auf diesem Gebiet gehört er seit Jahren zu den besten Portfolio Managern. Er wird aus Zürich heraus tätig sein und direkt an Matthias Born, Co-Head Wealth & Asset Management und Leiter des Aktienportfoliomanagements, berichten.

» Weiterlesen

Aegon AM Expertin analysiert den schnell expandierenden Wärmepumpenmarkt in der EU

Der kontinuierliche Anstieg der Energierechnungen in ganz Europa hat dazu geführt, dass die Energieeffizienz (bzw. deren Fehlen) unserer Häuser stärker in den Mittelpunkt gerückt ist. Die IEA berichtet, dass die Haushalte im Jahr 2040 weltweit 201 Milliarden Dollar an Ausgaben für Brennstoffe wie Strom und Gas einsparen könnten, wenn die Welt die heute verfügbaren kosteneffizienten Energieeffizienzmöglichkeiten umsetzen würde.

» Weiterlesen

DPAM CEO-Kolumne: "Das Triptychon"

2022 hat die Weltwirtschaft und die Finanzmärkte in eine neue Konstellation katapultiert. Eine Konstellation, die durch ein Maß an Komplexität gekennzeichnet ist, wie es in der Nachkriegszeit nur selten zu beobachten war. Die Komplexität äußert sich in einer Schwächung des geopolitischen Kräfteverhältnisses, in einer sich verändernden Dynamik zwischen Kapital und Arbeit und in einer digitalen Beschleunigung, die sich auf öffentliche und private Geschäftsmodelle auswirkt. Wir lüften kurz den Schleier, um ihre Auswirkungen auf die Finanzmärkte zu kommentieren.

» Weiterlesen

M&G Real Estate ernennt Head of European Residential

M&G Real Estate – ein Teil des 89 Milliarden Euro schweren Geschäftsbereichs Private Assets and Alternatives von M&G plc – hat Marcus Eilers zum Head of European Residential ernannt. Eilers wird die Expansion des Unternehmens in den europäischen Wohnimmobiliensektor über die gesamte Fondspalette hinweg vorantreiben. Er berichtet an Alex Greaves, Head of UK and European Living, und arbeitet von der Frankfurter M&G-Niederlassung aus eng mit Marc Reijnen zusammen, Head of European Investment and Asset Management.

» Weiterlesen

Gröschls Mittwochskommentar: 40/2022

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH.

» Weiterlesen

Ostrum Stratege Botte: Besorgniserregende Signale von den Kreditmärkten

Auf zunehmende Spannungen an den Kreditmärkten verweist Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, in seinem aktuellen „MyStratWeekly“. Die Spreads europäischer Investment-Grade-Anleihen hätten sich gegenüber Bundesanleihen um mehr als 20 Basispunkte auf 224 Basispunkte ausgeweitet - das stelle bislang den Rekord für das Jahr 2022 dar.

» Weiterlesen

Goldman Sachs Asset Management verstärkt sich mit David Nolten und setzt Wachstumskurs fort

Goldman Sachs Asset Management verstärkt das Vertriebsteam in Deutschland mit David Nolten. Nolten kommt von Invesco, wo er drei Jahre lang als Head of Wholesale tätig war. Zuvor betreute er langjährig als Director strategische Vertriebspartner in der Region Nord-/West bei BlackRock. Zum Beginn seiner Karriere war er unter anderem in Vertriebsfunktionen bei der Antea und der Aquila Capital Institutional tätig.

» Weiterlesen